Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
La strada ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von livres-et-dvds
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dividi01
In den Einkaufswagen
EUR 12,14
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

La strada

4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,58
EUR 5,04 EUR 2,29
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • La strada
  • +
  • Alexis Sorbas
Gesamtpreis: EUR 16,37
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Giulietta Masina, Anthony Quinn, Richard Basehart, Aldo Silvani, Marcella Rovere
  • Komponist: Nino Rota
  • Künstler: Otello Martelli, Mario Ravasco, Dino De Laurentiis, Federico Fellini, Tullio Pinelli, E. Cervelli, Carlo Ponti, Ennio Flaiano
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital Mono)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 1. November 1999
  • Produktionsjahr: 1956
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004RYS0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.813 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w
Für ein paar Groschen kauft sich der grobschlächtige Gaukler Zampano eine neue Assistentin, das naive Mädchen Gelsomina. Unbekümmert genießt er alle angenehmen Augenblicke seines ärmlichen Lebens, für Gelsomina aber gibt es viel Arbeit, doch nie persönliche Zuwendung. Ein fast unerträglicher Zustand für die sensible Gelsomina, die für ihren "Herrn" echte Zuneigung empfindet.

Amazon.de

La Strada wird von vielen für Federico Fellinis schönsten und ausdrucksstärksten Film gehalten. Er enthüllt zum ersten Mal die schauspielerische Bandbreite von Guilietta Masina, Federico Fellinis Ehefrau, deren eindringliche Darstellung als die kindliche Gelsomina an Charlie Chaplins Tramp erinnert.

Die temperamentvolle, heimatlose Gelsomina ist liebenswert, aber naiv und wird an den groben und tyrannischen starken Mann des Zirkus, Zampano (Anthony Quinn), als Dienerin und Assistentin verkauft. Obwohl er sie nicht besser als ein Tier behandelt, verliebt sich Gelsomina in das Scheusal Zampano. Als sie sich einem kleinen Zirkus anschliessen, treffen sie auf Il Matto (Richard Basehart), einen Clown, der Gelsomina verzaubert und Zampano unbarmherzig verhöhnt. Dessen Unfähigkeit, seinen Hass auf Il Matto (wörtlich: Der Narr) zu kontrollieren, führt zu ihrer Vertreibung aus dem Zirkus und letztendlich zum verhängnisvollen Ende des Films. Masina bricht Ihnen als großäugige Unschuld das Herz. Ihr großzügiges Wesen und ihre Liebe zum Leben führt sie dazu, den Versuch zu unternehmen, Quinns gefühllosen und brutalen Zampano zu retten.

Obwohl der Film von mythischen und biblischen Dimensionen durchdrungen ist, verliert Fellini seine Figuren nie aus den Augen. Sie sind liebevoll mit all ihren Schwächen und Fehlern gezeichnet. Fellinis lyrischer Stil greift auf die einfache Schönheit seiner neorealistischen Filme zurück und weist auf die impressionistischen Fantasien seiner späteren Filme hin. In dieser einzigartigen Periode in Fellinis Schaffen kombinieren sich beide Stile und schaffen ein poetisches und tragisches Meisterwerk. --Sean Axmaker -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Zampano kauft Gelsomina für 10000 Lire von ihrer Mutter. Dann zieht der Kettensprenger mit dem einfältigen Mädchen weiter von Dorf zu Dorf. Zwischen den beiden ungleichen Menschen entsteht eine seltsame Beziehung. Die schüchterne, aber hingebungsvolle Gelsomina lernt begierig Kunststücke. Sie bewundert den groben "Direktor" des schäbigen Dreiradkarren-Zirkus. Doch Zampano will nicht merken, wie viel ihm das Mädchen mit den großen Augen bedeutet. Und weil der große Zampano nur Augen für sich hat, läuft Gelsomina ihm eines Tages davon. In dem Hochseilakrobaten Matto trifft sie einen, dem sie ihre ganze Liebe schenkt. Aber Zampano klopft sich auf die Brust und schleppt sein Eigentum Gelsomina wieder in die Schaubude zurück. In der Zeit danach kommt es ein paar Mal zu Auseinandersetzungen zwischen Zampano und Matto. Der Koloss spürt die Gefahr, die von seinem unbeschwerten Konkurrenten auf dem Drahtseil ausgeht. Er ahnt nun auch, dass er das Mädchen braucht. Aber weil er ein grober Klotz ist, säuft er sich voll und verprügelt sie. Und eines Tages tötet er Matto. Gelsomina wird ohnmächtige Zeugin der Tat. Sie erkrankt schwer. Zampano fackelt nicht lange, schließt sie in seinen klapprigen Karren ein und zieht rastlos weiter. Auftreten kann er nicht mehr, denn Gelsomina beklagt im Fieber lautstark das Verbrechen. Und schließlich lässt der starke Zampano den Karren mitsamt dem Schaugeschäft stehen und flieht vor dem zerrütteten Mädchen wie vor dem eigenen Gewissen. Jahre später erfährt er, wie Gelsomina starb. Und endlich überfällt ihn das Entsetzen vor sich selbst. Von Reue und verspätetem Liebesschmerz durchgeschüttelt, bricht er am Meer zusammen.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 2. Februar 2001
Format: DVD
Der Film ist trotz seines Alters immer noch anrührend: Guiletta Masina, die fast ständig schweigt, so dass man manchmal geneigt ist, sie für stumm zu halten, hat eine dafür um so beeindruckendere Mimik. Und auch Anthony Quinn als grobschlächtiger Zampano, der seine Gefühle nicht artikulieren kann und statt dessen in Gewalt ausbricht, beeindruckt mit seinem Spiel. Vielleicht ist die Musik hier und da ein wenig aufdringlich, aber das kann man angesichts der anderen Qualitäten des Films leicht verzeihen. Was nun die DVD betrifft, so muss man Arthaus wahrscheinlich dankbar sein, dass ein solcher Klassiker überhaupt noch auf DVD aufgelegt wird. Die Ausstattung ist jedenfalls gelinde gesagt mager: ein paar Trailer für andere Filme, eine Doppelseite Infos zum Film - besonderes Kuriosum ist die italienische ungekürzte Sprachfassung des Films mit optionalen deutschen Untertiteln. Kurios deswegen, weil man an sie nicht über die Sprachanwahl, sondern über „Extras" gelangt. Folgerichtig ist die italienische Fassung auch nicht in einzelne Kapitel untergliedert.
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Am Anfang war ich doch etwas enttäuscht: das Filmbild war einfach schlecht, d.h. unscharf und verwaschen usw. Dannach habe ich allerdings unter EXTRAS die original ungekürzte italienische Fassung entdeckt. Ich war begeistert! Das Bild, das sich mir bot, war klar, scharf und rauschfrei. Man fragt sich allerdings, weshalb man nicht gleich darauf zurückgegriffen hat und so auch in den Genuß einer deutschen Tonspur bei dem klasse Bild gekommen wäre. Naja, manchmal sind die Wege von Arthaus unergründlich ...
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Auch wenn es schon vor "La Strada" einige wichtige Roadmovies wie etwa Frank Capras "Es geschah in einer Nacht" oder John Fords "Früchte des Zorns" gab, gilt der italienische Neorealismus-Klassiker aus dem Jahr 1954 irgendwie als die Mutter dieses Genres, das dann etwa zehn Jahre später weltweit zum Siegeszug in den Kinos antrat und bis heute nichts von seiner Beliebtheit beim Publikum eingebüst hat. Der Film erhielt 1957 den Oscar als bester ausländischer Film, es war auch das erste Jahr mit fünf Nominierten. Die Jahre vorher wurde der Sieger intern bestimmt und ausgewählt.

Großartig nach wie vor sind die beiden Hauptdarsteller Giulietta Masina als Gelsomina und Anthony Quinn als Zampano. Die Masina hat man aufgrund ihres tragikomischen Spiels mit Charlie Chaplin, Harry Langon oder Stan Laurel verglichen. Auch Ähnlichkeiten mit den großen Pantominen Jean-Louis Barrault oder Marcel Marceau wurden bemerkt. Sie war eine Schauspielerin, die die aussergewöhnliche Gabe besas, das Erstaunen, die Ängste, die ausgelassene Freunde und die komischen Verdüsterungen eines Clowns spontan auszudrücken. Dies hat ihr Ehemann Fellini von ihr gesagt, der schon lange vorher einen Film plante, der auf seine Gattin perfekt zugeschnitten war. Ihr absolut ebenbürtig ist Anthony Quinn als Zampano, der sich wie schwerer und finsterer Schatten auf das unbeschwerte Gemüt des naiven, introveritierten und reichlich sonderbaren Mädchens legt.

Auf Jahrmärkten tritt der Schausteller Zampano (Anthony Quinn) auf. Die Heimat dieses ruhelosen Mannes ist die Straße, immer unterwegs von Ort zu Ort mit einem seltsamen Gefährt - halb Motorrad, halb Wohnwagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden