Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Is this human behavior 2 CD (digipak) Doppel-CD, Import

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,86 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Is This Human Behavior, Part Two
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, Import, 30. November 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 11,86
EUR 11,86 EUR 14,20
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
5 neu ab EUR 11,86 1 gebraucht ab EUR 14,20

Hinweise und Aktionen


Shamall-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Artificial proximity
  2. Is this human behavior
  3. Abandoned
  4. Lack of interest
  5. Blue evolution
  6. The Underdog
  7. Prosecution
  8. Reminiscentia
  9. Silent scream
  10. They assume no responsibility
  11. Hollow words
  12. Don't get your panties in a bunch
  13. Lunatic fringe p. I
  14. Lunatic fringe p. II

Disk: 2

  1. Falling into deep
  2. Living incommunicado p. I
  3. Living incommunicado p. II
  4. Living incommunicado p. III
  5. Living incommunicado p. IV
  6. Living incommunicado p. V
  7. Thoughts are swimming in my head p. I
  8. Thoughts are swimming in my head p. II
  9. Lenis et modesta p. I
  10. Lenis et modesta p. II
  11. Alternative visions
  12. The end
  13. Institio
  14. Combustion boat
  15. Don't get your panties in a bunch (edit)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Während sich die vergangenen Alben von 'who do they think they are' bis 'Questions of Life' thematisch mit der politischen Verlogenheit und dem 'Sein und Nicht-Sein' auseinandersetzten, beschäftigen sich die Titel des neuen Konzeptalbums mit der sozialen Kälte und Oberflächlichkeit in der Gesellschaft. Das 65-minütige Titelthema der ersten CD 'Is this human behavior' zeigt gewohnt facettenreich und mit unterschiedlichen Spannungsbögen, dass Norbert Krueler nach wie vor in der psychedelisch-progressiven Ecke der 70er und 80er zu Hause ist, ohne dabei in irgendeiner Form altertümlich zu klingen. Dabei ist es nicht die Musik selber, sondern eher die verwendeten Klänge und die Spielweise, die häufig an bekannte Größen der 70er und 80er erinnern.

Das Titelthema der zweiten CD 'Living incommunicado' ist thematisch eine Fortführung, jedoch mit eigenen Melodien, Soli und Refrain und knüpft somit passend an die erste CD an. Auch diesem Album ist zu entnehmen, dass Shamall es nicht müde wird, die Arbeit an dem Projekt zu perfektionieren.

Auch das inzwischen 12. Werk von Shamall ist kein musikalischer Fastfood, den man einfach nebenbei hört. So wie keine große Rede ohne Pathos auskommt, so ist Pathos auch untrennbar mit der Musik von Shamall verbunden. Wer solche Musik liebt und dazu noch ein Freund von langen Titeln ist, der kommt hier voll auf seine Kosten.

Als Gastmusiker wirken auch hier wieder bei einigen Tracks - wie schon häufig in der Vergangenheit - Matthias Mehrtens an der Gitarre und Mike Bach als Drummer mit.

Rezension

Eclipsed Rock Magazin (12/09 - 01/10)

Kategorie: Space-Prog

Artverwandt: Pink Floyd, Eloy

Norbert Krüler alias Shamall war wieder fleißig. Longtrack-Fans kommen mit diesem neuen Doppeldecker voll auf ihre Kosten. Die einzelnen Stücke bzw. Parts gehen so fließend ineinander über, dass der Eindruck einer einzigen (im Falle von CD 1 über 78-minütigen) Komposition entsteht. Mit weichen E-Piano- und scharfen E-Gitarren-Tönen beginnend, entfaltet er langsam und mit viel Luft zum Atmen sphärischen Space-Prog, der immer wieder an die 70er Pink Floyd erinnert.

Singende Synthies wie zu 'Wish you were here'- und 'Animals'-Zeiten lassen eine im besten Sinne futuristische 'Picture Music' entstehen, zu der man als Zuhörer seine eigenen Mind Movies entwickeln kann.

Thematisch steht hier - wie schon auf der neuen Eloy-Scheibe das ignorante Verhalten der Menschheit gegenüber ihrer Umwelt im Mittelpunkt. Noch besser als auf den letzten Longplayern versteht es Krüler, seine spacigen wie epischen Klanggewitter so zu inszenieren, dass sich die Entdeckungsreise trotz vereinzelter Redundanzen lohnt und das Zuhören jederzeit Spass macht.

CD 2 ('Living incommunicado') geht die Sache etwas rockiger an und lässt mehr die Gitarren sprechen. Bonus-Tracks runden das Doppelalbum ab. (c/o Eclipsed Rock Magazin (01/10))

Der Multiinstrumentalist Norbert Krüler verbirgt sich hinter dem Pseudonym Shamall, unter dem er vor fast 30 Jahren begann elektronische Musik zu machen, die sich mittlerweile seit einigen Alben mehr dem Progressive Rock mit Anleihen zu Pink Floyd oder auch Eloy entwickelt hat. Waren es zuletzt zwei Jahre zwischen den Veröffentlichungen, so ist es gerade mal ein Jahr her, dass Shamall s Album Questions Of Life auf den Markt kam.

Im Jahr 2006 war es sein Album Ambiguous Points Of View , das mich total begeisterte und mich zu dem Ergebnis brachte, dass das sein bestes und ausgereiftestes Album sei. Nun legt Shamall mit Is This Human Behavior erneut ein Doppelalbum vor, das wie seine Vorgänger ein Konzept aufweist. Dieses Mal befasst er sich mit dem teils unverantwortlichen Verhalten des Menschen gegenüber seiner Umwelt, was gut in die derzeitigen Diskussionen um die momentan stattfindende Klimakonferenz passt.

Aufgeteilt hat Norbert sein Album in zwei Teile, die jeweils eine CD umfassen. CD 1 ist mit Is This Human Behavior überschrieben, während Disc 2 den Titel Living Incommunicado trägt. CD 2 enthält neben dem Konzeptwerk auch noch drei Bonustracks, von denen Norbert im Booklet (16seitiges Booklet mit ansprechenden Bildern und allen Texten) angibt, dass das letzte Stück Don t Get Your Panties In A Bunch (edit) eines der ersten Stücke ist, das er jemals komponiert hat.

Was soll ich über dieses Konzeptwerk groß schreiben, außer, dass ich es in einer Stufe mit Ambiguous Points Of View setze. Norbert hat den hohen Qualitätsstandard, den er seit Jahren hält auch auf dieses Album transportiert. Herausgekommen ist ein faszinierendes Werk voller eingängiger Melodien, Rhythmen, Sounds und tollen Soli, die mich von der ersten Minute an faszinieren. Ich tauche mit der ersten Sekunde in das neue Werk ein, das man komplett auf sich wirken lassen sollte, da es sehr kompakt und in sich geschlossen ist, und werde nur durch das Wechseln der CD nach fast 80 Minuten aus der Umklammerung gerissen, um mich sofort für einen gleichen Zeitraum von der weiteren Musik gefangen nehmen zu lassen.

Stilistisch wandelt Shamall auf diesem Album erneut in den für ihn nicht zu kleinen Schuhen von Pink Floyd, Eloy & Co. und verleiht den Tracks durch einen knackigen Rhythmus, der schon im zweiten Stück, dem Titelstück, losgeht, eine weitere Komponente. Das klingt vertraut, modern und unglaublich frisch. Shamall gehört seit einigen Jahren zu den Künstlern, die von mir das Prädikat Kannst du blind kaufen haben. Und das bestätigt er auch wieder mit der aktuellen Veröffentlichung.

Kommen vor allem auf der ersten CD die Freunde des Progrock zu ihrem Recht, so hat Shamall auf der zweiten CD auch noch einige Stücke und Passagen, in denen er sehr keyboardlastig ans Werk geht, was mir ebenfalls sehr gut gefällt. Vor allem wird das in den Bonusstücken Institio und Combustion Boat deutlich fast reine Elektronikmusik. Der älteste Track Don t Get Your Panties In A Bunch (edit) klingt allerdings unerwartet proggig/poppig.

Mit Is This Human Behavior unterstreicht Shamall alias Norbert Krüler dass er kontinuierlich qualitativ hochwertige Produktionen an den Start bringt. Und das erstaunliche daran ist, dass er dies auch noch ganz im Alleingang macht. Sein neues Album hat für mich wieder eine hohe Empfehlungsstufe, bei der Suchtgefahr besteht.

(c/o Musikzirkus Magazin, Stephan Schelle, Dezember 2009)

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
'Is this human behavior' ist ein wahrhaft gelungenes Album geworden. Auf die einzelnen Titel brauche ich ja hier nicht mehr einzugehen. Shamall pflegt musikalischen Anachronismus und würzt diesen mit progressivem Rock, sehr psychedelisch und mit noch mehr Raum zum Abheben. Während sich der musikalische Stil von Krüler und Co. in der Findungsphase genauso wie beispielweise auch bei Porcupine Tree häufig änderte, bleibt Shamall beim neuen Album dem Stil der 3 letzten Vorgängeralben im Großen und Ganzen treu. Ein Hammerteil, das meinen Cd Spieler die nächsten Monate sicherlich nicht wieder verlassen wird. Höchstens um CD 1 und Cd 2 auszutauschen. Ehrlich verdiente 5 Sterne für ein wirklich tolles Album zum Jahresende.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit dem neuen Album "Is This Human Behavior" haben sich Shamall von der Struktur des trivialen Songaufbau's gänzlich verabschiedet. Ein Epos von nicht weniger als 65 Minuten mit ständigem auf und ab nimmt den Hörer mit auf die Reise. Wer noch von den letzten Alben gilmouresken Eloygesang gewohnt ist, muss sich hier auf etwas neues einstellen. Auch ich bin mir noch nicht sicher, wo ich Norbert Krüler nun ansiedeln soll.
Irgendwo zwischen John Wetton und Chris de Burgh vielleicht (allerdings mit leicht deutschem Akzent, der ihm wiederum etwas Originelles verleiht).

CD eins beginnt mit dem ausschweifenden Opener "Artificial Proximity", der einem zunächst ein "Wish You Were Here"-Gefühl vermittelt. Fast 4 Minuten vergehen, bis sich das Intro dem Titelthema "Is this human behavior" öffnet. Hier wird es mit bombastischem Band-Einsatz floydig. Diesmal eher so, als würde David Gilmour bei Deep Purple mitspielen. Nach diesem rockigen Aufbau, bei dem es sich lohnt die Anlage aufzudrehen, geht es dann über eine Gesangspassage innerhalb des Themas weiter und endet in einem wirklich bemerkenswerten Synthysolo.

"Abandoned" ist ein Instrumentalpart, der einem ein "Manfred Mann-" und "ELP-"Gefühl gibt und am Ende zurück zum Urthema findet. Wirklich gut gemacht. "Lack of Interest" setzt das Titelthema gefühlvoll fort und wird mit einem weiteren ausgezeichneten Solo beendet.
Während und zwischen den einzelnen Passagen verstehen es Shamall immer wieder, mit fliegenden Rythmuswechseln und bombastischen Soundgewittern ein überzeugendes Klangerlebnis zu präsentieren. Auffällig aber nicht aufdringlich steht die Stimme in den Gesangspassagen im Vordergrund.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nun ist Schluss mit farbenfrohen Cd-Covern. Die neue Shamall bekennt sich farblich nüchtern zu den Themen. Das 16 seitige CD Heft mit Songtexten und passenden Bildern klärt sachlich auf um was es auf diesem Album geht. Gleichgültigkeit, Selbstgefälligkeit, Ignoranz, Umweltverschmutzung. Ja selbst aktuellen Themen, wie z.B. dem Wiesenhof Skandal hat Shamall in einem Nebensatz vorgegriffen. 'Is this human behavior' stellt fest und klagt an. Eine Konsumgesellschaft, die alles hat und nichts zurückgibt. Auf der anderen Seite die Isolation derer die nicht beachtet werden weil sie mittellos am Rande der Gesellschaft leben. Oberflächlichkeit, Egoismus und Hartherzigkeit sind Worte die sinnbildlich in den Lyrics der neuen Shamall immer wieder zu finden sind. An so viel Protest hätte zb. Rio Reiser seine helle Freude gehabt.
Wer nun nach dieser etwas ernüchternden Einleitung düstere Weltuntergangsmusik erwartet, der kann sich hier jedoch beruhigt zurücklehnen. Das Album selbst zieht den Hörer wie gewohnt schnell in seinen Bann. Hier gibt's Shamall pur und in Bestform. So wie sich Shamall sicher über den Text Gedanken gemacht haben, so wurde auch hier nichts dem Zufall überlassen. Jede Note ein Hochgenuss und jede Melodiefolge zum wegfliegen. Über die einzelnen Titel wurde hier ja nun ausgiebig berichtet. Bleiben mir nur meine absoluten Lieblingsstücke zu erwähnen: 'Is this human behavior,' also fast die komplette erste CD. Was für ein Hammer!! Auf der zweiten Cd sind für mich 'Living Incommunicado' und 'Thoughts are swimming in my head' meine absoluten Favoriten. Besonders hervorzuheben wäre vielleicht noch, dass auch diese Shamall-CD wieder einmal eher melodiegetragen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Etwas düster aber eindrucksvoll im Digipack präsentiert sich die neue Doppel CD von Shamall. Ein 16-seitiges Booklet enthält Bilder, Songtexte und Infos zum Album.
Soziale Kälte, Umweltverschmutzung, Oberflächlichkeit der Gesellschaft und selbst Tierquälerei sind musikalische Themen.
Shamall gehören zu den Bands die Alben produzieren, in die man sich hineinhören muss. Zuviele Details strömen auf den Hörer ein, als dass man sie beiläufig verarbeiten könnte. Mal rhythmisch härter, mal weich und warm um sich fallen zu lassen.
Shamall sind komplex und doch erholsam. Dramatisch und doch kein "Phantom der Oper". Verspielt und doch nicht zu kompliziert. Vielmehr erinnern sie mich an bekannte psychedelische, experimentierfreudige und progressive Grössen aus den 70ern und 80ern, die mehr mit dem Herzen als mit dem Verstand Musik gemacht haben.
Eine Genesis Erinnerung hier, eine Pink Floyd Erinnerung da. Und dann ist da dieser eigene Stil, der allerdings immer wieder vertraute Klänge durchscheinen lässt. Irgendwo zwischen Manfred Mann und Jean Michel Jarre. Mit einer überwiegend eigenen Handschrift haben Shamall es geschafft, eine Musik zu schaffen, die fast alles beinhaltet was mir an Musik gefällt und wichtig ist. Dadurch dass wie früher bei Marillion beispielsweise oder Pink Floyd ein Titel in den nächsten übergeht, habe ich sogar manchmal das Gefühl, eine persönlich zusammengestellte "Best of" CD zu hören.
Für mich ein Hörerlebnis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden