Gebraucht kaufen
EUR 3,31
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Dem Autor folgen

Etwas ist schiefgegangen. Wiederholen Sie die Anforderung später noch einmal.


Das witzigste Vorlesebuch der Welt Gebundenes Buch – 7. Januar 2011

4.1 von 5 Sternen 165 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch
EUR 19,90 EUR 3,31
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Geheimnis schwuler Mädchen lüftet eine der lustigen Kurzgeschichten und Glossen, die der TV-Entertainer Jürgen von der Lippe in seinem Vorlesebuch präsentiert. Alle Episoden sind voll aus dem Leben gegriffen, deshalb dreht es sich zu allererst um Sex. Leser lernen, was einen dicken Franzosen von einem dicken Bayern unterscheidet oder warum Nazis wieder braune Hemden tragen sollten. Und alleinreisende Männer mit Kind seien eindringlich vor älteren Damen gewarnt.

Die witzigen „Leseperlen“ stammen aus der Feder von männlichen Autoren vorwiegend mittleren Alters, zudem geben Katinka Buddenkotte und Fanny Müller ihren scharfen Senf dazu. Wir erfahren, was Kids für „fett“ sowie Jugendliche für „psycho“ oder „porno“ halten. Und wenn im Krankenhaus der Pförtner mit dem Löffel einen entzündeten Blindarm rauskratzt, bekommen wir eine leckere Kostprobe delikaten Ärzte-Humors serviert.

Als „derb bis feinherb“ stuft der Eichborn-Verlag von der Lippes Humor treffend ein. Die Texte in diesem Buch entsprechen diesem Geschmack, zudem hat der Bücherwurm verrückte Urlaubsgrüße aufgespürt. So passt Lippes lustiges Lesebuch sowohl neben die Strandliege als auch auf das Nachtkästchen all derer, die knappe und knackige Gute-Nacht-Geschichten mögen, ebenso aufs Fensterbrett für ausdauernde Örtchenbesucher.

Die ausgewählten Geschichten erzählen vom ganz normalen alltäglichen Wahnsinn, passen prima zueinander und sprechen für sich selbst. Nur O’Rourkes Bummeltour durch den Libanon fällt von der Länge und der Entstehungszeit her ein wenig aus dem Rahmen – allerdings hat von der Lippe zielgenau den verrücktesten Rosinenbomber aus dem Band „Reisen in die Hölle“ rausgepickt.

Wer von der Lippes TV-Sendung „Was liest Du?“ liebt, mag auch, wie dieses Buch für eine Art kleines Lektüreglück sorgt. Ein großes Glück ist es laut Lippe wiederum, anderen daraus vorzulesen oder vorgelesen zu bekommen. Deshalb gibt es das Werk auch als Hörbuch – gemütliches und stressfreies Lesen und (Zu-)Hören sind garantiert. Und da die Würze in der Kürze der Geschichten liegt, denkt man immer wieder: Eine geht noch, eine geht noch rein...
-- Herwig Slezak

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Harald Martenstein 'Über Handys'
Vor Weihnachten sagte das Kind sinngemäß: 'Ich wünsche mir von ganzem Herzen ein Handy GX 10i von Sharp. Es kostet 250 Euro. Man bekommt es bei eBay. Mein Lebensglück hängt davon ab.' Das Kind besitzt schon seit Jahren ein Handy Marke Trium. Aus Korea. Ich selber besitze ein Siemens S 45. Es kann nicht Motorrad fahren und keine Susan-Sontag-Texte übersetzen. Es kann nicht einmal fotografieren. Es ist nur ein braves, ehrliches Handy vom Lande, das versucht, seine Arbeit zu tun. Ich gab zur Antwort: 'Wenn ein Zwölfjähriger ein teureres Handy besitzt als sein Vater, wird die natürliche, göttliche Ordnung der Dinge, wie sie seit Millionen von Jahren besteht, auf den Kopf gestellt. Wenn heute die Kinder teurere Handys besitzen als ihre Eltern, dann wird es morgen Frösche regnen, die Flüsse werden Jungfrauenblut führen statt Wasser und den Bäumen werden Bärte aus Menschenhaar wachsen.' Das Kind erwiderte: 'All dies, was du beschrieben hast, nehme ich gerne in Kauf, Vater, sofern ich nur recht bald das GX 10i von Sharp bekomme.' Ich ging zum Schulhof. In den Pausen ziehen alle Zwölfjährigen silberne Handys aus den Taschen, klappen sie auf, denn es sind alles aufklappbare, zeigen einander die Displays, führen Klingelgeräusche vor oder rezitieren mit der Inbrunst frisch Verliebter aus der Gebrauchsanweisung. Sie telefonieren mit den Handys nicht. Wozu auch, Zwölfjährige aus bürgerlichen Verhältnissen haben relativ wenig zu telefonieren. Sie führen keine Wochenendbeziehung, sie betreiben kein Networking, sie brauchen nicht mal den ADAC-Pannendienst. Andererseits: Eine Rolex trägt man ja auch nicht, weil man auf die Uhrzeit neugierig ist. Das Kind bekam zu Weihnachten ein Nokia 3590i. Besser als Trium. Billiger als 250 Euro. Es ist nicht aufklappbar. Das Kind sagte sinngemäß: 'Weil du dich bisher nach besten Kräften bemüht hast, ein guter Vater zu sein, will ich dir für dieses Mal verzeihen. Auf dem Schulhof werden sie deinen Sohn mit Spott überschütten, ich aber will meines braven Vaters gedenken und alle Erniedrigungen tapfer aushalten. In der göttlichen Ordnung der Dinge aber steht geschrieben, dass bald Ostern ist. Unser Patenkind in Bolivien wird sich über das Nokia 3590i freuen. Die GX 10i von Sharp werden im Preis sinken. Zu Ostern. Das ist gewiss.' Ich traf unseren Amerikakorrespondenten. Er legte sein Handy auf den Tisch. Es war mit Tesafilm geflickt, groß wie eine Salatgurke und schwer wie ein Kasten böhmisches Bier. Es ist ein original Siemens E 10 D, mit Dieselmotor. Der Korrespondent sagte: "Alle beneiden mich. Es fängt jetzt nämlich überall mit der Handynostalgie an." Die schwarzen Bakelit-Telefone aus den Fünfzigern sind ja schon länger ein Hit. Bald werden sie in Korea Nostalgiehandys bauen, bei denen zur vollen Stunde ein geschnitzter Kuckuck aus dem Display heraushüpft und das Schlesierlied singt. Wenn ich mal tot bin, bekommt mein Sohn das Siemens S 45 ..."

Alle Produktbeschreibungen


165 Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen

Nach Kundengruppen und -interessen
Comedy
3.8
Romane
3.6
Musicals
3.7
Weitere

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

27. April 2018
Verifizierter Kauf
18 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
6. Mai 2018
Verifizierter Kauf
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
22. Juli 2018
Verifizierter Kauf
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
21. Juli 2018
Verifizierter Kauf
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
31. Mai 2018
Verifizierter Kauf
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
3. Oktober 2010
Verifizierter Kauf
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
26. März 2014
Verifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
15. Dezember 2018
Verifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden