Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
The very best of Fleetwoo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,70
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,76
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Bridge_RecordsDE
In den Einkaufswagen
EUR 9,58
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Great Price Media EU
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The very best of Fleetwood Mac Original Recording Remastered

4.7 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,68 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Very Best Of Fleetwood Mac
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 28. Oktober 2002
EUR 8,68
EUR 5,58 EUR 0,78
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
36 neu ab EUR 5,58 20 gebraucht ab EUR 0,78

Hinweise und Aktionen


Fleetwood Mac-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The very best of Fleetwood Mac
  • +
  • The Very Best Of
  • +
  • Africa: the Best of Toto
Gesamtpreis: EUR 19,65
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Oktober 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Rhino (Warner Music Austria)
  • ASIN: B00006RSM1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.125 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Go your own way
  2. Don't stop
  3. Dreams
  4. Little lies
  5. Everywhere
  6. Albatross
  7. You make loving fun
  8. Rhiannon (Single Version
  9. Black magic woman
  10. Tusk
  11. Say you love me
  12. Man of the world
  13. Seven wonders
  14. Family man
  15. Sara
  16. Monday morning
  17. Gypsy
  18. Over my head (Single Version)
  19. Landslide
  20. The Chain
  21. Big love (Live, 1997)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

FLEETWOOD MAC The Very Best Of (2002 UK 21-track CD album featuring a collection of their biggest hits celebrating their 35th Anniversary including the classics Go Your Own Way Albatross Dreams Black Magic Woman and more. Housed in a picture sleeve)

Amazon.de

Die ursprünglich britische Erfolgsband Fleetwood Mac hat eine der erstaunlichsten Metamorphosen der Rockgeschichte gemeistert. Von der reinen Bluesband Ende der 1960er-Jahre bis zur Megagruppe mit Laid Back Rock kalifornischen Zuschnitts bis zum Anfang der 90er-Jahre. Beide Phasen sind nun auf der CD The Very Best of Fleetwood Mac vereint, wobei unter den 21 Stücken jene Welt-Hits mit der Los Angeles-Besetzung überwiegen.

Ungewöhnlich war schon die erste Besetzung von (Ex-John Mayalls Bluesbreakers) Schlagzeuger Mick Fleetwoods Quartett, denn hier saß -- für damalige Zeiten ein absolutes Novum -- mit Christine Perfect (später McVie) eine Frau an den Keyboards. Dem Meistergitarrist Peter Green verdankt die Gruppe ihren ersten Hit "Black Magic Woman", 1968, ein Bluesrock-Klassiker, den er mit dem verträumten Instrumental "Albatross" noch übertraf. Nach Umbesetzungen und einem Umzug nach Los Angeles reformierten sich Fleetwood Mac mit zwei, wenn auch verkrachten Ehepaaren: Christine und Bassist Mike McVie als britische Fraktion, das Songwriter-Duo Stevie Nicks und Lindsey Buckingham als US-Vertretung. Das Konzept mit zwei Frauen und stimmgewaltigen Musikern ging auf.

Zwischen 1975 und 1987 führte das Quintett mit "Over My Head", "Go Your Own Way", "Don't Stop", "Sara", "Gypsy" oder "Little Lies" die internationalen Hit-Paraden an. 1979 gelang es ihnen diese sogar mit "Tusk", einem indianisch inspirierten Tanz zu einer Blaskapelle zu erobern. "The Chain" entstand 1994 bei einer Renunion für die Arbeit an der Hit-Box 25 Years - The Chain. Das Geheimnis der Band war es, eingängige, entspannte Melodien im Spannungsfeld von maskulin-feminin zu komponieren, die noch heute durch ihre fantasievolle Produktionen bestechen. --Ingeborg Schober


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The Very Best Of Fleetwood Mac ist eine Doppel-CD die sich mit der Zeit 1975-1997 befasst. Es geht also um die Zeit der Buckingham, Nicks und Christine McVie als Songwriter ihren Stempel aufdrückten. Songs aus der Peter Green Zeit sind hier also nicht zu finden. Diesbezüglich gibt es auch genug andere Zusammenstellungen. Das Album Time von Anfang der 90er wurde auch nicht berücksichtigt.
Berücksichtigt werden hier hauptsächlich die Songs vom selbstbetitelten 75er Album, Rumours, Tusk, Mirage, Tango In The Night, Greatest Hits von Ende der 80er, Behind The Mask und The Dance.
Es sind auch ein paar rare Single-Versionen aus den 70ern vertreten. Dazu noch Stevie Nicks' Song Paper Doll vom The Chain Boxset. Von der Silver Springs Maxi-CD und der The Dance-DVD ist auch noch die Solo-Live-Version von Buckinghams Go Insane dabei.
Insgesamt 36 Songs. CD 1 hat eine Laufzeit von 66 Minuten, CD 2 dauert 75 Minuten. Auf der alten Version dieser Ausgabe ist auf CD 1 noch ein verzichtbarer Multimediatrack. Die Spielzeit einer CD von knapp 80 Minuten hätte also besser genutzt werden können, zumal einige Singles aus der Zeit fehlen. Wo sind z.B. Not That Funny, Oh Diane, Isn't It Midnight, Save Me, Love Shines oder Temporary One?
Hätte man diese Songs alle berücksichtigt, dann wäre bestimmt der Kauf aller einzelnen Alben aus dieser Zeit überflüssig geworden.
Mit What Makes You Think You're The One, Storms oder No Questions Asked sind m.E. auch ein paar verzichtbare Songs dabei.
Big Love gibt es hier auch nur in der zwar beeindruckenden Liveversion von The Dance zu hören, die Originalversion war aber der Hit. Man hätte auch beide Versionen draufpacken können, da sie sich doch sehr unterscheiden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Best-of-Alben von bekannten Bands gibt es viele, und oft enthalten sie dann nur die bekanntesten Titel, wärend die schönen Songs, die man persönlich am meisten mag, dann z.T. fehlen, weil sie keine Hits waren.
Hier ist es anders: Neben den goldenen Hits aus der Rumours-Zeit enthält die Sammlung auch die ungewöhnlichen, etwas tiefer gehenden Stücke wie etwa "I'm so afraid", "World Turning", "Sisters of the Moon" und andere, die wohl nicht jedem gefallen können. Damit wird zum einen Fleetwood Mac einer Vielseitigkeit sichtbar, die über die Wiederholung altbekannter Hits hinausgeht. Zum anderen hat die Mischung damit meinen persönlichen Geschmack getroffen, was zwar für andere Hörer nichts bedeuten muss, aber für mich viel.
Wenn man kein eingeschworener Fleetwood-Mac-Fan ist, der eine vollständige Sammlung ihrer Musik braucht, sondern findet, dass die Band z.T. einfach gute Musik gemacht hat (und z.T. eben auch nicht so), dann bekommt man mit dieser Mischung tatsächlich das Beste auf einem Album. Das ist durchaus nicht selbstverständlich, denn wo "Best of..." draufsteht, ist nur selten auch wirklich "Best of..." drin.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Oktober 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Doppel-CD beinhaltet die besten Titel der Gruppe aus den Jahren 1975 bis 1990 und von dem Life-Album "The Dance" 1997. Fast komplett übernommen die berühmte Rumours CD (9 von 11 Titel). Im wesentlichen wird die CD vervollständigt mit Titeln aus den Werken "Fleetwood Mac" (1975), Tusk (1979) und "Tango in the night" (1987). Bemerkenswert die Life-Aufnahmen von "The Dance". Ein sehr gute vorgeschmack auf die neue CD.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Toby Tambourine TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Januar 2009
Format: Audio CD
2002 erschienen unter dem Titel "The very Best of Fleetwood Mac" eine Einfach- und eine Doppel-CD, sozusagen als Vorankündigung für die 2004 erschienenen Remasters von "Fleetwood Mac" ('75), "Rumours" ('77) und "Tusk" ('79). Ich habe mir beide Versionen allein schon deshalb gekauft, weil sie nach Jahren der Dürre endlich mal anständig remasterte Fleetwood Mac-Songs enthielten.

Kurioserweise hat man auf dieser ausführlichen Doppel-CD-Version mit Albatross, Black Magic Woman und Man of the World aus der Blues-Phase von Fleetwood Mac mit Peter Green drei Songs von der gleichnamigen Einfach-CD weggelassen; sie mussten wohl dem Multimedia-Teil auf CD 1 weichen, der die Songtexte, eine Diskographie und ein kurzes Making Of der Aufnahmen zum damals entstehenden Album "Say you will" enthielt.

Von den FM-Studioalben in der "klassischen" Besetzung (Lindsey Buckingham, Stevie Nicks, Mick Fleetwood und Christine und John McVie) von 1975-1997 gibt es über 141 Minuten eine ausführliche Auswahl der jeweils wichtigsten Singles und Albumtracks zu hören: sechs von "Fleetwood Mac", mit neun Titeln fast die gesamte "Rumours", sechs von "Tusk", drei von "Mirage" ('82), vier von "Tango in the Night" ('87) und sogar je eins von "Behind the Mask" ('90) und der CD-Box "The Chain" ('92). (Der Ausrutscher "Time" (1995 ohne Stevie Nicks und Lindsey Buckingham entstanden) wird in offiziellen FM-Diskographien schon lange nicht mehr gelistet.)

Zum ersten Mal remastert erschien hier der Edit von Silver Springs (4:29), der B-Seite von Go your own Way; die ungekürzte Version (4:47) tauchte dann auf dem "Rumours"-Remaster auf. Lecker auch die beiden Zusatz-Hits vom "Greatest Hits"-Album ('88), As long as you follow und No Questions asked.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden