Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der sterbende König (Die ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Mehrfach gelesen mit den üblichen Gebrauchsspuren. Buchschnitt etwas befleckt.. Werktäglicher Versand als Büchersendung. Laufzeit 3 - 6 Werktage. Viel Vergnügen!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der sterbende König (Die Uhtred-Saga, Band 6) Taschenbuch – 1. September 2012

4.3 von 5 Sternen 119 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 9,99 EUR 5,48
67 neu ab EUR 9,99 10 gebraucht ab EUR 5,48

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der sterbende König (Die Uhtred-Saga, Band 6)
  • +
  • Das brennende Land: Historischer Roman (Die Uhtred-Saga, Band 5)
  • +
  • Der Heidenfürst (Die Uhtred-Saga, Band 7)
Gesamtpreis: EUR 32,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ich glaube, Bernard Cornwell schreibt bessere Schlachtenszenen als irgendein andere Autor, der je gelebt hat. (George R. R. Martin)

Über den Autor und weitere Mitwirkende


Bernard Cornwell, geboren 1944, machte nach dem Studium Karriere bei der BBC. Nach Übersiedlung in die USA entschloss er sich, einem langgehegten Wunsch nachzugehen, dem Schreiben. Im englischen Sprachraum gilt er als unangefochtener König des historischen Abenteuerromans. Bernard Cornwells Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt, die Gesamtauflage liegt bei mehr als 20 Millionen Exemplaren.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Druss TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. August 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Weiter geht es mit der Entstehung Englands, natürlich mit der tatkräftigen Unterstützung des nunmehr doch schon "alten" Kämpen Uhtred. Bereits zum sechstenmal schickt Cornwell seinen fiktiven Helden Uhtred auf die Reise, um die Werdung Englands zu beschreiben. Der 509 Seiten starke Roman kommt als gefälliges Taschenbuch inklusive Karte, Nachwort, Stammbaum und Ortsnamenerklärung daher.

Die Story beginnt im Jahre 898, einige Monate nach "Das brennende Land" und kurz vor dem Tode Alfred des Großen im Jahre 899. Es herrscht wieder einmal ein brüchiger Friede, wobei allen Beteiligten klar ist, das erneute gewaltsame Auseinandersetzungen in der Luft liegen. Uhtred soll dafür Sorge tragen, dass Alfreds Sohn Edward das Erbe seines Vaters antreten kann. Doch die Dänen lauern schon auf das Ende des "sterbenden Königs".

Der Roman stützt sich nur auf wenige harte Fakten. So wird zwar die abschließende Schlacht beim "Holme" in den Chroniken der Angelsachsen erwähnt, doch weiß bis heute keiner so ganz genau, wo das gewesen sein soll. Dennoch gelingt Cornwell erneut ein äußerst stimmiges zeitgenössisches Bild. Die Story ist absolut packend geschrieben und nicht frei von schwarzem und trockenem Humor. Konsequent erzählt Cornwell die Brutalität des Mittelalters und der Schlacht. Und gerade bei letzterem ist Cornwell eindeutig der ungekrönte König des historischen Romans.
Besonders gelungen ist die Beschreibung der christlichen Kirche und Uhtreds Auseinandersetzungen mit dieser. Der heilige Fisch animiert schon fast zum lauten Lachen.

Sicher kann man Cornwell vorwerfen, dass die Figur des Uhtred keine wesentlich Weiterentwicklung durchmacht.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zunächst ein Lob an Verantwortliche: amazon sagte, die Kindle-Edition sei am 01.09.2012 verfüg- und bis dahin vorbestellbar, und, schwupps war am morgen des 01.09. das Buch auf dem Kindle. Das nenne ich pünktlich. Dazu noch gut getimt, denn der 01.09. war ein Samstag, so dass das gesamte Wochenende zur Verfügung stand und - leider - das Neue schon heute nicht mehr neu ist.

Der mittlerweile 6. Band der Saxon-Stories als Kindle-Edition in Deutsch. Wer die anderen 5 Bände kennt, wird zwar weder enttäuscht, allerdings auch nicht besonders überrascht. Die Geschichte geht fast nahtlos dort weiter, wo sie zuletzt aufgehört hat, Cornwell hat keine Andeutungen aus vorangegangenen Bänden vergessen, und Alfred Uhtred auch nicht, wie sich herausstellt. Mit "nicht überrascht" meine ich Art und Weise der Geschichte: Klar, Alfred stirbt und Edward wird König, das bringt Probleme mit sich, und zwar mit bekannten und unbekannten Charakteren. Da Uhtred die dänischen Gegner regelmäßig umbringt, müssen jeden Band neue erfunden werden oder alte zu neuer Macht erstarken, und hier geht der Übergang dann doch etwas holprig. So fehlt bspw. eine Erklärung, warum nicht (mehr) Guthrum König von Ostanglien ist, sondern Eohric, und von einer Verbrennung Dumnoc's durch Uhtred habe ich auch nichts mehr im Kopf. Beides ist aber für die Ereignisse in Band 6 nicht ganz unwichtig.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die ersten fünf Bände der Uhtred-Saga habe ich verschlungen, einen nach dem anderen. - Jetzt, beim sechsten Band, auf den ich mich so gefreut hatte, komme ich nicht wirklich weiter. Habe etwa ein Drittel gelesen, aber meiner Ansicht nach kommen im Text einerseits Längen vor, andererseits Ereignisse, die mir "geholt" scheinen (um den Leser zu holen), dann wieder Passagen, bei denen ich mir sage: "Weiß ich ja ohnedies. Ist ja schon oft genug hervorgehoben worden." - Mag sein, dass die Lese-Distanz zu den ersten Bänden zu lange war, aber mir kommt vor, Der sterbende König fällt im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich ab.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe alle bisherigen Bücher dieser Saga verschlungen. "Der sterbende König" kann bestenfalls als Übergangsbuch zu einem hoffentlich spannenderem weiteren Teil betrachtet werden. Hier wirkt alles nur langweilig. Es fehlen die Spannungs-Elemente, die die bisherigen Bände ausgemacht haben. alles wirkt konfus und an den Haaren herbeigezogen. Sorry, aber wenn dieser BAnd den ersten Teil der Uthred-Reihe dargestellt hätte, hätte ich keine weiteren gekauft.
4 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wie auch bei der Sharpe-Serie, hat Cornwell mit den Uthred Romanen eine Abenteuerserie um einen geschichtlichen Nebendarsteller gesponnen. Ist es bei Sharpe ein Scharfschütze der englischen Armee in den napoleonischen Kriegen, so kann man hier Uthred, einem angelsächsischem Fürsten mit Wikingerabstammung folgen. Und das in einer äusserst spannenden Phase der englischen Geschichte, als es auf der Kippe stand, ob England mehrheitlich britisch/angelsächsisch oder von den Wikingern beherrscht wird.

Geschickt webt Cornwell den - fiktiven - Handlungsbogen um konkrete geschichtliche Ereignisse und Personen wie Alfred den Großen und seine Bemühungen, die angelsächsischen Stämme und Königreiche gegen den Feind aus dem hohen Norden zu vereinen. Die Geschichte erzählt den Werdegang Uthreds, der als Kind seine Heimat Bebbanburg (Bamburgh Castle in Northumberland) verliert und sein Leben der Rückeroberung selbiger widmet.

Uthred erlebt hierbei alle Höhen und Tiefen des Kriegerlebens, einmal ganz oben als Feldherr bewundert, einmal ganz unten, weil er nicht dem Christentum angehören möchte, sondern lieber zu seinen alten Göttern betet.

Und das alles in Cornwells typischer Art, aus der persönlichen Sicht des Protagonisten, mit hohem geschichtlichem Sachverstand und den überaus plastischen Schilderungen der Strapazen des damaligen Lebens, vor allem der Schlachten und deren Vorbereitung.

Ich kann diese Serie jedem geschichtlich interessierten Leser nur ans Herz legen, leider neigt sich diese ja nun dem Ende zu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden