Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
So stirbt man in Afrika a... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

So stirbt man in Afrika an Aids: Warum westliche Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika scheitern. Eine Streitschrift Taschenbuch – 1. Dezember 2005

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,90
EUR 15,90 EUR 0,88
35 neu ab EUR 15,90 13 gebraucht ab EUR 0,88

Neues Littmann Stethoskop
Littmann hat einen Neuzugang: das Stethoskop Cardiology IV. Ein weiterer Schritt um hervorragende akustische Leistungen zu liefern. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • So stirbt man in Afrika an Aids: Warum westliche Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika scheitern. Eine Streitschrift
  • +
  • Leben mit Aids: Krankheit, Tod und soziale Beziehungen in Afrika. Eine Ethnographie
Gesamtpreis: EUR 45,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 14. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Dass im Untertitel Eine Streitschrift angekündigt wird, ist sicher berechtigt: Gronemeyer, der seit einigen Jahren im DFG-Forschungsprojekt "Die Sozialen Folgen von AIDS im Südlichen Afrika" arbeitet, polarisiert und zielt bewusst auf eine emotionale Wirkung seines Buches ab.
So findet man darin einen grossen Reichtum an persönlichen Erfahrungsberichten, Schicksalen und Stellungnahmen der Menschen, die im südlichen Afrika, insbesondere in Namibia, von der AIDS-Katastrophe betroffen sind. Das macht das Buch so wertvoll: Ein einzigartiger Schatz an persönlichen Dokumenten deren Aussagekraft keine noch so repräsentative Statistik erreichen kann: Was AIDS bedeuten kann, können wir uns viel besser vorstellen, wenn Menschen erzählen, die ihre ganzen Angehörigen verlieren und selbst den unausweichlichen Tod vor Augen haben, und nicht, wenn wir Zahlen hören, die immer abstrakt bleiben. Dieses Material kommentiert Gronemeyer mit einer radikalen Modernisierungskritik und einer idealisierenden Traditionsnostalgie - zurück zur afrikanischen Kultur, und das AIDS-Problem kann gelöst werden.
Das Manko des Buches ist: es bleibt plakativ und vermag es nicht, umfassendere und differenziertere Analysen es komplexen Themas zu bieten. Als Quellenmaterial gut geeignet, bietet es sich als repräsentative Datengrundlage für wissenschaftliche Arbeit nicht an.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Herr Dr. Gronemeyer beschreibt in diesem Buch die Probleme des subsaharischen Afrikas aus der persönlichen Sicht des Landes und seiner Menschen - so gut man dies als Außenstehender eben beschreiben kann - wobei seine jahrzehntelange Erfahrung und die Interviews mit von HIV Betroffenen dem Leser bestmögliche Eindrücke in die Problematik des Landes und seiner Menschen vermitteln.

Ein emotionales Buch, welches den Leser weinen lassen kann einerseits über die Frage, was wohl aus uns selbst geworden ist -andererseits über die Frage was wir anderen Ländern zu geben haben- genauso wie über die Frage, was aus den südafrikanischen Menschen werden soll, die um ihre Kultur kämpfen bzw. um ihr Kulturverständnis, welches wir Industrienationen anscheinend nicht mehr nachvollziehen können - was dieses Buch besonders wertvoll macht!

Das Thema HIV und Aids und der damit verbundenen menschlichen Schicksale - vor allem der Kinder des Landes - ist ein emotionales Thema, und es gebührt dem Autor der Verdienst, daß er dieses Thema auch menschlich emotional behandelt, beschreibt und sich nicht gefühllos, "wissenschaftlich abstrakt" hinter Daten und Fakten versteckt, wenngleich diese auch in dem Buch vorkommen - sondern daß er die Menschen des Landes zu Wort kommen läßt, einfühlend bleibt; sie ihre eigenen Probleme aus ihrer eigenen Sicht, aus ihrer eigenen Kultur, Geschichte, Situation und Interpretationen derselben, beschreiben läßt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eine Reise nach Gabun mit meiner Freundin B. und damit verbundene Gedanken, neue Sichtweisen, Erlebnisse, Erzählungen und Diskussionen vor Ort zum Thema Gesundheitskonzepte und Enwicklungshilfe in Afrika,veranlaßten mich, dieses Buch nach Empfehlung meiner Freundin V.,zu kaufen und mich näher damit zu befassen.
Diese durchaus lesenswerte, mit vielen Stellungnahmen,Schicksalen, Erfahrungsberichten und Dokumenten gespickte Streitschrift bringt uns die interessante Thematik des Scheiterns westlicher Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika näher.
Jedoch nicht so umfangreich, wie ich es mir ursprünglich erwartet habe. Zahlreiche wichtige Fragen meinerseits blieben offen und wurden im Buch zwar angesprochen, aber nicht weiter ausgeführt. Vielleicht ist die Thematik auch zu umfangreich, um deren Inhalt in ein einziges Buch zu packen ?
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Miena Abas am 27. September 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch hebt alle Probleme im Rahmen der HIV/AIDS-Prävention hervorragend hervor. Die Gespräche mit HIV-Infizierten, Familienangehörige sowie NGOs, liefern einen nachvollziehenden Eindruck.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden