Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die wichtigsten Philosoph... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die wichtigsten Philosophen. marixwissen Gebundene Ausgabe – 8. Oktober 2015

3.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,00
EUR 2,75 EUR 1,45
77 neu ab EUR 2,75 24 gebraucht ab EUR 1,45

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die wichtigsten Philosophen. marixwissen
  • +
  • Die wichtigsten Wirtschaftsdenker (marixwissen)
  • +
  • Die wichtigsten Psychologen im Porträt (marixwissen)
Gesamtpreis: EUR 18,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Univ. Prof. Dr. Anton Grabner-Haider, geboren 1940, war nach seinem Studium der katholischen und evangelischen Theologie in Tübingen, Bonn, Münster, Wien und Graz und seiner Habilitation für Philosophie viele Jahre als Verlagslektor für den Bereich Religion und Theologie tätig. Gleichzeitig lehrte er als Professor für vergleichende Religionswissenschaften und Philosophie an der Universität Graz. Er ist zudem Autor und Herausgeber von rund 40 religionswissenschaftlichen und theologischen Fach- und Sachbüchern. In der Reihe marixwissen sind bereits erschienen: „Die wichtigsten Philosophen“ und „Die großen Ordensgründer“.


Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Mit einem handlichen Buch das große Gebiet philosophischen Denkens durch die Jahrtausende abzustecken ist ein schwieriges Abenteuer. Dabei aber methodisch so unsauber zu arbeiten wie Titel bedeutender Werke falsch zu zitieren und sonderbare Interpretationen mitunter für wichtiger zu halten als fundierte Quellenkenntnis trägt nicht zum Gelingen des Abenteuers bei. Auf dieses Buch kann getrost verzichtet werden.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Büchlein über die Historie der Philosophie kann auf Grund seines Umfangs natürlich jeden Philosophen nur knapp beschreiben. Durch die Verknüpfung der einzelnen Artikel kann man sehen, wer von wem beeinflusst wurde. Die Artikel sind durchschnittlich drei Seiten lang und bieten neben biografischen Daten einen Einblick in die jeweils wichtigsten Werke.

Der erste Teil des Buches behandelt die westlichen Philosophen von Pythagoras, Aristoteles und Plato über Kant und Hegel zu Sartre, Rawls und Habermas. Der zweite Teil behandelt jüdische Philosophen (von Philo bis Adorno, Arendt und Derrida).

Bei einem so kleinen Buch ist die Auswahl der Philosophen natürlich besonders schwierig. Trotzdem hätte man als Ausgleich für Rawls auch dessen Kollegen Nozick behandeln sollen, weil dieser dessen "Theorie der Gerechtigkeit" so eindrucksvoll widerlegt hat (in "Anarchie, Staat und Utopia").

Ich kann das Buch jedem empfehlen. Für ein tieferes Verständnis der Philosophie wird man natürlich weitere Literatur benötigen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In dem Buch werden auf 250 Seiten 70 Philosophen von der Antike bis zur Gegenwart vorgestellt - von Aristoteles, Sokrates und Plato über Hobbes, Descartes und Kant bis hin zu Russell, Wittgenstein und Sartre.
Es wird jeweils ein kurzer Überblick sowohl über ihr Leben als auch über ihr philosophisches Werk geschaffen.
Die Auswahl ist sehr gut und umfangreich und gibt einen schönen Überblick über die Geschichte der Philosophie. Außerdem ist es sehr klar und auch für Laien verständlich geschrieben.

Ich empfehle das Buch jedem, der Interesse an Philosophie hat - wobei man sich bei durchschnittlich 2,5 Seiten pro Philosoph natürlich keine allzu detaillierte Darstellung von Leben und Werk erwarten darf.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich suchte nach einem Einstieg in das Thema Philosophie und einen Überblick über die wichtigsten Personen und Schulen. In der Einleitung des Buches wird damit geworben, dass es allgemein verständlich geschrieben sei.

Genau das ist aber nicht der Fall, ständig wird Fachvokabular verwendet, dass mir als Neuling unbekannt ist .

Zudem wird auch noch das große Latinium vorausgesetzt.

Desweiteren erklärt der Autor einzelne zentrale Thesen/Ansichten einzelner Philosophen, indem er sie konkret mit denen anderen Philosophieschulen vergleicht, ohne sie näher zu erläutern. Er setzt also voraus, dass man vor der Lektüre seines Buches, das ja eigentlich ein Einstieg sein soll, bereits mit dem wesentlichen Wissen zum Themenkomplex ausgestattet ist.

Nur für Leute mit einschlägigem Vorwissen geeignet, wobei sich die Frage stellt, warum so jemand zu diesem Buch greifen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden