Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die verlorene Kunst des H... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die verlorene Kunst des Heilens. Anleitung zum Umdenken Taschenbuch – 29. März 2004

4.6 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,34 EUR 4,68
74 neu ab EUR 12,34 15 gebraucht ab EUR 4,68

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die verlorene Kunst des Heilens. Anleitung zum Umdenken
  • +
  • Heilkunst: Mut zur Menschlichkeit (Wissen & Leben) (Wissen & Leben)
Gesamtpreis: EUR 37,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernard Lown wurde am 7. Juni 1921 in Utena, Litauen, geboren; seine Familie emigrierte 1935 in die USA. Er war Professor für Kardiologie an der Harvard School of Public Health und leitete das "Lown Cardiovascular Center". Für seine wichtigste Erfindung, die Elektrodefibrillation bei Kammer- und Vorhofflimmern, die seither Hunderttausenden das Leben gerettet hat, erhielt er zwar nicht den Nobelpreis für Medizin; statt dessen aber wurde er 1985 mit dem Friedensnobelpreis für die von ihm zusammen mit dem russischen Kardiologen Evgenij Chazov gegründete Vereinigung "Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs" (IPPNW) ausgezeichnet. 1997 gründete er gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen das "Ad Hoc Committee to Defend Healthcare", das sich gegen die zunehmende Kommerzialisierung des Gesundheitswesens richtet und sich für eine sozialere Medizin engagiert.

Bernard Lown wurde am 7. Juni 1921 in Utena, Litauen, geboren; seine Familie emigrierte 1935 in die USA. Er war Professor für Kardiologie an der Harvard School of Public Health und leitete das "Lown Cardiovascular Center". Für seine wichtigste Erfindung, die Elektrodefibrillation bei Kammer- und Vorhofflimmern, die seither Hunderttausenden das Leben gerettet hat, erhielt er zwar nicht den Nobelpreis für Medizin; statt dessen aber wurde er 1985 mit dem Friedensnobelpreis für die von ihm zusammen mit dem russischen Kardiologen Evgenij Chazov gegründete Vereinigung "Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs" (IPPNW) ausgezeichnet. 1997 gründete er gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen das "Ad Hoc Committee to Defend Healthcare", das sich gegen die zunehmende Kommerzialisierung des Gesundheitswesens richtet und sich für eine sozialere Medizin engagiert.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit dem aller Ortens hoch gepriesenen Buch des bekannten amerikanischen Kardiologen hatte ich so meine Probleme, denn ich wartete auf eine Darstellung der verlorenen Kunst . Statt dessen wird man entlang einer gewiss interessanten öfter mal auch langatmigen Arzt-Biographie geführt, die sich meist von Erfolg zu Erfolg hangelt, und durchaus Ähnlichkeiten mit zahlreichen Erfolgsgeschichten von Künstlern hat. Was das Buch in meinen Augen allerdings wertvoll macht, ist die Darstellung wie der technisch orientierte Schulmediziner Lown für sein ärztliches Handeln mehr und mehr die Alternativmedizin entdeckt. Denn es gibt eben mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als unsere Schulweisheit sich träumen lässt. Darüber mag man die Bescheidenheit anerkennen, mit der der Kardiologe Lown wegweisende Kenntnisse & Therapieverfahren von Herzrhythmusstörungen entwickelt hat. Juli 2013 JEG
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Lown ist ein Fachmann oder alter Hase in der Medizin. Er weiß, wovon er spricht, wie es mal gewesen ist, wie die Gegenwart aussieht und die Zukünft sein könnte. Ein Warner, der eindringlich auf die verlorene Kunst des Zuhörens hinweist, weil gerade diese Eigenschaft schon das Einfallstor für eine gute oder weniger gute Behandlung sein kann.
Medizin heute sollte sich wieder auf diese alte Tradition besinnen und offen sein für alles, was Patienten zu berichten haben.

Ob Lown nun von seinen Kollegen oder Kollegen gehört wird oder nicht, spielt im Grunde keine große Rolle. Wir als evtl. Patientientinnen und Patienten haben es mit in der Hand, wie die Ärzteschaft sich uns gegenüber verhält. Wir sollten diese Zeit der Anamneseerhebung einfach einfordern und uns nicht sofort in diverse diagnostische - nach Außen gerichtete Handlungen verwickeln lassen.

Ein Buch also, dass sowohl Kranke, Gesunde und die im Medizinbereich Tätigen aufhorchen lassen muss hoffentlich mit dem Wunsch und Ziel nach einer wieder menschlichen Medizin, in der allein schon die Begegnung ein gesund machender Faktor ist.
K.Schramm
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer dieses Buch anfängt zu lesen wird zuerst ganz verblüfft und dann mit zunehmender Begeisterung feststellen, daß es Ärzte gibt, die ihren Beruf in idealtypischer Weise ausüben. Der Kardiologe Bernard Lown beeindruckt durch seine profunde fünfzigjährige klinische Erfahrung in der Diagnostik und durch seine ganzheitliche Erkenntnis des Menschen. Er hat eine gute Intuition für das Zusammenwirken von Leib und Seele oder, wie man heute eher sagen würde, von Körper und Geist.

SEELE UND HERZ
Lown erklärt sein Interesse an allem Psychischen und erzählt, daß Bericht in einer indischen medizinischen Zeitschrift mit dem Titel »Von der Imagination getötet« (N. S. Yagwer: Emotions as a cause of rapid and sudden death. Archives of Neurology and Psychiatry 1936; 36: 875) einen prägenden Eindruck hinterließ. In dem indischen Gefängnisexperiment mit einem zum Tode verurteilten Verbrecher, überzeugte der Arzt den gesunden jungen Gefangenen, ihm zu erlauben, ihn verbluten zu lassen. "Der Verurteilte wurde ans Bett gebunden und mit einer Augenbinde versehen. Mit Wasser gefüllte Gefäße wurden an allen vier Bettpfosten aufgehängt und so angebracht, daß das Wasser in Becken auf dem Fußboden tropfte. Die Haut des Verurteilten wurde an allen vier Extremitäten angeritzt, und das Wasser begann, in die Behälter zu tropfen, zunächst rasch, dann immer langsamer." Der Gefangene wurde zunehmend schwächer und schien am Ende in Ohnmacht gefallen zu sein, obgleich er überhaupt kein Blut verloren hatte. Bei der Untersuchung fand man, daß er bereits tot war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. Juli 2005
Format: Taschenbuch
dieses Buch hat mich nachdenklich gemacht. Leider beschreibt es die Situation, in der sich die Ärzte heute befinden. Zwar sind wir in Deutschland soweit noch vor klagewütigen Patienten sicher, aber lange wird es nicht mehr dauern, bis wir auch in diesem Punkt amerikanische Standarts erreicht haben. Nichts desto trotz geht die Kunst des Heilens im Zeitalter der High Tech Medizin immer mehr verloren.
Dieses Buch sollten sich mehr Ärzte zu Herzen nehmen und drüber nachdenken, ob sie nicht vielleicht ein Stück mehr zum Heilen zurückkehren wollen.
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lown beschreibt in eindrücklicher Weise das Wichtigste bei der Arzt-Patientenbeziehung: Offenheit, Authentizität und Klarheit helfen den Menschen oftmals mehr als ein Medikament und schaffen Vertrauen, die Grundlage jeden ärztlichen Handelns.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch thematisiert den menschlichen Umgang mit Patienten in der technisierten, apparatisierten Medizin der Moderne und beruft sich auf die Kraft von Sprache und Empathie! Äußerst lesenswert, nicht nur für Mediziner!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden