Facebook Twitter Pinterest
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,32
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: LitoA Buch- und Medienhandel
In den Einkaufswagen
EUR 16,53
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: BuchhandlungHoffmann
In den Einkaufswagen
EUR 16,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mimpf2000
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der unheimliche Gast

4.5 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 16,32 EUR 10,95

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Für Film- und Serien-Fans
Entdecken Sie Filme und Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Ray Milland, Ruth Hussey, Donald Crisp, Gail Russell, Cornelia O. Skinner
  • Regisseur(e): Lewis Allen
  • Komponist: Victor Young
  • Künstler: Charles Brackett, Dodie Smith, Edith Head, Charles Lang, Doane Harrison, Frank Partos
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2014
  • Produktionsjahr: 1944
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00ISNGAH8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.536 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kein Wunder, dass das verwunschene Haus an der englischen Küste so günstig war: Denn schon bald machen paranormale Aktivitäten dem Komponisten Roderick Fitzgerald und seiner Schwester Pamela zu schaffen. Den anfänglich nur unheimlichen Geräuschen folgt schon bald geisterhafter Terror, der eng mit der Geschichte der Vorbesitzer verknüpft zu sein scheint. Ganz offensichtlich treibt ein Geist sein Unwesen in den Gemäuern, die ein Geheimnis hüten, dessen ganze Tragweite nun langsam ans Licht kommt...

VideoMarkt

Ende der 30er-Jahre entschließen sich Roderick und seine Schwester Pamela während ihrer Ferien an der englischen Küste ein dortiges altes Haus zu kaufen. Besitzer Beech, dessen Enkelin Stella auf dieses Anliegen spröde reagiert, signalisiert Bereitschaft. Nach dem Einzug lässt sich nachts ein Wimmern vernehmen, für das es keine natürliche Erklärung gibt. Ein Zusammenhang mit dem früheren Unglückstod von Stellas Mutter, die offensichtlich Macht über ihre Tochter ausübt, wird immer deutlicher.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 1. Juli 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eigentlich ist der als Film Noir bei Koch Media erschiene "Der unheimliche Gast" eher ein Geisterfilm. Der romantische Grusler entstand 1944 unter der Regie von Lewis Allen. Dabei gibts öfters Erinnerungen an Hitchcocks Hollywood-Einstand und Oscarerfolg "Rebecca" von 1944. Gut, der Film Noir ist nicht nur Genre, sondern definiert sich nicht durch die Konventionen des Schauplatzes oder des Konflikts (auch wenn der Großstadtdschungel sehr oft auftaucht) , sondern vor allem durch seine eher düstere Atmosphäre. Und wie so oft im Film Noir sind es hier die Personen, die mit der Last der Vergangenheit konfronitert werden.

Die Geschichte führt den Zuschauer an die malerische Küste des westenglischen Cornwalls. Dort machen die Geschwister Roderick (Ray Milland) und Pamela Fitzgerald (Ruth Hussey) im Sommer 1937 Ferien. Doch die sind bald vorbei, noch einmal machen sie einen Spaziergang mit ihrem Hund Bobby. Dieser jagt dann ein Eichhörnchen, dass sich durch ein offenes Fenster eines Hauses flüchtet. Dieses schöne Haus scheint offenbar seit Jahren leer zu stehen, als Rick und Pamela es betreten, denn auf ihre Rufe antwortet keiner und es sind fast keine Möbel darin zu sehen. Doch die Stadtmenschen verlieben sich spontan in dieses Häuschen in ländlicher Idylle. Noch vor Ort überredet Pamela ihren Bruder zum Kauf es Anwesens. Und die beiden scheinen Glück zu haben. Denn der Besitzer Commander Beech (Donald Crisp) ist zum Verkauf bereit. Obwohl dessen Enkelin Stella Meredith (Gail Russell) ganz und gar nicht darüber erfreut ist. Der Commander gibt aber an, dass er vor 5 Jahren schon einmal vermietet hätte und dieser sich über "Störungen" im Haus beklagt hätte. Störungen ?
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Da ist er ja endlich....! Viel zulange mussten wir darauf warten. Ich schätze mal so mancher, der den Film bei einer seinen beiden Ausstrahlungen in den 80er Jahren beim WDR gesehen hat, hoffte wie ich vergebens auf eine Wiederholung. Völlig unverständlich, wenn man sieht was für ein Schrott ständig wiederholt wird (man denke nur mal an unlustige Schlagerfilme mit Georg Thomalla und Ilja Richter)!

Warum aber dieser Gruselfilm als "Film Noir" verkauft wird, leuchtet mir nicht so recht ein. Bei diesem Begriff denke ich an abgerissene
Privatdetektive die rauchend hinter der Milchglasscheibe ihrer Bürotür die Beine auf dem Schreibtisch liegen haben und sich die Probleme einer misstrauischen Gangsterbraut mit Hut anhören...

Ich freue mich aber trotzdem!
4 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Roderick Fitzgerald (Ray Milland) and his sister Pamela (Ruth Hussey) are touring the Cornish sea side when their dog chases a squirrel into an empty house. They follow and in the process of recovering the dog see and house and fall in love with it. Even though they were strongly implied to that it may just be haunted they buy it anyway. Naturally animals can see what people do not and their dog runs off. The Cooks cat will not go upstairs. Stella Meredith (Gail Russell) thinks it is her mother’s ghost and wants s to visit. Her grandfather Commander Beech (Donald Chrisp) knows something but is not saying.

The movie gets progressively creepier. What is bad is they the brother and sister accept that fact that the house is haunted from the beginning and instead of running away, with the help of the local doctor, attempt to fix the situation.

Keep up with the story as everyone has a different version and you may not be so surprised in the end. Meantime the acting and the pacing is great.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wer ausgiebig die Story auf der DVD Hülle gelesen hat dem muß auffallen die Geschichte stimmt mit der Handlung des Filmes nicht überein.Auf der DVD Hülle ist von einem Mord die Rede und der kommt im Film gar nicht vor.Keine Ahnung welchen Film Koch Media auf der Hülle beschreibt es ist nicht der Film auf der DVD.Das Bild des Filmes ist scharf und der Ton ist gut verständlich.Sonst eine gute DVD.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film ist DER Gruselfilm für nahezu Jedermann. Durch die Vermischung mehrere Filmgenre (ein bisschen Komödie, Krimi, Liebes- und Gruselfilm) ist dieser Film symphatisch und zeitlos geworden. Steven Spielberg muss diesen Film gekannt haben. Wenn man Spielbergs POLTERGEIST aus dem Jahre 1982 ansieht (Spielberg schrieb von Poltergeist die Story, produzierte, ...), merkt man, dass "The Uninvited" ein Vorbild für den ebenso großartigen Klassiker von 1982 gewesen sein muss, wenn auch Poltergeist in der Story ganz anders gestrickt ist.
"The Uninvited" zählt ohne Zweifel als einer der besten Geisterfilme, die es gibt.
Ray Milland (Handlung siehe andere Rezensionen) spielt seine Figur locker und humorvoll. Der Film besticht durch eine einzigartige Atmosphäre, die auch der sehr guten Kameraarbeit und Beleuchtung der Sets des Hauses zu verdanken ist.
Der Film setzt beim Erzeugen von Gänsehaut auf die Angst vor dem, was wir nicht sehen. Im Film sind dies meist unsichtbare Geister, die trotz ihrer nicht physischen Gestalt noch zu spüren sind. Eines der Geister ist gefährich. Die wenigen Momente, in denen man eine geisterhafte Erscheinung zu sehen bekommt, sind technisch absolut brilliant umgesetzt worden. Noch heute überzeugen die hervorragend gemachten Geistererscheinungen in diesem Film auf ganzer Linie. Gänsehaut ist programmiert. So gut ist das damals gemacht worden.
Neben der gelungenen Story (Mischung aus Geisterfilm. Krimi und angededeuteter Romanze), den guten Darstellern und den wenigen, aber dafür zeitlosen sehr guten Tricks in den entscheidenen Momenten überzeugt auch die Filmmusik von Victor Young (1900-1956), die in den anderen Rezensionen nicht erwähnt worden ist.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden