Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17



am 17. Februar 2016
Ich habe gestern abend das Gerät erhalten und in Betrieb genommen:
1) Das Gerät erzeugt vollkommen unnatürliche Farbtöne (vorrangig grün) und Lichtintervalle.
2) Es ist kein Branding zu finden, weder auf der Verpackung noch auf dem Gerät.
3) Es ist kein Herstellungsland zu finden, weder auf der Verpackung noch auf dem Gerät.
Fazit:
Wenn man die positiven und negativen Bewertungen liest, scheinen die Kunden wirklich UNTERSCHIEDLICHE Geräte erhalten zu haben. entweder ein FAKE des Fakes oder Schrott. Für den Einsatz, potentielle Einbrecher abzuschrecken, vollkommen unbrauchbar, da selbst einem Laien von der anderen Straßenseite aus die Lichtfolge als Fake auffällt. Zurück!.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2014
...aaaaber:

Professionelle Diebesbanden fallen auf diesen Apparat ohnehin nicht rein. Solange diese Art der "TV-Simulation" nicht im allgemeinen Bewusstsein war, konnte man hoffen wenigstens Gelegenheitseinbrecher abzuschrecken. Damit ist es allerdings spätestens jetzt vorbei, da ein großer Deutscher Discounter (L***) so einen TV-Simulator im Angebot hat. Wenn also schon einmal jeder weiß, dass ein vorgeblich laufender Fernseher eine Attrappe sein könnte, ist die Schutzfunktion stark gemindert.

Das ist allerdings nicht allein der Grund für die niedrige Wertung, es ist auch der stark überhöhte Preis. Mit 40 Euro ist dieses Gerät vier Mal teurer als das Discounterprodukt. Daran gemessen dass man nur ein paar LEDs erhält, die mit einem Dämmerungs-Sensor und einer Zeitschaltuhr verbunden sind, arg teuer.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2017
wir waren bei freunden um deren blumen während ihrer abwesenheit zu versorgen. normalerweise machten wir das tagsüber, einmal jedoch abends. ich sah von der straße in ihrem wohnzimmer eben dieses licht (ich wußte nicht, dass beide es verwendeten) und dachte sofort an einbrecher.
langsam schlichen wir uns an...........sprachen laut mit dem vermeintlichen "einbrecher" und siehe da......es war dieses licht. perfekte inszenierung ....bei dämmerlicht schaltet es sich aus und sobald es dunkel ist - an! kann ich nur jedem empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Unsere Überlegung war es, eine kostengünstige Ergänzung zu der Alarmanlage in der Wohnung zu kaufen, da wir im Ergeschoss wohnen und man direkt von der Grünfläche zu unseren Balkontüren kommt.
Nachdem die Nachbarschaft auch schon mehrfach Besuch von unseren Kulturbereicherern aus dem Osten erhalten haben, war der Kaufentschluss schnell gefasst.
Mit ein bisschen Probieren bezüglich des Standortes in einem ca. 11 m² großen Zimmer vermittelt das handliche Gerät durchaus den Eindruck eines laufenden TV-Gerätes. Somit Auftrag erfüllt.
Hitzeentwicklung am Netzstecker oder am Gerät konnten wir bis dato nicht feststellen.
Wie gesagt, als kostengünstige Ergänzung zu einer Alarmanlage macht das Produkt Sinn, keinesfalls würden wir uns darauf als einzige Sicherungsmaßnahme verlassen.
Ach ja, Lieferung war, wie von Amazon gewohnt, sehr schnell.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2015
die Lichtkegel gegen eine weisse Wand gerichtet, im dunklen Zimmer, täuscht verblüffend echten " Fernsehbetrieb" vor. Sollte ein Hausbesitzer nur in den oberen Etagen verwenden, da dann der Einbrecher nicht in die Fenster schauen kann, ob wirklich jemand Fernsehen schaut. Wenn ein Einbrecher das unverkennbare fernsehbildflackern, - richtig verblüffend echt - sieht, winkt er ab, und verschwindet, denn es lohnt sich nicht mehr, da schaut ja einer Fernsehen.

Tipp:

mit einer Zeitschaltuhr in den Urlaubstagen, ein Radio alle 20 Minuten ein und aus schalten lassen, der Einbrecher ist verwirrt, mal ist " Einer" zu Hause ( hört man ja ) dann mal wieder nicht. Dazwischen noch eine Bau- oder Schreibtischlampe Lampe mit einer Zeitschaltuhr alle 30 Minuten ein und ausschalten,. mal ist Licht an, und dann wieder nicht. 20 Minuten späer wieder an, ( immer drei Minuten ) während dessen läuft der Fernseher, ab und zu Musik, da soll noch einer glauben, das niemand zu Hause ist ? Nein, jeder Einbrecher gibt auf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2015
In unserer Einfamilienhaussiedlung wird häufig mal eingebrochen, sogar bei unserem direkten Nachbarn, kurz bevor wir im Sommer in den Urlaub fuhren. Obwohl er zwei Autos hat und eins davon immer in der Einfahrt steht, haben sie ihn abgepasst als er mal beruflich verreist war. Entsprechend groß war unsere Angst das Haus 2 Wochen lang unbewohnt zu lassen. Ich hätte beinahe bereut den Urlaub gebucht zu haben. Solche Ängste kannte ich nicht in meiner Stadtwohnung im 3. Stock eines Mehrparteienhauses mit zentraler Schließanlage und neugierigen Nachbarn.

Wir haben uns also drangemacht, alles mögliche zu unternehmen, damit das Haus nicht unbewohnt aussieht, während wir auf Urlaub waren. Wir ließen das Hundespielzeug im Garten liegen und den Roller unseres Sohnes neben der Garage stehen. Wir installierten ein automatisches Bewässerungssystem (was ich unabhängig vom Urlaub auch absolut empfehlen kann) und schlossen die Pumpe unseres Pools an eine Zeitschaltuhr an. Zeitschaltuhren kamen auch ins Haus, an denen wir Tischlampen angeschlossen haben. Und schlussendlich haben wir Fake TV im Wohnzimmer installiert. Wir haben es so platziert, dass es von Außen nicht gesehen werden konnte, denn wir wollten nicht alle Vorhänge zuziehen.

Nach 2 Wochen kamen wir nachts ziemlich erschöpft aus dem Urlaub zurück und das Haus sah aus, als ob jemand fernsehen würde. Völlig normal und authentisch. Auch die Bewässerungsanlage hat sich ausgezahlt, denn in 2 Wochen hat es kein einziges Mal geregnet. Natürlich hat uns die ganze Aktion die Angst nicht komplett nehmen können, ich habe zweimal mit unserer Nachbarin telefoniert, ob alles in Ordnung wäre. Zumindest werde ich beim nächsten Urlaub beruhigter sein :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2014
Um gerade in der dunken Jahreszeit die Wohnung von außen bewohnbar erscheinen zu lassen haben wir uns die TV-Attrappe zugelegt. Funktion und äußere Erscheinung sind sehr überzeugend, ein Punkt Abzug geibt es für den nicht sehr fest sitzenden Stecker in der Steckdose, leider ist der Stecker ein wenig zu kurz doch mit einem Dreifach-Adapterstecker sitz der zu kurze Stecker nun auch ausreichend fest.
Schön an dem Gerät ist die Fotozellen gesteuerte Einschaltautomatik für 4 Stunden im Sommer und 7 Stunden im Winter bei Einbruch der Dunkelheit. Von außen durch den Rollo ist kein Unterschied zu einem normalen TV zu erkennen. Ein wenig hoher Preis, doch Funktionalität und Qualität sind überzeugend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Sehr zu empfehlendes Teil in einer "Anwesendheits-Gesamtsimulation" .
Damit ist eine zusäzliche Licht-Zufallsschaltung in Innenräumen, sowie Außenbeleuchtung und ggfl. Jalousienbewegungen gemeint.
Äußerst gute TV Simulation !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Januar 2017
Die Lampe ist gut verarbeitet und leuchtet trotz ihrer kleinen Größe gut den Raum aus (ähnlich hell wie ein Fernseher). Der Farbwechsel bzw Zyklus ist jedoch sehr kurz mit wenigen Varianzen. Von draußen sieht es recht realistisch aus, wenn man sich das Farbspiel nicht längere Zeit bewusst anschaut. Dann sieht man recht schnell, die immer wiederkehrende Sequenz. Ich bezweifel, ob man einen Profi damit wirklich abschrecken kann.
Ich habe die Lampe trotzdem behalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2013
Ich war erst skeptisch bezüglich der überzeugenden Wirkung, konnte aber jeglichen Zweifel durch einen "Test" beseitigen.
Testperson war mein Nachbar, der mich aufgeregt fragte, ob ich nun doch nicht weggefahren sei.
Ein preiswertes Gerät, welches richtig eingesetzt, ungeliebte "Gäste" abschrecken könnte.
Es ersetzt natürlich keine echten Sicherungsmaßnahmen zum Schutz des persönlichen Eigentums.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)