Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die schwarze Perle. Ostfrieslandkrimi (Hauke Holjansen ermittelt 2) von [Klier, Andrea]
Anzeige für Kindle-App

Die schwarze Perle. Ostfrieslandkrimi (Hauke Holjansen ermittelt 2) Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
Buch 2 von 9 in Hauke Holjansen Krimi (Reihe in 9 Bänden)

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

Länge: 238 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Gerade wird Hauke Holjansen zum Hauptkommissar befördert, da wartet auch schon ein mysteriöser Fall auf ihn und seinen Kollegen Sven Ohlbeck: Im ostfriesischen Norden werden in kurzem Abstand zwei der drei Eigentümerinnen des neu errichteten Schönheitszentrums ermordet. Beide werden von ihrem Mörder gezwungen, eine geheimnisvolle schwarze Perle zu schlucken… Wollte die verbliebene Eigentümerin alles für sich alleine haben? Oder steckt Rache dahinter? Die Liste der Verdächtigen wird immer länger, und als Haukes Schwester Rosa im Schönheitszentrum überfallen wird, fängt der Fall an, für ihn zu einer persönlichen Angelegenheit zu werden...

Leserstimmen zu dem Hauke Holjansen Krimi:
„Mit einem hammerharten Prolog fesselt die Autorin Andrea Klier den Leser gleich mit einer düsteren Mordszene…Handwerklich gut gestrickt und ein prima Lesevergnügen, das gut unterhält!“ – Freenarita

„Dieses Buch hat mich überrascht: es ist ein Volltreffer! Spannend, unterhaltsam, mit Mord und gelungenen Wendungen. Super Abstecher in den Norden. Empfehle ich gerne weiter.“ – Sabrina

„Mein Dank gilt der Autorin für die grandiose Idee“ – chatty

„Eine absolut spannend aufgebaute Geschichte, toll geschrieben, angenehm zu lesen, mit schönem Lokalkolorit und auch ein klein bisschen was fürs Herz. Kann ich nur weiterempfehlen!“ K.

In der „Hauke Holjansen ermittelt“ -Reihe sind erschienen:
1. Lazarusmorde
2. Die schwarze Perle
3. Ostfriesische Rache
4. Friesische Zerstörung
5. Das letzte Ultimatum
6. Tödliche Wappen
7. Ostfriesisches Erbe
8. Ostfriesische Gier
9. NEU: Ihr letzter Fall




Alle Ostfrieslandkrimis von Andrea Klier können unabhängig voneinander gelesen werden.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3382 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 238 Seiten
  • Verlag: Klarant Verlag (31. Januar 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00T1RN5J6
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #3.544 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Mit einem hammerharten Prolog fesselt die Autorin Andrea Klier den Leser gleich mit einer düsteren Mordszene. Da ist man fast froh über den Sprung in der Zeit und das sachte Aufschlagen in Norddeich mit seiner zarten Meeresbrise und Erholung pur.
Aber es geht weiter, dramatisch und mit viel Lokalkolorit, wie es sich für einen guten Regionalkrimi aus Ostfriesland gehört. Perlen spielen da eine mysteriöse Rolle und geben dem frisch gebackenen Hauptkommissar Hauke Holjansen und seinem Kollegen ganz schön zu grübeln. Handwerklich gut gestrickt und ein prima Lesevergnügen, das gut unterhält!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der 2. Fall um den nun zum Hauptkommissar beförderten Hauke Holjansen hat mir deutlich besser gefallen.
So ist der im 1. Fall völlig überzeichnete ehemalige HK Lurwer suspendiert und dieser Roman hat nicht mehr diesen "5 Freunde Rätsel lösenden Stil", wie ich es noch bei Lazarusmorde empfunden habe.
Diesr Fall ist von den Handlungssträngen her breiter gefächert und nimmt die ein oder andere interessantere Wendung an.
Dennoch sind auch in diesem Roman die Charaktere wieder zu sehr schwarz-weiß überzeichnet, ohne dass diese Überzeichnungen etwas wirklich Interessantes an sich haben.
So sind die 3 Betreiberinnen des Wellness-Hotels alle als bildhübsche Traumfrauen aber charakterlich von niedrigstem menschlichen Niveau ohne irgendeine Differenziertheit dargestellt.
Der Hauptprotagonist Hauke Holjansen inklusive Tante und Schwester sind dagegen wieder kurz davor heilig gesprochen zu werden, so gutmenschlich, warmherzig und intelligent sie ohne irgendwelche Ecken und Kanten dargestellt werden.
Ob der Nachname Holjansen (holj...holy...heilig) diesbezüglich absichtlich gewählt wurde?

Ich werde den Eindruck nicht los, dass Andrea Klier sich in ihren Romanen ihren Traumann bzw. ihre Traumfamilie bastelt.
Die typische Ostfriesen-Stimmung aus rauher Landschaft mit schrulligen Menschen stellt sich wieder nicht so richtig ein.
Hin und wieder mal Hinweise auf die Greetsieler Zwillingsmühlen bzw. das glitzernde Watt, von der Deichkrone aus betrachtet, reichen mir bei Weitem nicht aus.
Elke Bergsma mit ihren beiden Kommissaren Büttner und Hasenkrug schafft es neben einer schönen Prise Humor deutlich besser, das ostfriesische Lokalkolorit in meinen Kopf zu projezieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Eike Walner hat sein Hotel in der ostfriesischen Küstenstadt Norden verloren, seit dem ist er oft betrunken und berichtet ständig das man ihn betrogen hat. Beata Bending und ihre Freundinnen Sabrina May und Melina Holm eröffnen nach dem Umbau in den Räumen ein Schönheitszentrum. Sie suchen jetzt geeignet Mitarbeiter.
Hauke Holjansen wurde gerade zum Hauptkommissar befördert. Seine Schwester Rosa, Medizinstudentin, bekommt eine der begehrten Stellen. Bei einem Spaziergang am Deich lernt sie den Künstler Lars Tallheim kennen.
Als dann eine der Besitzerinnen des Schönheitszentrum tot aufgefunden wird hat Hauke mit seinem Kollegen und Freund Sven Ohlbeck seinen ersten mysteriösen Fall als Chefermittler.

MEINE MEINUNG :
Das Cover gefällt mir sehr gut. Durch den düsteren Himmel und der Strandszene werde ich auf den ostfriesischen Krimi eingestimmt.
Der Schreibstil ist locker, schnell zu lesen und hat mich schnell gefesselt. Am Anfang wurde ich als Leserin mit recht vielen Namen und Personen konfrontiert. Das fand ich etwas verwirrend, legt sich beim weiteren Lesen aber zimlich schnell.
Der Prolog fing schon spannend an und es kommt schon zum ersten Mordopfer, so liebe ich Krimi's. Eine gewisse Grundspannung mit diversen Höhepunkten gelang der Autorin im gesamten Buch zu halten.
Die Protagonisten sind recht gut dargestellt und beschrieben, der trockene Humor der Ostfriesen fehlt nicht. Die Geschäftsleitung des Schönheitszentrum wird sehr spießig und affektiert beschrieben, getreu wie man sich so das Klischee vorstellt.
Beim Lesen hatte ich schnell einen Verdächtigen ; die Story wurde dadurch aber nicht langweilig.

FAZIT :
" Die schwarze Perle " von Andrea Klier gibt es als E-Book vom Klarant - Vertrag. Mir hat der Krimi gut gefallen und er hat mir unterhaltsame Stunden bereitet. Ein toller Krimi mit viel Lokalkolorit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Ich liebe regionale Krimis, deshalb war ich sehr glücklich, als man mich fragte, ob ich das vorliegende Buch (ebook) lesen und rezensieren möchte.

Schon beim Betrachten des Covers, wird das Düstere, Rasante, aber auch das Mächtige deutlich. Interessant finde ich auch die Fotomontage mit der schwarzen Perlen im Strandkorb.

Aber kommen wir zur Story. Hauptkommissar Hauke Holjansen und sein Kollege Kommissar Sven Ohlbeck werden nach Norden gerufen. (Um es vorweg zu schicken, Norden ist eine Stadt in Ostfriesland.) In einem Schönheitszentrum hatte jemand ein Fenster eingeschlagen. Der Stein hierzu war mit einem Drohbrief eingewickelt. Das Schönheitszentrum wird von drei Teilhaberinnen geführt, die sich die Drohung jedoch nicht erklären können. Kurze Zeit später, wird einer der drei Damen tot aufgefunden. Tot durch ertrinken. Das Merkwürdige daran war jedoch, dass sie eine schwarze Perlenkette trug, die sie vorher noch nicht hatte. Während die Ermittlungen in vollem Gange sind, wird auch die zweite Teilhaberin tot aufgefunden. Ebenfalls ertrinken und mit einer schwarzen Perlen im Magen. Schwebt nun auch noch die dritte Dame in Gefahr? Die Kommissare ermitteln auf Höchsttouren.

Die Autorin, Andrea Klier, hat mich dem vorliegenden Buch eine für mich ganz neue Welt erschlossen. Die Welt der Perlenbesitzer. Mir war bislang überhaupt nicht klar, welche Unterschiede es bei den Perlen gibt, und welche Symbolik dahinter steckt. Ich wusste auch nicht, dass diese Symbolik in einzelnen Ländern unterschiedlich ausgelegt ist.

Aber nicht nur das, auch die ortsspezifischen Angaben, haben mich neugierig gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover