Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die verlorenen Zeilen der Liebe von [Korten, Astrid]
Anzeige für Kindle-App

Die verlorenen Zeilen der Liebe Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 84 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Länge: 200 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kurz vor ihrer Hochzeit erhält Chloé ein Bündel Briefe ihrer vor zwei Jahren verstorbenen Schwester Lilly. Sie erfährt darin vom Leben und Lieben ihrer Schwester und von den Menschen im Café de Flore in Paris, wo Lilly einen einflussreichen und charmanten Geschäftsmann kennenlernt. Trotz aller Warnungen stürzt sich Lilly in eine Affäre mit dem verheirateten Mann, dessen Identität sie in ihren Zeilen nicht preisgibt. Sie nennt ihn nur Monsieur Inconnu. Doch dann beendet er jäh die Beziehung und zerstört Lillys Träume. Sie zerbricht.

Lillys verlorene Zeilen erschüttern Chloé zutiefst und sie wird gezwungen, sich mit der schweren Schuld ihrer Familie auseinanderzusetzen, die auch ihre Zukunft beeinflussen wird.

Ein gefühlvoller Roman voll Poesie und Liebe, der unter die Haut geht und mit einem verblüffenden Ende aufwartet.

Über den Autor

Geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt Astrid Korten heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Kunstgeschichte und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht. Nach dem Studium arbeitete sie viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Ihr Spezialgebiet: Suspensethriller und Psychothriller, in denen sie das Böse poetisch pervertiert. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Medizinern beraten. Sie schreibt außerdem Biografien, satirische Kurzgeschichten, Romane, Dreh- und Kinderbücher.

Mit dem Roman »Die verlorenen Zeilen der Liebe« zeigt sich die Autorin von einer anderen Seite: romantisch, gefühlvoll, poetisch.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2990 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Montlake Romance (16. Februar 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0163I9NSW
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 84 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #21.524 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Cover:
Das Cover ist in den lieblichen Farben gelb und pink gehalten. Es zeigt im Hintergrund den Eifelturm. Die Stadt der Liebe -Paris-, in der auch die Geschichte spielt. Zwei Verliebte stehen im Vordergrund. Schauen sich tief und innig in die Augen. Die Frau in ihrem kurzen Petticoat legt die Arme und den Herren, versucht ihn fest an sich zu halten. Er jedoch, berührt sie nicht.

Inhalt:
Paris in den 1980er Jahren. Lilly, die Protagonistin des Romans, zieht in ein Studentenwohnheim in der Stadt der Liebe, welches im Besitz ihrer Tante Berthe ist um an einer Universität Literatur zu studieren. Vor allem jedoch, möchte sie die große Liebe finden, genau wie ihre Schwester Chloé.
Neben ihrem Studium arbeitet Lilly in einem Pariser Café. Dort lernt sie sehr schnell ihren Traummann kennen. Er ist ein gut aussehender und erfolgreicher Geschäftsmann. In den Briefen an ihre Schwester nennt sie ihn geheimnisvoll „Monsieur Iconnu“. Sie beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass Lilly's „Monsieur Iconnu“ ein verheirateter Mann ist. Nachdem er schnell die gemeinsame Liebelei beendet, fällt Lilly in ein tiefes Loch.
Geschehnisse aus der Kindheit holen Lilly wieder ein und bringen sie an den Rand der Verweiflung.
Ein furioses Drama und großes Gefühlskino.

Mein Fazit:
Sobald ich an das Buch denken muss, werde ich wieder nachdenklich und sentimental.
Die Geschichte rund um Lilly hat mich zutiefst ergriffen.
Die Autorin hat es verstanden, das Buch mit Gefühl, Poesie, ebenso einer ergreifenden Geschichte und Spannung zu füllen.
Ich kann dieses Buch nur jeden empfehlen. Von mir als bekennenden Liebesromanverächter, volle 5 Sterne.
Von dieser Sorte Bücher würde ich sogar noch mehr lesen. TOLLES WERK.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Autorin "Astrid Korten" hat das Liebesbuch "Die verlorenen Zeilen der Liebe verfasst. Hierbei handelt die Geschichte von einer jungen Frau, die nach ihrem Tod Briefe der Vergangenheit an ihre Schwester dagelassen hat und dessen Verarbeitung.

Chloé möchte eigentlich bald heiraten, doch dann bekommt sie einen Bündel Briefe ihrer verstorbenen Schwester Lilly. Das Leben ihrer Schwester war ihr nie so wirklich bekannt. Die Briefe schildern Lillys Vergangenheit und ihrer Liebe zu einem Geschäftsmann. Doch der Mann ist vergeben, Lilly gibt nicht auf und beginnt eine Affäre. Als er dann die Beziehung beendet, zerbricht eine Welt der Träume für Lilly... Chloé ist von den Zeilen der Briefe zu tiefst mitgenommen. Auch ihre Vergangenheit holt sie ein und beeinflusst die Zukunft.

Ein Roman, der alles andere als nur romantisch ist! Dieses Buch schildert die verschiedensten Situationen der Liebe. Aber genauso werden Themen wie Freundschaft und das Leben als solches angesprochen. Auch die Emotionen werden in diesem Buch mitgerissen und lassen einen bis zum Schluss nicht los.

Auch die Hauptcharaktere Chloé, Lilly und Monsieur Inconnu werden detailreich beschrieben. Man erfährt die tiefsten Geheimnisse und berührende Geschichten der Vergangenheit.

Chloé, die Person, die auch die Briefe ihrer Schwester Lilly liest, ist authentisch und man kann sich sehr gut in ihre Lage hineinversetzen. Die Briefe weisen viele offene Stellen ihrer Vergangenheit auf und auch sie erfährt Momente ihrer eigenen Familie, die sie zuvor nicht gekannt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gwyn am 25. Februar 2016
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
«Die Liebe stirbt nie eines natürlichen Todes, sondern an Vernachlässigung, Nachlässigkeit, Blindheit, Gleichgültigkeit, Selbstverständlichkeit, Unverstand und sie zudem in ein Korsett zu zwängen und nicht zu kultivieren, ist ein tödlicher Fehler.»

Chloé steckt in den Hochzeitsvorbereitungen, als sie ein Bündel Briefe erhält. Lilly, ihre vor zwei Jahren verstorbenen Schwester hatte sie an Chloé geschrieben, aber nie abgeschickt.

Dieses Buch hat mich als Rezensent zu langen Zwiegesprächen gebracht, um nichts zu verraten:
Das Buch ist ein Liebesroman.
Nein, das würde dem Text nicht gerecht werden. Doch, es ist auch ein Liebesroman, eine Amour fou.
Der Roman lässt sich in keine Schublade zwängen und hat mich in der Gesamtkomposition beeindruckt, Spuren hinterlassen, weil …
Halt! Du verrätst zu viel, für die, die das Buch noch nicht kennen.
Stimmt. Und darum bezieht sich die Rezension nicht auf meinen Gesamteindruck, über den ich gern etwas mehr gesagt hätte. Fangen wir mit der Amor fou an. Was ist das? Eine Obsession, eine leidenschaftliche Liebe, eine, die keine Bodenständigkeit besitzt, weil sie keinen Bestand hat, eine die nicht sein darf, weil irgendetwas zwischen den Liebenden steht. Die typische Grundlage eines Liebesromans, der entweder in märchenhafter Traumhochzeit endet oder tragisch, wie wir es aus Romeo und Julia kennen.
Halt, wird einer denken, Astrid Korten schreibt harte Thriller … Nein, hier ist alles ganz anders.

Auf den ersten Seiten hat mich das Buch nicht packen können, aber es war gut zu lesen. Doch als die Geschichte von Lilly begann, erste Briefe zu Tage kamen, tauchte ich in den Roman ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover