Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
124
4,0 von 5 Sternen
Preis:14,40 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Februar 2017
Habe den Thermostaten gestern erhalten. Natürlich sofort in Betrieb genommen und muss sagen dass dieser tatsächlich deutlich leiser als die Serie vom Typ N des Herstellers ist.
Er ist flüsterleise und fast unhörbar.
Das Rauschen der Heizung ist schon fast lautet als der Stellmotor.

Update 12.03.17:
Leider muss ich 2 Sterne abziehen.
Zum einen funktioniert die "Fenster-Offen-Funktion" meistens nicht, obwohl der Thermostat in 10 cm Entfernung zu unserer Balkontür montiert ist.
Selbst wenn diese komplett offen steht bei derzeit kaltem Wetter, wird die Heizung oft nicht heruntergeregelt.

Zweiter, viel wichtigerer Grund soll folgendes Bsp. erläutern:

Der Thermostat ist von 17:00 bis 23:40 auf 20,5° (automatisch) eingestellt.
Regelt man den Thermostaten dann innerhalb dieser Zeitspanne per Hand auf 17°C herunter funktioniert dies gut. (Z.B. um 23:10 Uhr)
Erkennt der Thermostat nun, dass ein Fenster geöffnet ist, fährt er wie gewünscht auf die Absenk-Temperatur und gewünschte Zeitspanne herunter.

Ab hier erfolgt meines Erachtens nun die Fehlfunktion:
Nach der definierten Zeit der "Fenster-offen-Erkennung" fährt der Thermostat dann nicht wieder auf die zuvor um 23:10 Uhr händisch eingestellte Temperatur von o.g. 17°C hoch, sondern er stellt die per Automatik-Modus vorgegebenen 20,5°C ein.
Wieso berücksichtigt die Automatik hier nicht die bereits vorab eingestellte und gewünschte Temperatur von 17°C ?
Dies ist besonders ägerlich, wenn man Abends durchlüften und dann zu Bett gehen möchte:
Hier muss man nach der Fenster-offen-Ekennung immer nochmal nach 10 oder 15 Minuten aufstehen, um NOCHMALS die vorab manuell gewählte gewünschte Nachttemperatur von 17°C einzustellen.
Normalerweise stellt der Thermostat im Automatikmodus doch erst beim nächsten definierten Schaltzeitpunkt die Zieltemperatur ein/nach?
Natürlich könnte man nun als Gegenargument sagen, dass die Automatik doch auf 23:40 Uhr eingestellt ist.
Das ist mit Absicht so gewählt, falls ich dann eben doch mal später zu Bett gehe und die Raumtemperatur dann auch länger auf 20,5°C gehalten wird.
(ab 23:40 Uhr erfolgt dann die Nachtabsenkung der Zentralheizung, auf die ich keinen EInfluss habe)

-> eq3 gibt dazu folgende Stellung ab (Zitat!):
"Das von Ihnen festgestellte Verhalten der Heizkörperthermostate ist korrekt. Nach Rückkehr auf den Funktionsmodus "Fenster-Auf-Erkennung" wird diejenige Temperatur als Sollwert gesetzt, welche im Automatikprogramm für den betreffenden Zeitpunkt programmiert wurde. Eine zuvor händisch eingestellte andere Temperatur wird nicht berücksichtigt. Ein technischer Fehler liegt somit nicht vor."

Aus Meisner Sicht sollte der Nutzer immer das letzte Wort über die Elektronik haben und somit ist dieses programmierte Verhalten für mich ein deutlicher Kritikpunkt, leider.
Eine Kleinigkeit, die große Auswirkung auf den gewünschten Komfort hat.
review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. November 2016
Ich habe mir diese Thermostate vor rund einem Jahr gekauft, da ich tagsüber nicht zu Hause bin und deshalb die Wohnung nicht durchgehend geheizt werden soll. Anfangs habe ich hierzu morgens die Heizungen von Hand heruntergedreht. Leider war dann Abends, wenn ich wieder nach Hause gekommen bin, die Wohnung kalt.
Aus all diesen Gründen hab ich mich dann dazu entschieden, programmierbare Heizkörper-Thermostate zu kaufen - und der Kauf hat sich absolut bezahlt gemacht!
Die Lieferung hat etwa 2-3 Tage in Anspruch genommen und die Montage ging sehr schnell von der Hand. Neben den Thermostaten sind jede Menge Adapter und Aufsätze für alle gängigen Heizungen und Ventile enthalten. Das alte Thermostat hab ich mit der Rohrzange gelöst und dann von Hand abgedreht. Gleiches gilt für die Montage des neuen Thermostats - mit der Hand aufdrehen und anschließend leicht festziehen. Für meine Heizungen hat das Thermostat ohne Adapter gepasst.
Nach Einlegen der Batterien erfolgt ein kurzer Kalibrierungslauf und schon sind die Thermostate einsatzbereit.

Nun können die verschiedenen Zeitpläne für die 7 Wochentage eingestellt werden. Dabei gibt es die Möglichkeit, jeden Tag einzeln einzustellen oder die Tage Montag bis Freitag und Samstag bis Sonntag. Für letzteres habe ich mich entschieden. Für jeden Tag können nun bis zu 4 Heizzyklen festgelegt werden. Dies gestaltet sich zum Beispiel wie folgt:

00:00 Uhr - 06:00 Uhr: 18°C
06:00 Uhr - 07:00 Uhr: 20°C
07:00 Uhr - 16:00 Uhr: 18°C
16:00 Uhr - 22:30 Uhr: 22°C
22:30 Uhr - 23:59 Uhr: 18°C

Damit ist die grundsätzliche Einrichtung auch schon abgeschlossen. Zeitaufwand für das erste Thermostat beläuft sich auf ca. 15 Minuten, beim zweiten ist man dann schon deutlich schneller.
Neben der Programmierung der verschiedenen Tage bietet das Thermostat noch weitere Funktionen.

"Fenster Auf":
Durch die "Fenster Auf" Funktion erkennt das Thermostat, wenn sich die Raumtemperatur durch Lüften abrupt absenkt. Anschließend wird das Thermostat für rund 15 Minuten auf 12°C heruntergeregelt. Dies funktioniert zu meiner Überraschung äußerst zuverlässig und ist sehr nützlich.

"Boost":
Durch den mittleren Knopf des Thermostates kann die "Boost" Funktion aktiviert werden. Hierbei wird das Ventil der Heizung für 5 Minuten vollständig geöffnet. Sollte ein Raum also einmal schnell aufgeheizt werden, muss nicht mühsam die Temperatur über den Regler verändert werden, sondern es genügt die Boost Taste zu drücken.

Manueller Modus:
Neben dem automatischen Modus über die Programmierung der Wochentage ist auch ein manueller Modus vorhanden. Hierbei wird eine Temperatur einmalig eingestellt und diese wird dann dauerhaft beibehalten, bis man entweder die Temperatur verändert oder den automatischen Modus wieder aktiviert.

"Offset":
Über den "Offset" Modus kann dem Thermostat mitgeteilt werden, dass die Raumtemperatur über den Raum hinweg unterschiedlich ist. So kann es beispielsweise sein, dass an der Heizung eine andere Temperatur vorliegt als auf der gegenüberliegenden Raumseite. Hierdurch heizt die Heizung dann etwas mehr, um diese Differenz im Raus auszugleichen.

Der Batterieverbrauch ist äußerst effizient. Ich habe die Thermostate nun seit über einem Jahr verbaut und musste bei keinem die Batterien erneuern. Dadurch sind die laufenden Kosten sehr gering und die Thermostate tun das, wofür sie gekauft wurden - sie sparen Geld.

Fazit:

Pro:
+ sehr viele nützliche Funktionen
+ Wochentage einzeln programmierbar
+ Fenster-Auf Funktion
+ Boost
+ einfache Montage
+ viele Adapter enthalten
+ einfach in der Einrichtung
+ spart Geld

Kontra:
- nach einem Jahr Nutzung nichts bekannt.

Ein wirklich sehr gelungenes Produkt. Einfach in der Montage und Konfiguration und überzeugend in der Anwendung. Jeder, der sich über seine Heizkosten Gedanken macht, kann sich hier ein tolles Helferlein kaufen Geld zu sparen.

PS: Wenn euch mein Review gefallen hat und ich euch bei eurer Entscheidung helfen konnte, so würde ich mich riesig für einen Klick auf "hilfreich" unten freuen. Dankeschön!
0Kommentar| 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2017
Top Preis Leistungsverhältniss, funktioniert wie es soll. Gerne wieder. Einfach zu programmieren. Hat alle Funktionen die man erwartet von ein elektrischen Heizkörperthermostat. Habe mittlereweile das ganze Haus mit diesen Thermostat ausgestattet. Absolut empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2017
Kostengünstiger Thermostat mit super Display, klare Empfehlung. Gute Installationsanleitung, Adapter für alternative Ventilbauformen, einfache Programmierbarkeit. Macht insgesamt einen wertigen Eindruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2017
Ein sehr gutes Produkt, aber mit den beigelegten Adapter musste ich schon eine Zeit lang Probieren, bis der Thermostat fest saß. Die Bedienungsanleitung gibt diesbezüglich nicht viel her. Darum ein Stern Abzug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Habe 10 Stück gekauft hier mein Fazit:

1. Montage geübter Heimwerker -- kein Problem -- geht auch relativ schnell
2. Programmierung -- bisschen müßig aber kinderleicht -- bei mehreren dauert es eben ein bisschen
3. Funktion -- seit vier Wochen im Einsatz perfektes Ergebnis -- ist beruhigend das tagsüber automatisch geregelt wird
4. Lautstärke -- sehr leise wenn geregelt wird hört man ein leises Summen

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mal sehen wie lange sie halten!

Würde sie auf jeden Fall wieder kaufen...

UPDATE:07.03.2014

Weiterhin alles i.O. funktionieren einwandfrei... bisschen nervig ist die Programmiererei, wenn man doch eine andere Temperatur wünscht und man sich am Anfang etwas verschätzt hat. Ansonsten TIPTOP!

Aktualisierung Stand 06.2015
Alle Thermostate laufen nach wie vor. Haben noch keine Batterien getauscht. Weiterhin zuverlässig. Keine Mängel.
über Einsparung kann ich leider nix sagen, weil das war ja kein Winter dieses Jahr ;-)
Weiterhin absolut zufrieden.

Nix falsch gemacht mit diesem Kauf
0Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2017
Macht was es soll, den Stellmotor kann ich hören, allerdings bei laufendem TV nicht mehr. Denke im Schlafzimmer sollte es auch kein Problem sein, denn in den Zeiten wo ich schlafe schaltet die Heizung eh nicht. Werde mir für alle Heizkörper dieses Thermostat zulegen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich der Hammer. Für 11eur kann man einfach nichts falsch machen. Ein Adapterring war ebenfalls dabei, brauchte ich aber nicht. Voreingestellte Urzeiten konnte ich ebenfalls übernehmen, das ganze Auswechseln dauerte so nur etwa 5 Minuten. Wer ne einfache digitale Zeitschaltuhr bedienen kann, hat mit diesem Thermostat absolut keine Probleme. Toll finde ich auch die Möglichkeit, den mittleren Knopf kurz anzutippen und die Heizung geht die hinterlegte Zeit kurz voll auf (nennt sich *Boost*, voreingestellt sind dabei 300 Sekunden)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2017
Mittlerweile möchten wir dieses Thermostat nicht mehr missen. Morgens, nach dem aufstehen, angenehme Wärme im Badezimmer und später, wenn alle aus dem Haus sind wird herunterreguliert. Auch Wohnzimmer, Esszimmer und Kinderzimmer sind zwischenzeitlich damit ausgestattet. Nun kann es nicht mehr passieren, dass die Kinder volle Pulle heizen und dann "vergessen" die Heizung runter zu regulieren. Die Einstellung der Thermostate ist etwas zeitintensiv aber durch die Bedienungsanleitung auch für Laien zu verstehen. Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. April 2017
Ich habe mir diese Schätzchen vor 2,5 Jahren zum Umzug in unser Haus gekauft.
Laut Energieausweis wusste ich: Das wird nicht unbedingt billig, also sparen wo man kann.
Tja, also 5 von den Schätzchen bestellt und montiert.
Passten alle wunderbar, sind schnell einzurichten und schalten immer zuverlässig auf die gewünschte Temperatur!
Das erste Jahr war rum und die erste Gasrechnung flatterte ins Haus. Und oh Wunder, ich hatte gegenüber des Energieausweis deutlich (!!!!!!!) gespart. Wirklich sehr deutlich.
Nun sind die 5 schon ganze 2,5 Jahre bei mir und verrichten sehr gute Dienste. Ich musste noch nicht einmal Batterien wechseln.
Ein wirklich sehr guter Deal.

Über einen "HIlfreich-Klick" würde ich mich sehr freuen ;-)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2017
Das Ventil hat sich nach der samstäglichen Durchfahrt gegen Verkalkung mit dem Fehler F1 (Schwergängiges Ventil) verabschiedet. Selbst wenn man es abnimmt, bewegt sich der Stellmotor nicht mehr und es bleibt bei Fehler F1. Im Internet findet man zahlreiche Nutzer mit dem gleichen Problem. Scheint ein Konstruktionsproblem zu sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 35 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)