Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 0,00
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Also sprach Zarathustra von [Nietzsche, Friedrich Wilhelm]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Also sprach Zarathustra Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 164 Kundenrezensionen
Kunden haben Qualitätsprobleme in diesem eBook gemeldet. Dieses eBook hat: Rechtschreibfehler, Unterbrochene Navigation, Schlechte Formatierung.
Der Verlag wurde verständigt, um diese Probleme zu beheben.
Qualitätsprobleme wurden gemeldet

Alle 59 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95

Länge: 129 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 2,95 hinzu.
Verfügbar

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Gott ist tot. Und die Menschen haben es noch nicht bemerkt? Die Religion? Ein Götzendienst in einer sinnentleerten Welt. Was ist schon gut und böse, wenn das oberste Ziel des Lebens in der Relativität der Werte versinkt? Zarathustra ist der Verkünder des neuen Heils: "Ich will die Menschen den Sinn ihres Seins lehren -- welcher ist der Übermensch." Jenes vollkommene Wesen, "rechtwinklig an Geist und Seele", das die Kranken und Schwachen verachtet, die moralinsauren Spießbürger, deren neuer Götze der Staat ist, die Asketen, die ihren Leidenschaften nur das Deckmäntelchen der Tugend überstreifen. Wie Blitze lässt Zarathustra seine Wut, seine Provokation und seine Polemik hernieder fahren auf das Volk.

Reden sind dazu gemacht, gehört zu werden. In der Rede erlangen die Worte, die Nietzsche dem Weltverbesserer Zarathustra in den Mund legt, ihre ganze Kraft. Peter Wapnewski, Professor der Deutschen Literatur -- ein Könner wahrlich in der Kunst des Rezitierens -- lässt sich ein auf die Dichte des Textes. Ein zweifelndes Zögern, ein Schneiden der Stimme, ein Moment atemloser Stille, bevor ein neues Gewitter aus Zorn und Begeisterung gleichermaßen auf den Hörer hernieder fährt. Eindringlich und lebendig ist die Vertonung der drei ersten und wichtigsten Reden Zarathustras aus Nietzsches zentralem Werk.

Doch was gilt schon der Prophet im eigenen Land? "Damals trugst du deine Asche zu Berge, willst du heute dein Feuer in die Täler tragen", ruft der Gläubige Zarathustra zu, als der nach 10-jähriger Einsiedelei zu den Menschen zurückkehren will, "fürchtest Du nicht des Brandstifters Strafen?" Nietzsche ist nicht Zarathustra und doch hat auch er vom geistigen Brandstifter über den Jugendverderber bis zum geisteskranken Wirrkopf fast jeden Titel getragen. Der geistige Missbrauch durch die Nationalsozialisten hat seine Spuren hinterlassen. Trotz allem lohnt sich die Wiederentdeckung Nietzsches. Die Vertonung von Peter Wapnewski eröffnet Kennern eine neue Dimension und bringt Ersthörer auf einen guten Weg. --Cornelia Eulitz

Buch der 1000 Bücher

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Also sprach Zarathustra
DE 1883–85 (4 Teile) Form philosophische Dichtung Epoche Moderne
In Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen fasst Friedrich Nietzsche die drei zentralen Formeln seiner Philosophie zusammen: der Wille zur Macht, die ewige Wiederkehr des Gleichen und der Übermensch.
Inhalt: Das Buch entstand vor dem Hintergrund der Umbrüche in Philosophie und Wissenschaften in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die zum Verlust des Glaubens an Gott führten. Nietzsche bezieht sich im Titel auf den persischen Religionsstifter aus dem 6. Jahrhundert v. Chr., und deutet damit auf die Funktion seines Zarathustra hin: Ausgehend vom Diktum »Gott ist tot« soll dieser den aufgekommenen Nihilismus (Stichwort R S. 818) besiegen, indem er einen neuen Glauben stiftet.
Das Werk besteht aus einer Vorrede und den Reden des Titelhelden. Der Prophet Zarathustra, der den Tod Gottes diagnostiziert und den Grund dafür im christlich-griechischen Denken sieht, leidet an den nihilistischen Folgen dieser Entwicklung. Mit 30 Jahren zieht er sich auf eine einsame Berghöhle zurück und entwirft dort seine Lehre vom Übermenschen, der den lähmenden Nihilismus überwindenden soll. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er durch seinen Willen zur Macht befähigt ist, die Umwertung der tradierten moralischen Werte zu vollziehen, um in vollkommener Freiheit seine eigenen Wertvorstellungen wie Selbsterhaltung und Vermehrung von Lebensgefühl zu schaffen. Während die schwachen Menschen sich noch den Geboten eines toten Gottes unterordnen, sucht der Übermensch in seiner Ausrichtung auf die Erde Macht, Vitalität und Stärke zu erlangen, um der Welt einen neuen Sinn zu verleihen.
Aufbau: In den ersten beiden Teilen entwickelt und verkündet Zarathustra die Lehre vom Übermenschen.
Im dritten Teil entwirft er den Kerngedanken seiner Philosophie: Grund aller Dinge ist die ewige Wiederkehr des Gleichen mit ihrer Sinnlosigkeit. Damit wendet sich Zarathustra gegen den Glauben an einen übergeordneten Sinn als auch gegen ein zielgerichtetes Geschichtsbild. Hierin manifestiert sich einerseits die extremste Form des Nihilismus, andererseits verrät der Gedanke, dass es der schaffende Wille des Menschen ist, der Götter und Sinn erzeugt. Die Erkenntnis, dass das Hässliche, der Schmerz und das Leiden ewig wiederkehren, führt Zarathustra nicht zur Verzweiflung; vielmehr erkennt er das Leben als Ganzes an und bejaht es. So setzt er dem passiven Nihilismus seinen schaffenden, schöpferischen, sich am Leben und der Natur orientierten Willen entgegen.
Als Zarathustra im vierten Teil von den am Tode Gottes leidenden »höheren Menschen« in seiner Berghöhle besucht wird, damit er ihnen aus ihrer Verzweiflung heraushelfe, empfindet er zunächst Mitleid mit ihnen, schließlich gelingt es ihm, dieses mit seinem Glauben an die ewige Wiederkehr des Gleichen zu überwinden. Indem Zarathustra somit allen Versuchungen der christlichen Wertüberzeugungen widersteht, wird er seinem hohen Ideal des Übermenschen gerecht.
Wirkung: Also sprach Zarathustra fand vor allem am Anfang des 20. Jahrhunderts weltweite Resonanz. Das Werk hinterließ nicht nur in der deutschen Literatur (u. a. Robert R Musil, Heinrich und Thomas R Mann), sondern auch in der Weltliteratur (u. a. André R Gide, André R Malraux) tiefe Spuren. Kulturhistorische Strömungen wie Jugendstil, Expressionismus, Kubismus, Futurismus und Realismus standen unter dessen Einfluss. Eine Umdeutung erfuhr das Werk während des Nationalsozialismus, der Nietzsches Lehren für seine menschenverachtende Ideologie missbrauchte. K. K.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 677 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 129 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1497377811
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004SIZ0LE
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 164 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #210 Kostenfrei in Kindle-Shop (Siehe Top 100 - Kostenfrei in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hallo zusammen,

ich lese das Werk nun schon zum wiederholten Male und lasse mich erneut inspirieren. Es ist sicher keine „leichte Kost“ und für Literatur-Einsteiger mehr als ungeeignet. Auch sollte man es nicht unter der Hochachtung konsumieren, dass es sich beim Autor schließlich um einen (postum bekannten) begnadeten Philosophen handelt. Sondern?

Einfach lesen. Und nochmal lesen. Verstehen wollen? Ja, aber nicht mit Verbissenheit. Er hat es auch nicht mit Verbissenheit geschrieben. Schätze ich. Viel Spaß!

lG
Lutz Spilker
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein phänomenaler philosophischer Roman. erdig, robust, standfest. Der haut dir die Krücken weg!
Und noch sieben Worte nötig die ich nicht brauche.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Tolles Buch, voll von tiefgehenden Gedankengängen, weisen Worten und zitierfähigen Aussagen.
Eine kleine Bibel für Dichter und Denker und sehr anregend für neue Betrachtungsweisen- alles verpackt in die Geschichte einer Reise, deren Weg viele neue Gesprächspartner bereithält.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Friedrich Nietzsche wird zu Recht als einer der letzten grossen deutschen Dichter und Denker beschrieben. Sein Hauptwerk ist einzigartig und voller Kraft.
Sollte jeder Deutsche gelesen haben.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sollte man mal gelesen haben . Das Buch ist mit 12.3 x 19.7 recht handlich und für den Preis gibt es nichts auszusetzen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
ich habe mit Ecce Homo angefangen und ewig lange daran gelesen, es wollte einfach kein Lesefluss aufkommen
da ich es einfach nicht verstanden habe aber schon in Ecce Home habe ich mich in Sachen wiedergefunden wie
ich Sie schon immer gedacht und gelebt habe.
Zitat: "Auch scheint es mir, dass das gröbste Wort, der gröbste Brief noch gutartiger, noch honnetter sind
als Schweigen.
Solchen die schweigen, fehlt es fast immer an Feinheit und Höflichkeit des Herzens, Schweigen ist ein Einwand
ein Hinunterschlucken macht notwendig einen schlechten Charakter, es verdirbt den Magen, alle Schweiger sind
dyspeptisch."
Zitat: " Emanzipation des Weibes, das ist der Instinkthass des missratenen, das heißt gebäruntüchtigen Weibes,
(Frau Schwarzer lässt grüßen), gegen das wohlgeratene, der Kampf gegen den Mann ist immer nur Mittel, Vorwand,
Taktik. Sie wollen , indem Sie sich hinaufheben, aus Weib an sich, als höheres Weib. als Idealsitin von Weib,
das allgemeine Rang Niveau des Weibes herunterbringen, kein sichereres Mittel dazu als als Gymnasialbildung
Hosen und politische Stimmvieh Rechte. Im Grunde sind die Emanzipierten die Anarchisten in der Welt des ewig
weiblichen, die schlecht weggekommenen, deren unterster Instinkt Rache ist."

Nach Ecce Homo bin ich zu Freud gewechselt und war damit auch nicht so richtig glücklich bis ich dann erneut
zu Nietzsche kam und mir den Band mit, fröhlicher Wissenschaft, Moralkritik, Götzendämmerung und dem Antichrist
geholt habe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Lassen wir die Diskussion über pro und contra von Hörbüchern mal aussen vor, obwohl ich sagen muss, dass ich kein Freund von ihnen bin, wie ich mittlerweile festgestellt habe, so bleibt bei diesem Hörbuch folgendes:
Erstens bleibt ein störender Kontrabass, der die Aufgabe hat auch dem letzten Hörer zu vermitteln an welchen Stellen es interessant wird und der auch sonst mehr stört als irgendeinen Nutzen erzielt.
Zweitens bleibt ein vertonter Klassiker der Philosophiegeschichte. Nietzsches Zarathustra ist sicherlich ein geniales, ein spannendes Werk, das steht ausser Frage, doch in dieser Form bleibt von Nietzsches Werk nicht mehr fiel. Die Auswahl einiger Abschnitte aus dem Werk um sie auf eine CD zu komprimieren ist sicher legitim, sie ist auch nicht die Schlechteste, doch klar ist auch, dass der Hörer so nicht in die Tiefen des Werks eingeführt werden und auch nicht seine Klasse verstehen kann.
Drittens bleibt ein Sprecher, der in Österreich als Schauspieler zu Ruhm gelangt ist, der den Zarathustra aber leider nicht gerade sehr Eindrucksvoll vorträgt. Teilweise werden die Passagen einfach nur Monoton vorgelesen, andere wiederrum mit übertriebenem Ausdruck.
Abschließend kann man sagen, dass der Zarathustra an sich lohnens- und lesenswert ist, diese Art der Vertonung jedoch leider nicht.
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist vermutlich nicht für jeden geeignet, aber für meinen Teil kann ich nur sagen, dass es sich sehr lohnt dieses Buch mal gelesen zu haben. Es war für mich teilweise prägend und für mich selbst persönlich wertvoll. Er analysiert sehr scharf, schlüssig den Menschen und die Polemik setzt dem Ganzen das i-Tüpfelchen auf. Einige der dargelegten Ansichten sind sicherlich nicht mehr auf aktuellem Stand (beispielsweise über Frauen), jedoch muss man dabei bedenken dass das Buch vor mehr als 100 Jahren geschrieben wurde. Klare Kauf- und Leseempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover