Kaufoptionen

Kindle-Preis: EUR 3,45
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

<Einbetten>
Anzeige für Kindle-App
Die weithin unglaubliche Ballade vom einsamen Annamirl - The incredible lonely Annamirls ballad, an alpine musical von [Emm, Ede]

Dem Autor folgen

Etwas ist schiefgegangen. Wiederholen Sie die Anforderung später noch einmal.


Die weithin unglaubliche Ballade vom einsamen Annamirl - The incredible lonely Annamirls ballad, an alpine musical Kindle Ausgabe


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle
EUR 3,45

Länge: 124 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

THEATERSTÜCK/MUSICAL:
Uraufführung: Juni/Juli 1987, Kongresshaus Innsbruck, Doganahalle. 500 Sitzplätze. Fünf Vorstellungen - jeweils ausverkauft. Vom Autor überarbeitete Fassung 1991.

INHALTSANGABE
Der alte Senn, der Herr der Berge, lebt auf seiner Alm. Der Himmel ist blau, die Luft ist sauber, die (Um-) Welt in bester Ordnung. Seine Tochter Annamirl hat er bei sich.

Sehnsüchtig blickt sie ins Tal hinab zur Stadt. Ihr ist zu fad auf der Alm. Sie sehnt sich nach Wirbel, Discos, Burschen, Leben. Der Vater erzählt ihr von der schlechten Luft, dem schlechten Wasser und den schlechten Menschen da unten; von Stress und Frust und Sucht. Annamirl will mehr denn je hinunter. Da sperrt sie der Senn in die Almhütte.

In der Stadt herrscht trostlos-grauer Alltagsfrust. Die Bewohner lassen sich bevormunden – in der Arbeit und im Vergnügen. Immerwährender Smog trübt den Blick – auch nach oben: von der Alm weiß niemand was. Zudem ist das Verlassen der Stadt verboten – der Horizont soll beschränkt bleiben.

Franz und seine drei Freunde mißachten das Verbot. Wagemutig gewinnen sie an Höhe und entdecken schließlich die Alm samt eingesperrtem Annamirl. Franz verliebt sich in sie, befreit sie und nimmt sie mit in die Stadt.

Dort in der Disco findet aber auch der mächtige DJ King, der Beherrscher der Stadt, Gefallen an Annamirl und will sie Franz wegnehmen. Ein Kampf entbrennt. Franz und Annamirl bleibt nur der Rückzug. Durch den ganzen Wirbel werden aber auch die Stadtbewohner aus ihrer Lethargie gerissen, entdecken die Hochalm und folgen staunend in diese ungeahnte Welt der Freiheit, frischen Luft und grünen Wiesen nach.

Der Senn stellt sich den Eindringlingen zwar in den Weg – kann aber trotz Zuhilfenahme von Hagel, Blitz und Wetter nichts ausrichten. Die Städter bleiben beharrlich oben. In kürzester Zeit kehrt nun auf der Alm der gleich-graue Alltag, wie vordem unten, ein. Die Mullhaufen wachsen. Smog trübt den Blick. An Früher denkt niemand mehr.

Der Senn ist ausgezogen. "Leute und ihren Dreck" mag er nicht. Herunten in der nun völlig menschenleeren Stadt lässt er sich nieder. Bald wird hier die Natur wieder aufleben…

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Studium Medienpsychologie, Komparatistik, Filmwissenschaft; Universitätslektor. 8 Jahre freiberuflich-selbstständig im Kulturbereich (Film, Konzert) tätig, dann 35 Jahre als Veranstaltungsmanager und -produzent. Daneben stets auch literarisches Arbeiten verschiedenster Ausformung, oft in besonderer Verbindung zum "radikalen Konstruktivismus" - erkenntnistheoretische Auffassung, dass wir die Wirklichkeit subjektiv "erfinden" - d.h. konstruieren - und nicht objektiv "entdecken". Xenophanes: "Schein haftet an allem". Heinz von Foerster: "Die Umwelt, so wie wir sie wahrnehmen, ist unsere Erfindung". Gerhard Roth: "Die Wirklichkeit, in der ich lebe, ist damit ein Konstrukt des Gehirns". Paul Watzlawick: "[...], daß der Glaube, es gäbe nur eine Wirklichkeit, die gefährlichste aller Selbsttäuschungen ist; daß es vielmehr zahllose Wirklichkeitsauffassungen gibt, die sehr widersprüchlich sein können, die alle das Ergebnis von Kommunikation und nicht der Widerschein ewiger, objektiver Wahrheiten sind. Daraus ergibt sich die Grundthese, daß es keine absolute Wirklichkeit gibt, sondern nur subjektive, zum Teil völlig widersprüchliche Wirklichkeitsauffassungen, von denen naiv angenommen wird, daß sie der 'wirklichen' Wirklichkeit entsprechen".

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 619 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 124 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CHMSZBU
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

click to open popover