Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
In unseren grünen Jahren: Roman (Fortune de France 2) von [Merle, Robert]
Anzeige für Kindle-App

In unseren grünen Jahren: Roman (Fortune de France 2) Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
Buch 2 von 13 in Fortune de France (Reihe in 13 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 55,94

Länge: 450 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Buch-Tipps für den Herbst
Lassen Sie sich inspirieren: Romane, Krimis, Koch- und Bastelbücher. Jetzt entdecken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ganz in Dumas'scher Tradition spiegelt Robbert Merle die "große" Geschichte der Glaubenskämpfe in der "kleinen" Lebensgeschichte des Ritters Pierre de Siorac und seiner Familie. Der Ich-Erzähler und Held Pierre, dessen Bedachtheit in seinem Tun ebenso groß ist wie seine Unbedachtheit vor seinem Tun (so sein Vater), macht sich 1566 auf den Weg aus dem Périgord nach Montpellier, um dort Medizin zu studieren. Doch schon nach kurzer Zeit überstürzen sich die Ereignisse. Der Machtkampf zwischen Papsttreuen und Hugenotten bricht offen aus, und Pierre de Siorac muss fliehen.

Mit leicht irionisierendem Erzählstil und historisierendem Sprachduktus wird ein farbenprächtiges Sittengemälde jener Zeit entworfen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Merle wurde 1908 in Tébessa in Algerien geboren. Nach Schule und Studium in Frankreich war er von 1940 bis 1943 in deutscher Kriegsgefangenschaft. 1949 erhielt er den Prix Goncourt für seinen ersten Roman "Wochenende in Zuydcoote", 1952 gelang ihm ein weltweiter Erfolg mit "Der Tod ist mein Beruf". Robert Merle starb im März 2004 in seinem Haus in Montfort-l"Amaury in der Nähe von Paris.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1209 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 450 Seiten
  • Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 1 (12. Januar 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004TQUOM0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #56.302 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 28. Juli 2003
Format: Taschenbuch
1567 flammen überall in Frankreich erneut Kämpfe zwischen Hugenotten und Katholiken auf, die schließlich zum zweiten von insgesamt acht Religionskriegen führen sollten. Während auf der einen Seite die "Ketzer" auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden, kommt es auf der anderen Seite u. a. in der Nacht zum 30. September in der Stadt Nîmes zur "Michelade", einem Massaker, das die Hugenotten an den ihnen verhassten "papistischen Götzendienern" verüben.
Die eigentliche Herrscherin Frankreichs ist die Königin-Mutter, Katharina von Medici. Ihr war es gelungen, ihren kranken und degenerierten Sohn (Karl IX.) von den Regierungsgeschäften fernzuhalten. Sie versucht sich in einer wechselhaften Schaukelpolitik zwischen den nationalen religiösen Parteien einerseits und deren realen und potentiellen ausländischen Verbündeten andererseits zu lavieren.
Zu Beginn des bereits 1979 in Erstauflage erschienenen zweiten Teils der "Fortune de France"-Romanreihe befinden sich der Protagonist Pierre de Siorac, sein Halbbruder Samson und ihr Diener Miroul auf ihrem erlebnisreichen Weg durch das Lanquedoc, der sie über Carcassonne und Narbonne schließlich zur Universitätsstadt Montpellier führt. Dort nehmen sie Quartier bei dem Apotheker Sanche, einem zwangsgetauften und aus Spanien geflohenen Juden. (König Ludwig XI. hatte den gelehrten und verfolgten "Anusim"= gezwungenen (Christen) in Frankreich Aufnahme gewährt.)Während Pierre als Scholar das Studium der Medizin aufnimmt, beginnt Samson nicht wie ursprünglich beabsichtigt mit dem der Jurisprudenz, sondern erlernt den Beruf des Apothekers. Zusammen mit auszubildenden Chirurgen nehmen die Brüder an den Universitätslesungen teil.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 27. Dezember 2000
Format: Taschenbuch
Der zweite Teil der Romanreihe "Fortune de France" . Man erlebt die Zeit der Religionskriege in Frankreich auf eine lebendige Art und Weise mit, indem man die Hauptpersonen (die Mitglieder der Adelsfamilie Siorac) durch die Wirren der Damaligen Zeit begleitet. Bei dieser Romanreihe ist man gefesselt bis zum letzten Satz. Merle stellt sich mit seiner Art zu Erzählen auf eine Stufe mit Alexandre' Dumas, ein Lekkerbissen für alle Fans.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich hätte eigentlich nicht gedacht, das mir so ein Historischer Roman gefallen würde. Da das
Buch aber als Kindle-Aktion kostenlos zu haben war, probierte ich es einfach mal aus. Und ich muss sagen, einfach klasse geschrieben von Robert Merle! Er bringt die Lebensart und die Kultur der damaligen Zeit einfach toll rüber, spannend und unterhaltsam im Sprachstil der damaligen Zeit aber dennoch sehr gut verständlich. So musste ich mir die nachfolgenden 2 Bände zulegen und bin mir sicher, das ich die komplette Reihe lesen werde. Merle bringt im Erzählstil eines Zeitgenossen auch den Konflikt der beiden Religionen der Katholiken und Refprmierten gut ins Bild, sehr interessant. Ich kann zumindest die ersten drei Bände sehr empfehlen und bin mir sicher, das auch die folgenden Bände gut sind.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieser zweite Teil der "Fortune de France" Serie schließt sich nahtlos am ersten Teil an. Hier verlassen Pierre und Samson mit dem Diener Miroul (den man schon eher als Freund bezeichnen kann) ihr Heim um in Montpellier zu studieren. Pierre möchte Arzt werden und Samson Apotheker. Dabei werden dem Leser diese beiden Berufe interessant und detailliert beschrieben, ohne dass es langweilig wird. Das Thema der Religionskriege wird hier nicht großartig vertieft, obwohl es überwiegend in dieser Serie darum geht, sondern dieser Teil handelt mehr vom Studium von Pierre und Samson. Natürlich wird das Hauptthema nicht außer Acht gelassen, zumal es immer wieder zu Missverständnissen kommt, da Pierre die Marienmedaille seiner verstorbenen katholischen Mutter trägt, was ihn manchmal als Hugenotte behilflich ist, manchmal aber auch Ärger bringt. Aber die Glaubensfrage wurde mehr Hintergründig erwähnt und erst am Schluss wieder ausführlicher behandelt, wo es am 29. September 1567 zur Michelade in Nîmes kommt und ein Massaker der Hugenotten auf die Katholiken verübt wird. Nicht schlecht fand ich, dass die Geschichte zwar die schrecklichen Taten erzählt, aber auch andere Themen aufgreift, was Abwechslung mit sich bringt.

Diesmal geht die Geschichte im Jahr 1566 weiter und die beiden 15-jährigen Halbbrüder Pierre und Samson verlassen ihr Heim um zu studieren. Allein der Weg nach Montpellier ist spannend und realistisch, mit vielen Hindernissen und Abenteuern zu bewältigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Jetzt habe ich mich in die etwas geschraubte Sprache des Buches eingelesen und bin nur auf die nächsten Bände gespannt. Ohne meinen Kindle gehe ich nicht mehr weg um in jeder freien Minute zu lesen wie es weitergeht. Es stehen noch 11 Bände an
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover