Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der weiße Stern: Roman (Auswanderer - Saga 2) von [Lorentz, Iny]
Anzeige für Kindle-App

Der weiße Stern: Roman (Auswanderer – Saga 2) Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 104 Kundenrezensionen
Buch 2 von 3 in Auswanderer - Saga (Reihe in 3 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 592 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein spannender Historienroman."
Das neue Blatt, 18.06.2014

"Von der ersten bis zur letzten Seite bietet der Historienroman jede Mange spannende Schauplätze und glaubhafte Protagonisten. Iny Lorentz Romane verzaubern den Leser auf eine ganz spezielle Art und lassen den historisch interessierten Leser voll auf seine Kosten kommen."
Blog Vonmainbergsbuechertipps, 12.05.2014

"Nach 'Das goldene Ufer' ist 'Der weiße Stern' der zweite Teil der Auswanderersaga. Deutschlands Historien-Kings Iny Lorentz bieten wieder ein historisches 5-Gänge-Menü zum lesen! 'Das goldene Ufer' hat mich schon in seinen Bann gezogen, 'Der weiße Stern' tat das auch." Alex Dengler
Denglers-buchkritik.de, 05.05.2014

"Spannende Auswanderer-Saga"
Super TV, 24.04.2014

"Diese Auswanderersaga ist ein ganz großer Wurf. Sie verbreitet Abenteuerfeeling pur und lässt es auch an Emotionen nicht fehlen. Kein Wunder, dass man mit dem Lesen einfach nicht mehr aufhören kann, sobald man das Buch einmal zur Hand genommen hat. Die Story gleicht einer zarten Versuchung! (...) Ein (Historien-)Schmöker der einsamen Spitzenklasse."
Literaturmarkt.info, 07.07.2014

"Die spannende Geschichte bringt dem Leser das Leben der ersten Siedler in der neuen Welt näher. (...) Ein lesenswerter historischer Roman."
Münstersche Zeitung / Ruhr Nachrichten, 12.05.2014

"Iny Lorentz in Hochform. Der zweite Teil ist an Spannung kaum zu überbieten. (...) Iny Lorentz schreibt wieder so anschaulich, als wäre man via Zeitmaschine ins Amerika der Vergangenheit katapultiert. Wird garantiert ein Bestseller."
fachbuchkritik.de, April 2014

Kurzbeschreibung

Amerika im 19. Jahrhundert: Gisela und Walther hat es bei ihrer Flucht aus Preußen in die mexikanische Provinz Tejas verschlagen. Gisela erwartet ihr erstes Kind, während ihr Mann bald schon Bekanntschaft mit den gefürchteten Komantschen macht.
Als Gisela einen Sohn zur Welt bringt, erweist sich der friedliche Kontakt mit diesem Stamm als höchst hilfreich, denn Walther kann den Komantschen die junge Nizhoni abkaufen, die den kleinen Josef stillen soll. Die junge Indianerin fürchtet sich vor Walther, mit Gisela aber verbindet sie bald eine tiefe Freundschaft, die sich in vielen Schwierigkeiten bewährt.
Als der Diktator Santa Ana die Siedler von Tejas in einen mörderischen Krieg verstrickt, erweist sich Nizhoni wiederum als Segen für das junge Paar …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1164 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (27. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GK9H4JK
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 104 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #6.507 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich „mag“ die Unterhaltungsromane von Iny Lorentz und habe mich mittlerweile auch mit der „einfach gestrickten Welt“ des „Autorenpaars aus München“ arrangiert. Als Hörbuch sind die Unterhaltungs-Romane von Iny Lorentz alle Male tauglich – und ganz besonders im Format HÖRBUCH. Nach dem „Goldenen Ufer“ war auch ich angefixt und habe mit der „Weiße Stern“ weitergemacht, dann aber etwas pausiert, denn das Schicksal von Gisela ging mir dermaßen an die Nieren, da tat die Pause gut. Mittlerweile hatte ich dann noch die letzten Teile gekauft, und bin gerade im „Wilden Land“… Nicht die stärkste Serie, aber WILD (zusammengesponnen) und geschichtlich wie üblich sehr leicht aufbereitet – aber – wie üblich – MITREISSEND und AUFREGEND wie gewohnt.

Etwas blöd finde ich, dass man diese (mittlerweile) 4-teilige Serie als solche nicht so einfach am Titel und in der Beschreibung erkennen kann, darum hier mein Beitrag, die vier Teile (verlinkt sind Hörbücher) in der richtigen Reihenfolge. Mir wäre es nämlich auch fast passiert, dass ich den 4. Teil nach dem 3. Teil gehört hätte. Die Hörbücher kaufe ich meist blind und habe dann immer einige Stapel „auf Halde“ für unterwegs. Aber mit der Reihenfolge ist das halt so eine Sache. Die Romane bauen aufeinander auf und es ergibt definitiv Sinn sie in der Reihenfolge zu lesen/ hören.

1 - Das goldene Ufer
2 - Der weiße Stern
3 -
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Inhalt:
Walther und Gisela haben sich in Mexiko ein neues Leben aufgebaut, das hart ist, ihnen aber viele Möglichkeiten bietet. Als sie die ersten Indianer kennenlernen, reagiert Walther besonnen - und rettet somit seinem ungeborenen Sohn das Leben, denn kurz darauf kann er die Indianerin Nizhoni als Amme erwerben. Und sie wird sich noch in weiteren Fällen als große Hilfe beweisen ...

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt, zu erfahren, wie es dem Auswandererpaar aus "Das goldene Ufer" in der mexikanischen Provinz ergeht. Das Autorenpaar hat sehr gut gezeigt, dass die Auswanderer es zu der damaligen Zeit nicht leicht hatten und vieles entbehren mussten, um sich ein neues Leben aufzubauen - und dass es nicht jeder geschafft hat.

Mit Walther und Gisela hatten sie ein starkes Paar geschaffen, bei dem man überzeugt war, dass sie alles gemeinsam meistern würden - auf Walther trifft das zu, aber Gisela wurden in diesem Teil von der starken Frau aus Deutschland zu einem schwachen Weib in Mexiko degradiert. Sie hat durch das Erlebte einen großen Knacks erhalten, mit dem ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hatte. Selbstverständlich ist es nachvollziehbar, aber sie haben Gisela im ersten Teil als viel stärker gezeichnet - und nicht so. Teilweise war ich wirklich genervt von ihr, so leid mir das tut.

Nizhoni dagegen wurde von der von Trauer gebeutelten Frau zu einer, ja, fast schon Amazone aufgebaut, die stark ist - und eigentlich besser zu Walther passt. Sie kämpft, sie weiß sich zu wehren und lässt sich absolut nichts bieten. Und sie liebt Giselas Kinder wie ihre eigenen, die Freundschaft der beiden geht tief und gibt Gisela Kraft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mirl am 30. Dezember 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist nicht besonders tiefgründig. Aber es lässt sich schön lesen. Ein typischer Western. Was ich schön finde, ist dass ich jetzt mehr über die politischen Hintergründe über die Abspaltung Texas von Mexico weiss.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Gisela und Walter kommen ins damals noch mexikanische Tejas (heute Texas). Auf dem ihnen zugewiesenen Land bauen Sie sich als Siedler ein Leben auf. Doch ihr vielversrpechender Neustart wird getrübt von den damaligen politischen Verhältnissen. Mexiko und Nordamerika rangeln um den Staat Tejas und auch die Indianer verfolgen ihre eigenen Interessen. Auch privat läuft nicht alles gut bei den beiden. Gisela bringt zwar einen gesunden Sohn zu Welt, kann diesen aber nicht stillen. Mit viel Glück und Verhandlungsgeschick findet Walter in der Indianerin Nizhoni eine Amme für seinen Sohn. Nizhoni erweist sich durch ihren sicheren Instinkt auch im weiteren Verlauf der Handlung als große Hilfe für die Familie. Da sich Walters und Giselas Wege durch die Kriegswirren trennen, ist das Buch in zwei parallelel verlaufende Geschichten geteilt, die von Gisela und die von Walter, der in den Krieg zieht. Giselas Geschichte fand ich sehr schleppend. Sie hat mich diesmal gar nicht berührt, was ich aus den anderen Büchern der Autoren überhaupt nicht kenne. Am schlimmsten aber fand ich die Geschichte aus Walters Sicht. Reine strategische Kriegsführung. Für diejenigen die sich dafür interessieren sicher interessant, für die die es nicht interessiert leider sehr langweilig. Ich hoffe, dass es im dritten Teil wieder mehr um persönliche Geschichten geht.
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover