Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der verschwundene Kopf de... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der verschwundene Kopf des Damasceno Monteiro: Roman Taschenbuch – 1. September 1999

3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 9,17 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 1,17
63 neu ab EUR 9,17 25 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der verschwundene Kopf des Damasceno Monteiro: Roman
  • +
  • Die Zeit altert schnell: Neun Geschichten
  • +
  • Erklärt Pereira: Eine Zeugenaussage Roman
Gesamtpreis: EUR 30,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Der Zigeunerkönig Manolo macht eines Morgens eine unheimliche Entdeckung: Im Park liegt eine Leiche ohne Kopf! Firmino, der sich im Grunde viel lieber mit portugiesischer Literatur beschäftigt als mit Mordfällen, wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, um über das Verbrechen zu berichten. Und tatsächlich stößt er mit Hilfe seiner mütterlichen Pensionswirtin Dona Rosa und des renommierten Anwalts Don Fernando auf Dinge, die selbst die Polizei nicht zu wissen scheint. Unversehens gerät er vom neutralen Berichterstatter zum Kämpfer gegen Korruption und Verbrechen. Bis plötzlich ein Augenzeuge des Mordes auftaucht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antonio Tabucchi, am 23. September 1943 in Vecchiano bei Pisa geboren, verstorben am 25. März 2012 in Lissabon, promovierte an der Universität Pisa in moderner Literatur. Er war Ordinarius für portugiesische Sprache und Literatur an der Universität Genua sowie Leiter des italienischen Kulturinstituts in Lissabon. Lehrtätigkeiten an den Universitäten Pisa und Siena. Er schrieb Romane und Kurzgeschichten, Essays und Bühnenstücke. Sein Werk wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Premio Campiello, dem Premio P.E.N. Club, dem Prix Médicis Etranger und dem Österreichischen Staatspreis für Literatur. Tabucchi war Mitglied und Mitbegründer des International Parliament of Writers.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ein fast schon phylosophischer Krimi, an dessen Anfang eine grausame Bluttat steht, dessen Opfer nur durch Zufall durch den Zigeuner Manolo beim Pinkeln entdeckt wird.
Tabuchi wirft viele Fragen auf. Fragen nach Gerechtigkeit und Willkür. Unangenehme Fragen. Er sucht nach Antworten und gibt sie. Er stellt Fragen nach dem Sinn unseres Handelns, nach dem Wie und Warum.
Er erzählt geradeaus. Ohne Umstände und ohne Umschweife. Seine dirkete Sprache zeigt eine deutliche Sicht auf die Dinge. Seine Beschreibungen von Porto machen Lust und wecken die Neugier selbst einmal durch die Strassen der Stadt zu streifen.
Ein Buch, das wie "Erklärt Peraira", sehr nachdenklich macht. Ein wirklich gutes Buch.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es ist ein Buch, dessen besonderer Reiz sich mir erst relativ spät erschlossen hat. Anfangs fand ich es sehr kühl und hatte Schwierigkeiten mich hineinzufinden. Vielleicht muss man sich erst an den Stil von Tabucchi gewöhnen. Dann allerdings ließ mich das Buch nicht mehr los. Zeigt es doch, wie oft in unseren sogenannten Demokratien mit den Menschenrechten umgegangen wird. Machtmissbrauch und Misshandlungen sind leider keine Seltenheit. Tabucchi zeigt deutlich, wie das ....eine Krähe der anderen keine Augen aushakt..." durchaus nicht nur irgendein daher gesprochener Satz ist. Durch die Person des Anwaltes Don Fernando (genannt Loton aufgrund seiner Ähnlichkeit Charles Laughton) wird der Journalist Firmino gezwungen, sich mit dem Gerechtigkeitsbegriff auseinanderzusetzen. Don Fernandos spezielles Interesse gilt der Grundnorm, eine Theorie des Rechtsphilosophen Kelsen. Hier kommt es dann schon einmal zu einem leichten Augenzwinkern des Autors.
Ein empfehlenswertes Buch, indem man sich vielleicht erst ein wenig einlesen muss - dass dann aber zu einem wirklich nachhaltigen Leseerlebnis wird.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 2. August 2000
Format: Taschenbuch
Meiner Meinung nach ein völlig überflüssiges Buch. Die "Krimi-" Handlung ist von vorneherein durchschaubar - dafür verwirrt der Autor mit Anspielungen auf Literatur/Philosophie (insbesondere mit den Bemerkungen des Anwalts), die größtenteils keinerlei Zusammenhang mit der Handlung erkennen lassen. Als Leser erlebt man eine ähnliche Situation wie die Hauptperson im Kontakt mit dem Anwalt: Die meiste Zeit bleibt völlig unverständlich, worum es gerade geht! Mindestens für diejenigen, die einen Krimi suchen, absolut nicht zu empfehlen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden