Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Tolino Shine eBook-Reader

3.9 von 5 Sternen 54 Kundenrezensionen
| 12 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)



Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Marketolino
Gewicht Lithium-Akku 90 Gramm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00EC8AZF6
Durchschnittliche Kundenbewertung 3.9 von 5 Sternen 54 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 9.314 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Im Angebot von Amazon.de seit5. August 2013
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht genießen Sie für viele Produkte ein 30-tägiges Rückgaberecht. Ausnahmen und Bedingungen finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback

Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

 

Produktbeschreibungen

Neu


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Habe den Reader für meine Frau (Leseratte) gekauft weil die Bücher immer mehr wurden .
Erst war sie skeptisch, hat sich dann aber sehr schnell an die relativ einfache Bedienung gewöhnt.
Das Umblättern klappt auch ohne Finger nass machen;-)
Akkulaufzeit absolut zufriedenstellend - zwar nicht so lang wie bei den teuren Konkurrenten aber kein langer Ladezyklus, deshalb kein Abzug an Punkten.
Gewöhnungsbedürftig waren die ersten Versuche, Bücher zu kaufen und herunter zu laden. Hier halfen aber die jeweiligen Händler, wo auch das eigentliche Problem war weil die Bücher nicht sofort nach Kauf zum Herunterladen zur Verfügung standen obwohl via Paypal gezahlt wurde. Das liegt aber nicht am Tolino.
Schriftbild sehr gut - einstellbar auf verschiedene Schriftgrößen. Für Sehbehinderte wäre noch die Negativ-Schrift-Einstellung von Vorteil. (Weiße Schrift auf schwarzem Grund)
Als Bettnachbar muss man sich nicht mehr über lautes Seitenblättern ärgern. Und da man sowieso beim Schlafen die Augen verschlossen hält stört das Licht des Displays auch nicht so sehr. Kann man außerdem etwas dunkler machen wenn man will.

Die mitgelieferten Bücher waren eher was zum "Ausprobieren" und nicht wirklich zu empfehlen. Also bei Kauf nicht unbedingt auf die "kostenlosen Bücher" achten sondern eher auf einen günstigeren Preis denn für die angeblich "kostenlosen" Bücher wird teilweise ein Aufpreis bis zu 30,- € für den Tolino verlangt. Da kann man gern drauf verzichten und kauft sich lieber Wunschbücher für das Gesparte.
Alles in Allem sehr zufrieden und empfehlenswert!
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Intro und Entscheidungsfindung:
Besitze diesen E-Book-Reader gut fünf Monaten und mir geht es so wie wohl Vielen: ähnlich wie bei Apple mit ITunes, wollte ich mich nicht - bei aller Liebe ;-) - mit einem Kindle nur an Amazon binden, so viel ich dort auch sonst einkaufe. Der örtliche (E-)Buchhandel verdient es, unterstützt zu werden, ebenso möchte ich die E-Book-Ausleihe der Stadtbücherei nutzen.
Dann schwankte ich zwischen Sony, Kobo und dem Tolino.
Preis und integrierte Hintergrundbeleuchtung entschieden dann spontan für den Tolino –auch wenn alle anderen Reader wohl ähnlich gut sind.

Bedienung:
Wer ein Handy bzw. einen USB-Stick einigermaßen bedienen kann, wird mit dem „Tolino Shine“ gut zurechtkommen.
Wenige Tasten, eine Haupttaste (mittig unten), die zurück zum Anfang führt, ein sehr sensibel reagierender Touchscreen.
Am linken oberen Rand befindet sich die Ein-/Ausschalttaste (ein Regler zum Verschieben) und am rechten oberen Rand der Schalter für die Hintergrundbeleuchtung.
Am oberen Rand des Touchscreens blenden sich bei leichtem Druck die Menüs für Schriftgröße-/art, Beleuchtungsintensität usw. ein - ganz klasse und sehr einfach zu bedienen.

PDFs:
Für mich war wichtig, dass ich PDFs auf dem Bildschirm lesen kann. Diese kann man auch in Text umwandeln lassen, so dass man Schriftgröße und –art ändern kann. Allerdings geht dann auch die Formatierung verloren. Dies stört (mich) jedoch noch sehr wenig, da die Inhalte entscheidend sind.
Speichert man Bilder als PDFs ab, so kann man sie auf dem Reader betrachten - es gibt kein JPG-Format.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 144 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich stand kürzlich vor der Herausforderung, einen Ebook-Reader für meine Schwiegermutter auszusuchen. Natürlich geht man bei so etwas mit einigem Fingerspitzengefühl vor, wie Sie sich sicherlich vorstellen können, zumal ich selber Ebooks primär auf meinem Handy (Experia Z1) oder meinem Tablet (Experia Z2) lese und mich gar nicht erst mit Ebook-Readern aufhalte. Da Schwiegermutter aber - wie viele potentielle Käufer - sich erst einmal an diese "neue" Technologie heran tasten möchte, war sinnigerweise die Prämisse "Ebook-Reader statt multifunktionaler Hochglanz-Telefonzelle". Das dadurch Geräte wie der Kindle Fire, den ich weiter unten auch kurz ansprechen werde, durchaus "durch das Raster" fallen, ist gewollt. Es soll hier um Ebook-Reader gehen - also Geräte, die mehr oder weniger "schlicht und einfach" für das Darstellen von Ebooks da sind.

1. Die Grundfrage: Bin ich überhaupt ein Ebook-Reader-Nutzer?
Okay, wenn Sie sich als passionierter Urlaubs-Leser bereits (wie Bekannte von mir) mit der Frage beschäftigt haben, ob es nicht gut wäre, im Reisekoffer ein wenig mehr Platz für abgekochtes Wasser und Konserven zu haben, indem sie die ganzen schweren Bücher einfach daheim lassen, dann ist die Antwort wohl ziemlich klar. Wenn Sie "nur" durch die Dauerbeschallung im Fernsehen und Radio hellhörig geworden sind und "mal gucken" möchten, dann sieht das schon etwas anders aus. Sehen wir der Tatsache ins Auge: Ebook-Reader haben mit wenigen Ausnahmen kaum noch etwas mit einem herkömmlichen Buch aus Papier (beinahe hätte ich "Fleisch und Knochen" geschrieben) zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 239 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen