Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
124
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2013
... Und: schnell kaufen, solange die erwähnten Protagonisten und deren erwähnten Bekannte, Kollegen, Freunde und Feinde noch aktiv sind, und deren Wirken präsent.

Und als Hörbuch, von CM Herbst gelesen wirkliche fünf Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
Das Buch ist in einer einfachen direkten etwas naiven Art geschrieben. Herrlich! Ich liebe diesen Humor und hätte gerne mehr davon. Diese Buch hat ein feinsinniger, interessierter, kluger, witziger Mensch geschrieben. Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Dieses Buch kann man nur in einem Rutsch lesen. Es dauert sowieso ziemlich lange, weil man sich ständig die Lachtränen aus den Augen wischen muß. Wer auch immer der Autor sein mag, er hat mit diesem Buch etwas ganz Besonderes geschaffen. Der Leser ist geneigt die eine oder andere Passage für bare Münze zu nehmen. Eine gelungene Persivlage auf Politiker und ihr Umfeld. Unbedingt lesen !!!!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Diese Beschreibung des "Herrn Sauer", seine Schilderungen - ganu SO stelle ich mir das bei Merkels/Sauers zuhause vor!
Es läuft irgendwie wie "bei Dir und mir" ab, mit den kleinen Unterschieden, dass die Frau nicht mal eben bei der Nachbarin
ist, sondern gerade mal kurz nach Frankreich musste, sonst kommt es einem vertraut vor. Auch die Beschreibungen des Kabinetts
von Frau Merkel sind zutreffend und passen wie die berühmte Faust aufs Auge! Frau Merkel wirkt hier sehr sympahisch, sie sollte
sich beim Autor bedanken, ich bin, obwohl politisch anders gestrickt, ab sofort Fan von Frau Merkel. Sie muss man mögen, hat sie
einem in diesem Buch doch so viele Lachtränen geschenkt. Ich kann auch das Hörbuch sehr empfehlen, habe beides regelrecht verschlungen.
Viel Spaß! Es lohnt sich! Aber vorsicht: es besteht "die Gefahr" Frau Merkel "hinterher" wirklich zu mögen... Zu Risiken und Nebenwirkungen
fragen Sie deshalb...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer ein zotiges Schenkelklopfer-Hörbuch erwartet, mit verbalen Tiefschlägen gegen unsere machtgierige Politikerkaste und schockierenden Enthüllungen, der könnte enttäuscht werden: Nein, der Mann von Frau Merkel liebt seine Frau und beider Lebensstil ist abseits der Scheinwerfer bemerkenswert unglamourös. Zu Muttis Geburtstag sucht die eingeladene Politprominenz auch krampfhaft nach Ausreden, um an Käsepickern und selbstgemachter Erdbeerbowle vorbeizukommen. Bei Merkels gibt es nicht mal einen Fahrstuhl. Und was die Enthüllungen angeht: Es ist letztlich alles genauso, wie wir es immer befürchtet haben.

Muttis Bester bewegt sich zwischen Häkeldeckchen und Weltpolitik und seine Beobachtungen hält er jeden Abend in seinem Tagebuch fest. Das sind keine bösartigen Karikaturen, die er da entwirft. Karikaturen ja, aber eben nicht bösartig. Der Witz liegt meist zwischen den Zeilen und eigentlich "normale" Begebenheiten bekommen ihre satirische Unwucht z. B. dadurch, dass ein Christian Wulff bei den Merkels für Abos wirbt oder Philipp Rösler mit steter Regelmäßigkeit von allen übersehen wird. Solche Seitenhiebe setzt es am laufenden Band und Christoph Maria Herbst liest die urkomischen Tagebucheinträge mit der neutralen Beiläufigkeit eines beobachtenden Bernhardiners. Man kommt aus dem Grinsen nicht heraus, wenn die um Profil ringenden Politschranzen als das entzaubert werden, was sie sind: Ganz normale Menschen mit Fehlern und Schrullen, die sie jedoch krampfhaft vor der Öffentlichkeit zu verbergen suchen. Es sind diese Eitelkeiten, aus denen der Mann von Frau Merkel seinen satirischen Honig saugt: Wie der kleine Junge, der den Kaiser nackt nennt.

Das Tagebuch sprüht nur so vor skurrilen Einfällen und die Nonchalance, mit der Charakterschwächen vorgeführt werden, ohne die geringste Scheu, reale Personen beim Namen zu nennen, das befriedigt sowohl die Freunde des subtilen Kabaretts als auch gestandene Voyeuristen.

Und dass es sich hierbei um eine Art Offenbahrung handeln muss, erkennt man schon daran, dass es eine erstaunliche Parallele zur Bibel gibt: Dieses total geheime, gefälschte Tagebuch hat auch keinen Autor...
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2017
Es erschließt sich mir partout nicht, was an diesem Buch witzig sein soll. In der Hörbuchfassung von C.M. Herbst toll gelesen, aber die "Story" ist eben keine, und ansatzweise lustig, außer man mag Spießerhumor, ist es schon gleich gar nicht. Wer also wirklich Satire über FRAU MERKEL will, sollte zum Buch von Stephan Borchers greifen: Frau Merkel schreibt Stabreim.
Und nein - ich kenne den Autor nicht, mache aber trotzdem Werbung für ihn: Meines Wissens nämlich der erste Roman überhaupt über Angela Merkel, scheint aber keiner mitbekommen zu haben. Und nein - ich bin auch kein besonderer Fan von Frau Merkel, aber Borchers' Roman zeigte mir die Frau (Fiktion hin oder her) so, wie sie sein könnte... Lohnenswert. "Geheim-Tagebücher" im Vergleich dazu sind eine ziemliche Beleidigung jeglicher Intelligent!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Etwas voreingenommen bin ich als bekennender Fan von CMH zwar auch, aber das hindert mich bewiesenermaßen nicht daran, unter gegebenen Umständen mal weniger als 4 Sterne zu geben. Bei diesem Hörbuch allerdings muss ich die volle Punktzahl auspacken.

Dem total anonymen Autor gebührt hier zwar die meiste Ehre, aber Herbst bringt als Vortragender alle Pointen manchmal lakonisch und mit oft naiv klingender Stimme auf den Punkt.

Ob Linsensuppe, Osterurlaub auf Ischia oder SMS - alle Klischees über Merkel werden aufgegriffen und fast liebevoll seziert. Der Mythos des authentischen Fussballfans wird leicht entzaubert, aber dennoch behält Frau Dr. Merkel immer irgendwie ihre Würde - was man von "den Anderen" des Politzirkusses nun wahrlich nicht behaupten kann. Auf diesen 3 CDs erlebt man diese so, wie man sie sich eh schon gedacht hat. Im Endeffekt eben "richtige Menschen", die vor lauter angestrebtem Perfektionismus erst recht auf die Schnauze fallen. Wulff und Guttenberg sind im Kontext nur die Spitze des Eisberges, mehr Augenmerk fällt auf aktuelleren Themen (bis ca. Januar 2013) - was irgendwann rückblickend "das Problem" sein dürfte: Durch das kurzgefasst zeitgenössische, wird dieses Hörbuch in sehr absehbarer Zeit nicht mehr up-to-date sein, d.h. zukünftige Hörer werden unter Umständen nicht mehr wissen, wer Niebel, Brüderle, Rösler, Wagenknecht und Konsorten gewesen sind.

Nichtsdestotrotz gebe ich aus vollstem Herzen die 5 Sterne, da mich die 3 CDs unterhalten, zum Lachen und der Alltagspolitik ein Stück näher gebracht haben.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2013
Ein herrliches Buch! Muddis Jung Joachim sollte nicht “Sauer“ sein, aber sich Merkel privat so vorzustellen ist einfach zu göttlich! Ein Buch was man nicht zu ernst nehmen darf. Ob Stars oder Politiker, jeder bekommt sein fett weg. Lesen, abschalten und schmunzeln!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Wer denn nun dieses kleine Büchlein geschrieben hat, wird vom Verlag nicht verraten. Schade eigentlich, aber es soll sich angeblich um ein Autorenteam handeln. Die Hörbuchfassung wurde jedoch von Christoph Maria Herbst eingelesen und der Ton des Tagebuchs an sich würde auch zu ihm passen. Aber sei's drum.

Im Buch wird der angebliche Alltag der Familie Merkel/Sauer in Tagebuchform angehandelt. Dabei treten immer wieder die skurrilsten Situationen auf, die der vermeintliche Joachim Sauer kommentiert. Ob es sich um die guten Vorsätze der Familie zum Abnehmen handelt oder dubiose Politikerpartys brüllend komisch beschrieben werden.

In den einzelnen Rollen:

Joachim Sauer: der kapitalismuskritische und weltfremde Physiker. Angela Merkel (alias „Die Mutti“): eine erstaunlich humorvolle Frau mit dem Hang zu politisch unkorrekten Späßen. Ursula von der Leyen: die taffe Frau, die „ohne Werkzeug, mit bloßem Willen, einen IKEA-Schrank zusammenbaut“. Guido Westerwelle: minderwertigkeitsbeladen und zickig. Ronald Pofalla: den man nicht sieht. Philipp Rösler: das Kind. Diverse Bodyguards: die mit der Familie Merkel/Sauer so ihre Späße treiben. Und viele, viele mehr.

Zitat: „Angela und ich sind eh nicht so für Spaß. Wenn wir daran denken, was man in der Zeit, in der man Spaß hat, alles erledigen könnte, haben wir schon keine Lust mehr.“ Aber als Leser hat man jedenfalls eine Menge Spaß daran. Die Einträge hangeln sich so am politischen Geschehen des Jahres entlang und bilden damit eine Art Jahresrückblick.

Kurioserweise hatte ich am Ende das Gefühl, Angela Merkel nun besser zu kennen. Wahrscheinlich liegt hierin auch die Stärke dieses so scheinbar sinnlosen Buches. Und auch die Nachrichten sehe ich dann mit anderen Augen. Wenn Angie im Bundestag an ihrem Handy spielt, stelle ich mir vor, wie sie ihrem Joachim gerade eine lustige, politisch unkorrekte SMS schreibt. Und dann lächle ich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Parodie auf Frau Merkel, gelesen von Christoph Maria Herbst. Da hat man leider gewisse Erwartungen. Meine wurden nicht erfüllt. Insgesamt sind es 3 CDs. Ab CD 2 muss man sich schon halbwegs nötigen, weiter zu hören. Auch bei Herr Herbst hat man irgendwann das Gefühl, er ist auch froh, wenn es zu Ende ist. Klar sind manche Stellen ganz witzig. Dennoch ist es insgesamt eher recht langweilig gehalten.
Fazit: Wenn Herr Herbst es nicht gelesen hätte, hätte ich nicht bis zum Schluss durchgehalten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden