Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 50 REZENSENTam 5. Oktober 2014
Bisher hatte ich schon einige Male versucht, meine vielen Fernbedienungen durch eine Einzige zu ersetzen. Dieses Unterfangen scheiterte aufgrund von Problemen bei der Geräteerkennung, da immer ein Gerät dabei war, das nicht von der Universalfernbedienung erkannt wurde.

Nach der Anschaffung von Flachbildschirm, Blu-ray Player und AV-Receiver lagen wieder 3 neue Fernbedienungen auf dem Wohnzimmertisch. Hinzu kommen die Fernbedienungen für mein Teufel Concept E Magnum, den Western Digital TV Live HD Media Player und den Comag SL 90 HD Satellitenreceiver.

Anforderung:
==========

Mit der neuen Universalfernbedienung sollen 6 bestehende Fernbedienungen der folgenden Geräte ersetzt werden:
•Sony KDL-46NX715 LCD TV
•Sony BDP-S480 Blu-ray Player
•Marantz NR 1501 AV-Receiver
•Comag SL 90 HD Satellitenreceiver
•Western Digital TV Live HD Media Player
•Teufel Concept E Magnum

Einer der bekanntesten Hersteller von Universalfernbedienungen ist die Firma Logitech mit der Modellreihe “Harmony”. Hier gibt es schon für um ca. 20 EUR das Einstiegsmodel “Logitech Harmony 300″, auch als “Volksfernbedienung bekannt. Leider lassen sich damit nur 4 Geräte steuern. Die Modelle mit mehr Geräteauswahl kosten deutlich mehr.

Bei meiner weiteren Suche stieß ich dann auf ein Modell des Herstellers “One for All”, der schon seit vielen Jahren erfolgreich im Geschäft ist. Bereits in den 90ern produzierte “One for All” Universalfernbedienungen, die immer sehr gut in den Tests abschnitten. Das derzeit günstigste Modell ist die “One For All URC 7960 Smart Control Universal Fernbedienung 6+3″. Bei einem Preis von ca. 20 EUR wagte ich eine Bestellung bei Amazon, da ich die Fernbedienung dort bei Nichtgefallen problemlos zurückschicken konnte. Letzteres war aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen auch meine Erwartung.

Lieferumfang und Auspacken:
=======================

Zum Lieferumfang gehören neben der Fernbedienung ein Handbuch mit den Gerätecodes und 2 Kurzanleitungen. Die 4 benötigten AA Mignonzellen müssen extra dazugekauft werden.

Das Auspacken wurde oftmals als schwierig beschrieben. Ich hatte damit keine Probleme. Schneidet man mit einer scharfen Schere den schmalen Rand bis auf die linke Seite ab, kann man den Deckel einfach aufklappen und die Universalfernbedienung samt Anleitung entnehmen:

Features:
========

Die One for All URC 7960 Smart Control eignet sich zur Bedienung von 6 Geräten. Die Bezeichnung “6+3″ ließe die Bedienung von 9 Geräten vermuten, bedeutet jedoch nur, dass noch 3 Smart Control Tasten vorhanden sind.

•SimpleSet Codeeinrichtung
•Direkte Codeeinrichtung über den 4-stelligen Herstellercode aus der beiliegenden Codetabelle
•Codesuche über die Webseite des Herstellers
•Suchmethode bei unbekanntem Hersteller
•Laustärkesteuerung auf ein einziges Gerät festlegbar
•Lernfunktion
•Makrofunktion
•Smart Control: Es gibt 3 Smart Control Tasten zur Bedienung von Geräten in den 3 verschiedenen Modi “watch tv”, “Watch movie” und “listen to music”

Design:
======

Bei einer Fernbedienung spielt für mich auch das Design eine Rolle. Hier gefällt mir die One for All besser als die Logitech Harmony Modelle. Die Oberseite besteht aus Klavierlack und ist damit leider sehr anfällig für Fingerabdrücke.

Die Tasten selbst sind teilweise ebenfalls im Klavierlack Design gehalten, manche sind auch gummiert. Die Rückseite ist matt und sehr griffig.

Das Batteriefach lässt sich leicht öffnen. Auffällig ist die hohe Anzahl benötigter Mignon Batterien.

Herkömmliche Fernbedienungen kommen mit 2 Batterien aus, die One for All 7960 Smart Control benötigt gleich 4 Stück!

Einrichtung:
=========

Auf in den Kampf: 1 gegen 6:

Zunächst habe ich mir die Fernbedienung meines Sony KDL-46NX715 vorgenommen und in den Ring geschickt. Mit dieser Fernbedienung habe ich alle Verfahren der Programmierung ausprobiert:

1. SimpleSet Codeeinrichtung:

Aus der beiliegenden Tabelle entnimmt man den nur einstelligen Code für den Hersteller, in meinem Fall die “9”. Jede Programmierung beginnt mit der “Magic” Taste, die für 3 Sekunden gedrückt werden muss. Als Bestätigung blinkt der blaue LED Ring 2 Mal. Darauf wählt man das Gerät (tv, stb, dvd, amp, game , mp3). Bei der SimpleSet Codeeinrichtung hält man die der Marke zugeordnete Taste bis zu 36 Sekunden gedrückt, bis sich das jeweilige Gerät ausschaltet. Beim ersten Versuch war ich wohl zu träge und es klappte nicht sofort. Nachdem ich beim 2. Versuch nach Ausschalten des TV sofort die Taste 9 losließ, war der KDL-46NX715 korrekt eingerichtet. Schneller hatte ich die Einrichtung mit noch keiner Universalfernbedienung durchführen können! Für eine effektive Bedienung reichte das aber noch nicht ganz aus, da einige Tasten der Original Fernbedienung andere Namen haben und somit auch nicht vorhanden sind. Die “Laut”, “Leise”, “Stumm”-Tasten waren jedoch korrekt belegt, als auch der Ziffernblock für die Programmwahl, sowie die “Guide”-Taste. Die blaue “Home”-Taste, die beim KDL-46NX715 die “xrossmediabar” aufruft, wurde auf die “Menu”-Taste gelegt. Die Auswahltaste für die Eingänge fand ich nicht.

2. Direkte Codeeinrichtung über den 4-stelligen Herstellercode aus der beiliegenden Codetabelle

Die direkte Codeeingabe ist ebenfalls sehr unkompliziert durchzuführen. Nach dem zweimaligen Aufleuchten des LED Rings gibt man den vierstelligen Herstellercode ein und drückt die “Off”-Taste. Das wiederholt man solange, bis der Fernseher ausgeschaltet wird und die gewünschten Funktionen vorhanden sind. In meinem Fall waren es 10 mögliche Codes, wobei es schon beim ersten Versuch klappte, mit demselben Ergebnis wie bei der SimpleSet Codeeinrichtung.

3. Codesuche über die Webseite des Herstellers

Die für mich einfachste Methode ist die Suche über die Herstellerwebsite. Da dort wohl die meisten Geräte in einer Datenbank enthalten sind und auch Feedback der Kunden über funktionierende Konfigurationen gespeichert wird, erhält man meist nur einen einzigen Code, der sofort passt. Vor allem hat man hier bereits vor dem Kauf die Möglichkeit, sich über die Kompatibilität zu seinen Geräten zu informieren. Beim Sony KDL-46NX715 erhielt ich 3 Codes, wovon der erste bereits passte.

4. Suchmethode bei unbekanntem Hersteller

Diese Methode sollte man nur im “Notfall” durchführen, der hoffentlich nie eintritt. Es werden alle möglichen Codes durchprobiert, was sehr lange dauern kann. Deswegen habe ich diese Funktion auch nicht getestet.

Die Codes für den Sony Blu-ray Player BDP-S480, den Marantz AV-Receiver NR 1501 und den SAT-Receiver Comag SL 90 HD habe ich nach Eingabe des Gerätetyps auf der Webseite gefunden. Auch hier waren nicht sofort alle Funktionen verfügbar, wie z.B. die Quellenwahl beim AV-Receiver oder die Tasten zum Vor- und Zurückspulen beim Comag SL 90 HD. In einem der Testberichte wurde die fehlende Quellenauswahl bei AV-Receivern bemängelt, wobei es sich aus meiner Sicht nicht unbedingt um einen Mangel, sondern fehlende Sachkenntnis des Benutzers handelt, denn es gibt ja noch die

5. Lernfunktion

Die brauchte ich auch, denn die Fernbedienung des WD TV Live HD Media Players wurde nicht gefunden und die Zuordnung der Tasten der Fernbedienung des Teufel Concept E Magnum gefiel mir nicht.

Auch hier ist die Prozedur dieselbe: Man drückt wieder 3 Sekunden lang die Magic Taste, wartet auf das zweimalige Bestätigungsblinken, gibt den Code 975 ein und wählt das jeweilige Gerät, dem man die Funktionen zuordnen möchte. Nun drückt man abwechselnd die zu belegende Taste auf der One for All URC 7960 und danach die Taste auf der Originalfernbedienung, solange bis alle Funktionen übertragen wurden. Abschließend hält man die “Magic”-Taste noch 3 Sekunden gedrückt und schon ist man fertig. Bei mir dauerte die Einrichtung über die Lernfunktion keine 3 Minuten.

Nun sind fast alle Fernbedienungsfunktionen auf der One for All URC 7960 verfügbar. Die noch fehlenden Funktionen kann man nun ebenfalls über die Lernfunktion ergänzen, was ebenfalls in einigen Minuten erledigt ist.

Bis hierher war ich schon sehr zufrieden, aber die One for All URC 7960 hat ja noch mehr zu bieten:

6. Smart Control

Auch wenn alle Fernbedienungen ersetzt wurden, störte mich das ständige hin- und herschalten zwischen den Geräten. Möchte man den Fernseher lauter stellen, muss man erst den TV auswählen, für den Kanalwechsel wieder den SAT-Receiver. Noch schlimmer wird es, wenn man einen Blu-ray Film schaut. Hier muss man u.U. öfter zwischen TV, Blu-ray Player und AV-Receiver hin und her wechseln, je nachdem ob man lauter stellen oder eben mal ein Kapitel auf der Blu-ray überspringen möchte. Lt. One for All soll die Smart Control Funktion Abhilfe schaffen.

Mit den Tasten “watch tv”, “watch movie” und “listen to music” lassen sich Benutzerprofile erstellen. Drückt man eine von diesen Tasten, lassen sich bestimmte Funktionen der Geräte ohne Umschalten zwischen den Geräten steuern. In meinem Fall habe ich 2 Profile wie folgt erstellt:

“watch tv” für Sony KDL-46NX715 und Comag SL 90 HD:

Es gibt 3 Möglichkeiten, Geräte zu kombinieren:
•tv + stb
•tv + stb + amp
•tv + amp

Ich wählte tv + stb und schon entfiel das lästige Umschalten zwischen den Geräten. Die Lautstärketasten regeln die Lautstärke am TV und alle anderen Tasten sind dem comag SL 90 HD zugeordnet.

“watch movie” für Sony KDL-46NX715, Sony BDP-S480 und Marantz NR 1501:

In diesem Modus sind die Tasten z.B. so belegt, dass am AV-Receiver die Lautstärke geregelt wird. Der Zehnertastatur und die Wiedergabetasten wie z.B. die “Play”- oder “Stop”-Taste steuern den Blu-ray Player. Die Taste zum Ausschalten ist dem TV zugeordnet.

So wird die Bedienung von mehreren Geräten deutlich vereinfacht, bis auf einen einzigen Nachteil: Das Aus- und Einschalten aller Geräte mit einem Knopfdruck ist so nicht möglich. Hierzu muss man die nur auf der Webseite dokumentierte Makro-Funktion benutzen:

7. Makrofunktion

Die beiliegenden Anleitungen schweigen sich über diese Funktion aus. Erst auf der Webseite von “One for All” findet man das Dokument “URC-7960_Deutsch_extendes features.pdf”. Mit Hilfe dieser kurzen Anleitung kann man mehrere Funktionen auf eine einzige Taste legen. So ist es z.B. möglich, mit der roten Taste alle Geräte auszuschalten. Auch das habe ich getestet und es funktioniert einwandfrei, solange man sich nicht in einem der Smart Control Modi befindet. D.h. man muss zum Ausschalten aller Geräte die Smart Control Taste des jeweiligen Modus drücken, um Smart Control zu deaktivieren. Erst dann lassen sich die mit Makros belegten Tasten nutzen.

Fazit:
====

Mit der “One For All URC 7960 Smart Control Universal Fernbedienung 6+3″ habe ich es endlich geschafft, dem Fernbedienungschaos auf dem Wohnzimmertisch ein Ende zu bereiten. Besonders die Smart Control Funktion hat es mir angetan, da das Umschalten zwischen den Geräten entfällt. Fehlende Funktionen lassen sich blitzschnell anlernen und mit Makros kann man Serienbefehle programmieren. Die Codesuche gelingt über die Herstellerwebseite sehr schnell und zuverlässig. Wenn man bedenkt, dass die “All for One URC 7960″ nur ca. 20 EUR kostet, ist das ein beachtlicher Funktionsumfang, den man bei anderen Herstellern erst jenseits von 70-80 EUR erwarten kann.

Die Schmutzempfindlichkeit hätte besser sein können, sicher aber auf Kosten des Designs. Einzig die nicht optimale Umsetzung einer “All Off” und “All On” Funktion ist aus meiner Sicht zu bemängeln. In Anbetracht des Preises kann darüber jedoch wohlwollend hinweggesehen werden.
1111 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2010
---
Update vom 23.09.2014:

* Neukauf Blu-ray Player: SAMSUNG BD-F5100
* Dieser wurde im "SimpleSet"-Verfahren (also mit nur 1-stelligem Zahlencode: 6 = Samsung) nachinstalliert
* Aufwand = 3 min.
* FAZIT: Ich bestätige erneut überzeugte 5 Sterne: *****
---
Langzeit-Update vom 05.04.2014:

* Die Fernbedienung funktioniert immer noch wie am 1. Tag
* Inzwischen habe ich die Soundbar gewechselt: Installation = problemlos
* Batterien gewechselt innerhalb von fast 4 Jahren?: Ich glaube 1 (max. 2) mal
* FAZIT: Ich bleibe bei überzeugten 5 Sternen: *****
---
Erst-Rezension vom 17.08.2010:

Die ONE FOR ALL SMART CONTROL 6+3 ist (für mich) DIE ULTIMATIVE Universalfernbedienung ZUM BEST PRICE. 6 Einzelgeräte lassen sich in ihren Grundfunktionen mühelos und einfach auf 4 mögliche Varianten wie folgt installieren. (Ich Beschreibe im folgenden meine persönlichen Installations-Erfahrungen):

(1.) Via "simlpe set": d.h. mit nur 1 Zahlencode - für sehr gängige Hersteller, wie z.B. Philips (mein TV), LG (mein Blu-Ray-Spieler.
=> Schon hatte ich in 3 Minuten 2 von 4 Geräte-Fernbedienungen komplett installiert. Toll !!!

(2.) Via "Direkt-Code-Einrichtung". d.h. als 4-stelliger Zahlencode gemäß beiliegender Geräte-Code-Liste für viele weitere Hersteller (bei mir: mein Comag HD SL 90 Sat-Receiver).
=> Nummer 3 war installiert - nach weiteren 5 Minuten (musste 2 oder 3 unterschiedliche der vorgegebenen Codes ausprobieren). Super !

(3.) Via "Suchmethode": d.h. durch einen Suchlauf weiterer vorinstallierter Codes der Fernbedienung, wenn Methode (2.) nicht klappen sollte, so wie bei meiner Enox Soundbar.
=> Leider hat diese Methode bei mir nicht zu einer gewünschten Installation der Enox-Fernbedienung geführt. Sch ....

Gut dass es da noch die Variante (4.) gibt:

(4.) Via "Lernfunktion (Kopieren)": d.h. JEDER EINZELNE Tastenbefehl JEDER BELIEBIGEN Fernbedienung lässt sich durch Gegenüberlegen der Fernbedienungen ("One for all" gegenüber "Original" (z.B Enox)) SEHR EINFACH übertragen. Mit dieser Kopier-Variante habe ich ALLE erforderlichen Befehle der Enox-Fernbedienung auf die "One for all" übertragen. Etwas aufwändig (gebe ich zu), aber SEHR ERFOLGREICH und schneller, als gedacht (Aufwand: ca. 20 min.) ... GENIAL !!!

Zwischen-FAZIT: ONE FOR ALL (im wahrsten Sinne) !!!!

Darüber hinaus bietet die "One for all Smart Control 6+3" die praktische Variante, zu den 6 Einzel-Geräten 3 voreingestellte Szenarien / Kombinationen zu wählen, die ein Umschalten zwischen den Einzel-Geräten überflüssig macht. SEHR PRAKTISCH !!! - Nämlich:

(1.) WATCH TV = TV + SAT-Receiver + Verstärker
(2.) WATCH MOVIE = TV + Blu-ray/DVD + Verstärker
(3.) LISTEN TO MUSIK = Blu-Ray/DVD + Verstärker

Abschließend lässt sich die "Lautstärkesteuerung" so einstellen, dass IMMER EIN BESTIMMTES GERÄT (z.B. Verstärker / Soundbar) als Lautstärke-Regler angesteuert wird, unabhängig welcher Gerätemodus (TV, MOVIE, MUSIK, ...) gerade ausgewählt ist: ULTIMATIV PRAKTISCH !!!

Abschließendes Fazit: Mit der "One for all Smart Control 6+3" ist es mir gelungen ALLE 4 Geräte (TV, SAT, Blu-ray, Soundbar) EINZELN zu steuern. Und noch besser: Die 3 gängigsten Szenarien TV, DVD und Musik mit nur 1 Tastendruck auswählen zu können. Überdies konnte die Soundbar (Enox Cinema Sound Box IIIa) als zentraler Lautstärkeregler festegelegt werden - in Kombaination mit allen Einzelgeräten und in sämtlichen Szenarien.

Ich bin zu 100 % zufrieden. !!!

P.S.: Einziger Nachteil: Die erforderlichen 4 AAA-Batterien sind nicht inklusive. Also bitte eigens bestellen!
---
55 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2015
Hallo alle zusammen :) also seit ein paar Wochen nutze ich dieses coole teil für einen samsung 6470 , eine Dream Box und einen Avr von Pioneer :) bin gell auf begeistert und es gibt echt nichts was man mit diesem genialen Gerät steuern kann ! Allerdings müssen einige Funktionen der original Fernbedienung auf die OneforAll übertragen bzw. angepasst werden was aber mit der frei programmierbaren FB echt kinderleicht ist und absolut top funktioniert :)die Fernbedienung fühlt sich auch qualitativ hochwertig an und ist sehr gut verarbeitet ! jeder zeit wieder und werde bald noch eine bestellen !
review image review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2011
... wo es eine auf dem PC zu installierende Software auch getan hätte.
Das war der Hauptgrund für den Kauf der One For All URC 7960.

+ Programmierung der Fernbedienung komplett OHNE Internet / PC möglich.
+ Nicht vorhandene Geräte/Codes lassen sich problemlos und einfach selbst programmieren
(Alle Tasten lassen sich manuell Anlernen), wozu dann einschicken wie der Hersteller angibt?
+ Drei Geräte lassen sich gleichzeitig bedienen.
Alle Tasten lassen sich dann zusätzlich noch selbst programmieren
(z.B. wenn man mit P+ / P- IMMER den Fernseher umschalten möchte, somit extrem flexibel einsetzbar)
+ Auf vier Tasten lassen sich sogar Makros, die durch wiederholtes Drücken ausgelöst werden, einsetzen.
+ Anleitung mehrsprachig und leicht verständlich.
+ Fühlt sich wertig an und sieht auch dementsprechend aus.

Folgende Gerätefernbedienungen wurden ersetzt:
Loewe Aconda (Röhre), Denon 1601, WD TV Live Mediaplayer, DK Digital DVD-Player und den Technisat DigiSat 1.

- Die Fernbedienung ist ein wenig breiter als "normale" Fernbedienungen.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2012
Statt meiner 3 Fernbedienungen (Sky+, Sony TV und Mediaplayer HD Dune) wollte ich nur noch eine nutzen. Ich wollte eine etwas einfachere FB, also ohne PC und auch möglichst ohne Bildschirm. Meine Wahl fiel auf die One for All Smart Control.

Zuerst mal zu den positiven Eindrücken: Sauber verarbeitet, optisch schön, nicht zu schwer und guter Tastendruck. Programmierung einfach, auch das Anlernen von Tasten geht einfach von der Hand, eigentlich die ideale FB. Aber ...

... weder mein Sky+ Receiver noch der Mediplayer HD Dune ist in der Code-Datenbank vorhanden. Somit musste ich beide Geräte manuell anlernen, was ich sowieso bevorzuge. Allerdings schafft es der interne Speicher nicht die Befehle der 2 Fernbedienungen komplett zu speichern. Sowas ist natürlich idiotisch. Was kann heute solch ein Speicher schon kosten. Wer also nicht Allerwelts-Equipment verwendet, der ist total aufgeschmissen.

Ein Anruf bei der One For All Hotline bestätigte die gemachte Erfahrung. Zwar liegen die entsprechenden Codes der momentan noch fehlenden Geräte bei One For All mittlerweile vor, aber das Aufspielen könne nur dort erledigt werden. Ich müsse also die FB auf eigene Kosten an One For All senden und diese würden die Codes dann einspeichern.

Darauf habe ich verzichtet. Wenn man damit wirbt 6 Geräte bedienen zu können, dann sollte man mindestens 3 komplette Fernbedienungen anlernen können, ansonsten ist die FB unbrauchbar.

1 Punkt gebe ich für Design und Handhabung, einen weiteren für den Support, der bemüht war zu helfen und das sogar an einem Samstag.
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Habe die Fernbedienung gekauft, weil meine Standart Philips-Fernbedienung den Geist aufgegeben hat. Da ich aber einige Elektrogeräte habe, dachte ich mir ich lege mir mal eine Universalfernbedienung zu!
Habe also ein 47" Philips TV, den HUMAX Sky-Receiver, einen LG 3D Blu-Ray-Player und eine Philips Heimkino-Anlage.
Für den TV habe ich einen Code eingegeben, der im beiliegenden Heft stand, damit waren alle Funktionen bis auf eine direkt auf der Fernbedienung gespeichert, bei dem Blu-Ray-Player genauso. Lediglich der Sky-Receiver und die Heimkino-Anlage (wobei diese Anlage schon einige Jahre alt ist >10 Jahre alt, und ich denke deshalb kein Code zu finden war). Aber durch die "Magic-Funktion" der Fernbedienung, ließen sich alle Knöpfe super einstellen und super leicht war die Einrichtung der Fernbedienung abgeschlossen!
Deshalb kann ich hierfür eine klare Kaufempfehlung aussprechen und kann nicht verstehen weshalb man das 5-fache für eine Fernbedienung eines namhaften Herstellers (Logi****) ausgibt, denn diese Fernbedienung hier kann das alles wunderbar!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Irgendwann hatte ich genug von zahlreichen Fernbedienungen für TV, SAT, DVD, Musik etc., bis ich mich schließlich für die günstige One for All mit guten Kundenmeinungen entschied.

positiv
+ sehr einfach einzurichten
+ Geräte (bis auf die Philips-Stereo-Anlage) alle rasch gefunden
+ einfach in der Bedienung
+ ansprechendes Design
+ mehr als 4 Geräte möglich

negativ
- musste die Philips manuell einrichten, da trotz aller Tricks kein Gerät gefunden werden konnte. Die manuelle Einstellung mit "Anlernen" funktionierte zwar rasch, jedoch reagieren die Tasten manchmal eigenartig. Drücke ich beispielsweise auf die "Lauter"-Taste, gibt er immer 2 Lautstärkestufen dazu, bei der "Leiser"-Taste jedoch nicht. Leider tritt dieses Phänomen auch auf, wenn ich von FM auf USB auf MP3 etc. wechsle. Da passiert es leider, dass es immer jedes zweite auslässt und ich beispielsweise nie zu MP3 komme. Habe leider noch nichts gefunden, wie ich das beheben könnte

Trotz des einen negativen Punktes, weshalb ich einen Stern abgezogen habe, würde ich sie mir wiederkaufen, da es in dieser Preisklasse wohl keine nennenswerte Konkurrenz gibt. Über 100 Euro - einen Preis, den einige Konkurrenzprodukte aufweisen - will ich für eine Fernbedienung nie und nimmer ausgeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Ich habe mir diese Ferbedienung gekauft um meine diversen Geräte (TV, Bluray, Beamer, Verstärker und Receiver) alle mit einer Fernbedienung zu steuern.
Am Anfang war ich auch begeistert: Die Fernbedienung sieht wertig aus und liegt gut in der Hand. Das Einlernen meines Samsung-Fernsehers und meines LG-Bluray-Players waren kinderleicht und haben super funktioniert weil die Geräte in dem Smart-Modus automatisch erkannt wurden.
Auch mein Onkyo-Verstärker war im Smart-Modus drin und ließ sich programmieren. Hier fingen aber die Probleme schon an: Die wichtigsten Tasten überhaupt, nämlich die zum Umschalten der Eingänge waren nicht belegt. Da hätte ich dann Tasten manuell belegen müssen. Das hätte wahrscheinlich funktioniert aber ich habe mich zuerst um meinen VU+-Receiver gekümmert.
An diesem Receiver (VU+ Solo2) ist die Fernbedienung endgültig gescheitert. Die Codes waren nicht in der Fernbedienung drin und so musste ich die Tasten manuell anlernen. Zuerst habe ich die An/Aus-Taste probiert: Wie in der Anleitung Fernbedienungen hingelegt, 3 Sekunden lang "magic", 975 und "stb" ausgewählt. Dann die On/Off-Taste auf der Universalfernbedienung gedrückt und anschließend auf der alten Fernbedienung und dann nochmal 3 Sekunden lang "magic". Und tatsächlich: Der Receiver geht aus wenn ich die Taste drücke. Doch an geht er nicht mehr mit dieser Taste, das geht nur mit dem Original. Mir ist aufgefallen dass die Original-FB länger sendet bis die Box angeht. Also hab ich die Taste neu programmiert und diesmal die Taste länger gedrückt gehalten und tatsächlich geht nun die Box auch wieder an.
Bei den Pfeiltasten ist mir genau das gleiche Problem passiert: Die Universal-FB erkennt die Länge der Infrarot-Sequenz nicht richtig und sendet entweder immer eine zu kurze Sequenz oder eine zu lange. Dadurch verhält sich die Taste sehr unvorhersehbar: Manchmal passiert nichts und beim nächsten mal geht er gleich zwei Einträge gleichzeitig hoch, bei der Runter-Taste genau das gleiche. Ich habe es ein paar mal probiert aber nie die richtige Drücklänge erwischt um die Funktion jedesmal genau einmal auszuführen.
Fazit: Die FB ist gut wenn man keine Tasten einzeln anlernen will, daher kann ich die Rezensionen mit 4+ Sternen schon verstehen. Bei meinem Gerät hat das Anlernen aber grandios versagt und deshalb geht die Fernbedienung wieder zurück.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2014
Die URC 7960 ist die erste Universalfernbedienung die ich besitze, mit der sich wirklich alle 5 Geräte (Sat, BluRay,CD, Amp und TV) auf meinem Sideboard in allen benötigten und gewünschten Funktionen bedienen lassen. Darunter auch mein 14 Jahre alter Verstärker, bei dem die meisten anderen Universal-FB's ihren Dienst verweigerten. Allerdings werden bei der Programmierung über die Gerätecodes oft nur rudimentäre Gerätefunktionen angesprochen. So habe ich Universal-FB Taste für Taste lernen lassen müssen. Das war im Endeffekt aber weniger aufwändig, als ich es vermutet hatte.

Zwei Schwächen hat die FB meiner Meinung nach. Nervig finde ich, dass die einzelnen Geräte über zwei Umlauftasten ausgewählt werden müssen. Hier würde ich mir jeweils eine eigene Taste für jedes Gerät wünschen. Des Weiteren wäre da noch der schon in einigen anderen Rezensionen erwähnte unsichere Druckpunkt der Tasten zu erwähnen. Man muss manchmal schon ordentlich drücken um eine Reaktion zu bewirken.

Nachtrag am 21.12.2014: Abwertung auf einen Stern. Nachdem ich ein Makro programmiert hatte, das nacheinander den Sat-Receiver, den Fernsehapparat und den Verstärker einschaltete, waren diese Geräte auf wundersame Weise miteinander verbunden. Auch wenn ich die Geräte in ihren jeweiligen Modi bediente, wurden immer auch die zwei anderen mit angesprochen. Das Makro ließ sich nicht mehr löschen. Also löschte ich alle Geräte und programmierte die FB in der oben beschriebenen Weise neu. Jetzt hatte ich nicht nur das genannte Problem. Die Lautstärkereglung konnte nicht mehr so eingestellt werden, das sie nur am Verstärker eingestellt wird. Ein mehrfacher Batteriewechsel brachte ebenfalls nichts. Mein Fazit: Nach 7 Monaten reif für die Tonne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2014
Nachdem die Fernbedienungen sich immer mehr auf dem Wohnzimmertisch ausbreiten, wollte ich es auch einmal mit einer günstigen Universalfernbedienung versuchen.

Zunächst sieht das Ding gut aus und ist recht schwer, liegt aber gut in der Hand. Die Anordnung der Tasten ist immer Geschmackssache, ich finde es praktischer, wenn die Zahlentasten oben liegen, aber das kann jeder anders sehen. Die wohl am meisten gebrauchten Tasten (Kanal und Lautstärke) sind groß und sehr flach, mir wären "erfühlbare" Tasten mit gutem Druckpunkt lieber.

Daß sich die Beleuchtung auf den Ring in der Mitte und die Geräteauswahl beschränkt, ist schade, aber auch kein Problem, wenn man nicht in absoluter Dunkelheit vor dem Fernseher sitzt. Programmieren kann man auf drei Arten - erstens mit einem Zahlencode, zweitens, indem man die FB automatisch Konfigurationen durchlaufen lässt und abbricht, wenn das zu steuernde Gerät reagiert, und drittens durch Übertragung einzelner Tastenkommandos von der alten zur neuen FB (mit Infrarot). Zu den Geräten, die ich versucht habe zu programmieren (auf alle 3 Arten):

Philips Fernseher:
ein nicht mehr ganz taufrischer LCD-Fernseher, aber immerhin von einer weit verbreiteten Marke. Die Grundfunktionen ließen sich mit Zahlencode schnell einstellen, vieles mußte ich von Hand von der alten Fernbedienung übertragen. Das geht immerhin flott.

Akai DVD-Player:
ein älteres Billiggerät, hier habe ich ohne viel Nachbessern nichts brauchbares herbekommen, viel mehr als Ein- und Ausschalten war nicht drin.

Xbox 360:
Hat mit dem mitgelieferten Zahlencode gleich funktioniert, soweit ich bisher sehe ohne Einschränkungen (es gibt sogar eine "X"-Taste auf der Fernbedienung)

JBL-Soundbar:
Hier konnte ich gar keine der Funktionen nutzen.

Thomson HD-Sat-Receiver:
Ähnlich wie beim Fernseher war viel "Nachbessern" nötig für die weniger genutzten Funktionen.

Es ist halt das Problem, daß es bei Unterhaltungselektronik so eine riesige Anzahl an Geräten mit kleinen Varianten gibt, daß das alte System mit 4-stelligen Codes hinten und vorne nicht reicht. Da wäre eine Online-Datenbank, vielleicht mit Kundenbeteiligung, und eine Anbindung an den PC die Lösung - ich glaube, Logitech bietet das, verlangt für ihre FB aber auch das vielfache.

Fazit: Wer Zeit mitbringt und nicht viel ausgeben will, kann mit diesem Gerät sicher zumindest einige Fernbedienungen ersetzen. Die Rundum-Sorglos-Bedienung für alle Geräte bekommt man aber nicht. Wenn man keine funktionierende Original-Fernbedienung mehr zur Übertragung von Tastencodes hat, muß man eventuell mit großen Einschränkungen leben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 124 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken