Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wir treffen uns wieder in... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Lagerware, sofort versandfertig.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wir treffen uns wieder in meinem Paradies: Eine 15jährige nimmt Abschied von ihrer Familie (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher) Taschenbuch – Ungekürzte Ausgabe, 31. Oktober 1995

4.5 von 5 Sternen 153 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 7,00 EUR 0,24
53 neu ab EUR 7,00 49 gebraucht ab EUR 0,24

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wir treffen uns wieder in meinem Paradies: Eine 15jährige nimmt Abschied von ihrer Familie (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher)
  • +
  • Ich will nicht, dass ihr weint: Das Krebstagebuch der 16-jährigen Jenni
  • +
  • In unseren Herzen lebst du weiter: Das letzte Jahr mit unserer Mutter (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 24,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Zehn Jahre danach.

Meine geliebte Tochter!

Ich bin angekommen - in den Ardennen - in dem Ferienhaus einer lieben Freundin von mir. Ich freue mich auf dich, auf die vielen Gespräche und Gedanken, die wir austauschen werden. Hier habe ich die Ruhe, um mich ganz fallenzulassen - in die Erinnerung.

Vor zehn Jahren bist du uns vorausgegangen - in dein Paradies. Und du hattest recht: Wir haben dich nicht verloren. Wie hast du uns getragen und beschützt mit deiner Zuversicht und Stärke! Als ich uns allen in den Stunden deiner Bewußtlosigkeit das erste Mal dein Tagebuch der letzten Wochen vorlas, das du extra für uns geschrieben hattest, war es von Anfang an mein inniger Wunsch, dieses Vermächtnis anderen Menschen zuteil werden zu lassen. Ich bin sicher, daß das auch dein Wunsch ist.

Hoffentlich finde ich den stärkenden Brunnen der Erinnerungen und nicht das trostlose Tal der Tränen. Aber die Umstände sind gut. Ich fühle mich geborgen in der Fürsorge einer mütterlichen Freundin, die du nicht mehr kennengelernt hast, der ich aber von dir erzählt habe. Sie hat mich in meinem Vorhaben sehr bestärkt, hat mich in ihr Ferienhaus in den Ardennen


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Vela am 20. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Das Buch wurde von IsabellŽs Mutter geschrieben. Es zeigt ihren Leidensweg vom Anfang der Diagnose bis zum Ende auf - insgesamt etwas mehr als ein Jahr. Die Mutter erzählt aus ihrer Sicht und beschreibt sehr beeindruckend und bedrückend ihre Gefühle wärend dieser Zeit. Außerdem gibt es zwischendurch immer wieder Briefe von Isabell an gute Freunde und Familienmitglieder. Sogar ein paar Bilder befinden sich in der Mitte des Buches.

Zu Beginn muss ich sagen, dass wenn man das Buch gelesen hat, geht einem das Bild der kleinen Isabell vom Cover nicht mehr aus dem Kopf. Es fühlt sich so an, als hätte man sie wirklich gekannt und das ganze Jahr mit ihr zusammen durchgestanden...

Isabell ist ein bildhübsches, lebensfrohes und aufgewecktes Mädchen im Alter von 15 Jahren, als sie eines Abends keine Luft mehr bekommt und sie ins Krankenhaus muss. Dort wird dann leider ganz schnell die niederschmetternde Diagnose Krebs bestätigt. Nun beginnt der Kampf von Isabell. Sie ist ganz zuversichtlich das sie stärker ist als der Krebs und lässt sich nicht den Spaß am Leben verderben. Sie schmiedet Pläne für die Zukunft, entdeckt ihre erste Liebe und wächst immer mehr mit ihrer Familie zusammen. Rückschläge bringen sie nur kurz ins wancken, bevor sie sofort wieder neuen Lebensmut fasst. Ihre Erfahrungen werden sehr intensiv beschrieben, gerade die Gedanken und Bedenken vor der ersten Therapie bis hin zum Verlust ihrer wundervollen Haare. Das Buch berührt einen so, dass man immer mit Isabell am mitkämpfen ist und sich dabei ertappt ihr in Gedanken Mut zuzusprechen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Noch nie habe ich ein so fesselndes und ergreifendes Buch gelesen. Zufällig bin ich auf dieses Buch gestoßen, und ich bin sehr froh, dass ich an Isabells Schicksal als Leser teilnehmen darf. Christel Zachert - und natürlich Isabell - haben hier ein Werk geschaffen, das meine Lebenseinstellung und meine Beziehung zu meiner Familie stark geprägt hat. Ich bewundere den Zusammenhalt der Familie und natürlich Isabells Mut in ihrer ausweglosen Situation. Ich bin einerseits sehr dankbar für die Erfahrung, die ich mit diesem Buch machen durfte, und zum anderen beglückt mich, dass Isabell durch uns Leser weiterlebt; wo sie mir in diesem Buch doch so vertraut (durch ihre positive Lebenseinstellung) und zu einer wahren Freundin wurde. Dies ist das erste Buch, das mir wirklich sehr nahe ging und auch meine Gefühlswelt stark durcheinander brachte. Es gibt noch viel zu berichten, doch am Besten liest man dieses Buch selbst und taucht ein in die tiefe Gefühlswelt Isabells ein. Obendrein dient es einem guten Zweck, indem Erlöse dieses Taschenbuchs an die Isabell - Zachert - Stiftung gehen. Ein absolutes Muss, das mehr als fünf Sterne verdient.
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich möchte Frau Zachert danken, dass sie das Buch geschrieben hat. Bevor meine Frau an Krebs erkrankte, habe ich es gelesen. Es hat mir sehr geholfen. Letztendlich ist meine Frau gestorben. Ich habe sie, nach Jahren der Trauer, in Liebe loslassen können. Das Buch hat mir dabei entscheidend geholfen. In dem Buch ist so viel Liebe. Es macht Mut. Der Tod ist nicht das Ende von Allem. Ja, auch ich glaube - wir sehen uns wieder. Ich weiß wie viel Kraft und Liebe es bedarf, so ein Buch zu schreiben. Nochmals vielen Dank für das wertvolle Buch.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich bin eigentlich ein fauler Leser, aber dieses Buch hat mich dazu gebracht es in einem Tag zu lesen. Ich danke Frau Zachert und natürlich Isabell, für den Einblick in ihr Leben. Es ist nicht selbstverständlich die Leser mit in die Familie zu nehmen.
Isabell ist ein wunderbares Mädchen, welches man nur bewundern kann,so viel Stärke und Zuversicht. Nein Sie ist nicht gestorben, sie lebt in einer wunderbaren Welt weiter, in der es keine Schmerzen mehr gibt.
Meine Hochachtung !!!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch beschreibt den Leidensweg der 15 jährigen Isabell, die erfährt das sie an Krebs leidet. So sehr diese Diagnose ein Schock für alle Beteiligten ist, fängt sie doch sofort an diesen Kampf gegen den Krebs anzunehmen. Dabei hat sie es durchaus auch mit Schwierigkeiten zu tun. Sie kommt in ein Krankenhaus in dem sie sich nicht wohl fühlt und vieles mehr.
Das Buch wird geschrieben von der Mutter von Isabell nach ihrem Tod. Es soll ein letztes Denkmal sein für die verstorbene Tochter. Dafür stehen der Mutter neben ihren Erinnerungen unzählige Briefe sowie das Tagebuch von Isabell zur Verfügung. Daher kann das Buch in allen Einzelheiten beschreiben was alle Beteiligten damals erlebt und gefühlt haben. Manchmal, so fand ich, waren es fast zu viele Einzelheiten für einen außenstehenden Leser.
Es war jetzt kein Buch, dass man einfach mal so verschlingt. Dazu ist das Thema zu ernst. Es haben mich auch die vielen Liebesbeteuerungen in den Briefen, die sich unzählige Male wiederholen etwas gestört. Dafür erlaube ich mir auch einen Stern abzuziehen.
Ein Buch das ich absolut empfehlen kann. Man sollte sich aber beim Lesen viel Zeit zum Nachdenken lassen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen