Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der sanfte Tod: Suizidmet... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gut bis sehr gut, Gebrauchsspuren sind leicht vorhanden, innen sauber und intakt. BT N115
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der sanfte Tod: Suizidmethoden und Sterbehilfe Broschiert – 23. Juli 2006

3.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 7,49
72 neu ab EUR 11,90 6 gebraucht ab EUR 7,49

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der sanfte Tod: Suizidmethoden und Sterbehilfe
  • +
  • Letzte Hilfe: Ein Plädoyer für das selbstbestimmte Sterben
  • +
  • selbst bestimmt sterben: Was es bedeutet. Was uns daran hindert. Wie wir es erreichen können.
Gesamtpreis: EUR 48,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch beginnt mit einem 50seitigen Teil "Das Recht auf Suizid". Hier werden allgemeine Fragen wie Suizid, Sterbehilfe und Euthanasie, Leben und Tod etc. diskutiert. Die einzelnen Punkte, die jeder für sich interessante Fragen aufwerfen würden, werden lediglich kurz und oberflächlich angerissen.
Interessante Erkenntnisse der Sterbeforschung wie etwa von Kübler-Ross und Moody kanzelt der Autor in einem Satz als von Medikamenten hervorgerufene Halluzinationen ab (S.49). Schon ein kurzer Blick in die Originalliteratur läßt einen Leser diesen Punkt differenzierter betrachten.
Das Hauptthema des Buches, die Darstellung der Suizimethoden umfasst weniger als die Hälfte der Seitenzahl des Buches.
Hier werden zahlreiche Suizidmethoden vorgestellt. Unterteilt in physikalische Methoden wie Autounfall, zu Tode stürzen, Elektrizität, Erhängen etc. und chemische Methoden, d.h. diverse Gifte.
Die Beiträge sind jeweils kurz und oberflächlich. Die Erwähnung von Plutonium als Gift im Zusammenhang zum Suizid ist einfach lächerlich.
Es sind Substanzen angegeben wie Amphetamine, Aspirin, kationische Reinigungsmittel oder Metallsalze die für den Suizid im allgemeinen nicht gebräuchlich sind und auf deren Erwähnung hätte verzichtet werden können.
Informationen über die Pharmakologie und die physiologische Wirkung der Gifte werden nicht gegeben. Die an einigen Stellen angegeben Dosierungen werden nicht begründen und sind auch durch Quellenangaben nicht belegt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 262 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Anfangs war ich begeistert. Was sich sehr schnell geändert hat, hab das Buch jetzt durch und kann nur sagen, verschwendetes Geld. Es sind nur die aller bekanntesten physikalischen Methoden angeführt, selbst die sind nicht einmal genau beschrieben. Es ist quasi eine Sammlung von Hausverstand. Dazu brauch ich dieses Buch nicht. Generell stört mich die extreme Ungenauigkeit des Autors. Zum Beispiel, zum Suizid mit Rattengift, er erwänht kein einziges Mal, wie schmerzhaft diese Methode ist. Es wird außerdem der Suizid durch Erhängen beschrieben. Das man 2-3 Minuten hängt und danach tot ist, ist totaler Schwachsinn, genauso wie das es Schmerzfrei ist. Die Wahrheit ist dass man 5-10 Minuten dort hängt und erbärmlich erstickt, während man unter Panikattacken mit dem Tod kämpft. Diese Buch ist grob fahrlässig und gefährlich! Außerdem, was hat man davon, die Namen aller chemischen Mitteln zu kennen, durch die man sterben kann, wenn man sie eh nicht frei käuflich bekommt. Der Autor hätte weniger an der "Rechtfertigung" schreiben sollen und mehr an der Genauigkeit und Präzision der Arten, wenn es schon so wenige und nur die bekanntesten sind. Schließlich geht es um Menschenleben.

Absolut Schrott dieses Buch!!
Für alle die Intersesse an dem Thema haben und sich wirklich informieren wollen: [...]
Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Für jemanden,der sich tieferes Wissen über gängige Suizidmethoden aneignen möchte,ist dieses Buch nicht zu empfehlen.
Für das oberflächliche und zum Teil sinnlose Basiswissen,welches vermittelt wird,braucht man sein Geld nicht ausgeben.
Kommentar 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich kann mich meinen Vorrednern nicht anschliessen, auch weiss ich nicht was von diesem Buch erwartet wird!? Meine Erwartungen hat es erfüllt. Es werden verschiedene Methoden zur Selbsttötung aufgeführt, ebenso die Folgen und auch der evtl. Erfolg der gewählten Methode werden beleuchtet.
Das Buch wurde unterteilt in zwei Methoden:

1. Physikalische Methoden (z.Bsp. Elektrizität, Rasiermesser, Erhängen Feuerwaffen, zu Tode stürzen ect.)
2. Chemische Methoden (verschiedene Gifte, Insulin, Insektizide, Barbiturate, Aspirin usw. usw.)

Die einzelnen Arten werden genügend beleuchtet um sich ein Bild zu machen ob der gewünschte Suizid klappen könnte oder eher nicht.
Ich persönlich finde es sehr gut, dass es so ein Buch gibt. Es gibt Menschen die nicht dahinvegetieren wollen bis endlich der erlösende Tod eintritt. Menschenwürdiges Leben und Sterben sollte in unserer Gesellschaft endlich mal ein Thema werden!!

Für mich 5 Sterne.
Wer weiss ob man nicht selber mal in eine Lage kommt in der man solche Ratschläge dringend brauchen könnte.
1 Kommentar 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Teacher am 26. September 2010
Format: Broschiert
Das Buch ist hauptsächlich eine oberflächliche Aufzählung von möglichen Selbsttötungenarten (kennt man alle selbst oder kann man kostenlos googlen). Mir ist der Sinn des Buches nicht klar. Denn entweder schreibe ich über ein bestimmtes Thema, dann muss ich auch Klartext reden, oder ich lasse es. Ein typischer unverbindlicher Pseudo-"Ratgeber". Fazit: Nicht lesenswert und damit nicht kaufenswert!
Kommentar 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Amazon fragte nach, ob ich zufrieden sei mit dem Buch - die Antwort darauf kann wohl kein Lebender geben, und die Toten schweigen auch und können sich nicht mehr beschweren, wenn der Tod (nach Methoden dieses Buches) schmerzhaft oder quälend war.
Zunächst ein großes Lob an Amazon, ich habe das Buch über Amazon Prime bestellt, also mit kostenlosem Versand. Angenehm überrascht war ich, dass der Postbote nur gegen Unterschrift ablieferte. Das nenne ich einen verantwortungsvollen Versand, bei dem gesichert wird, dass das Buch nicht in falsche Hände gerät. Hut ab Amazon!
Ich führe diesen Sicherheitsweg fort und werde das Buch auch nicht offen ins Bücherregal stellen, wo es vielleicht zufällig in Kinderhände oder im falschen Augenblick in den Blickwinkel eines depressiv verstimmten Menschen geraten kann. Es handelt sich bei diesem Buch um einen Kandidaten für den Giftschrank oder Safe. Zu einfach sind die "Gebrauchsanweisungen" für ein gutes Gelingen - vielleicht einfacher als das Aufbauen eines Möbelstücks einer schwedischen Möbelhauskette.
Das Buch ist für mich ein Mosaiksteinchen im großen Gebiet der Altersvorsorge. Ich bin froh, dass ich es habe und beschäftige mich jetzt nicht näher damit. Vielleicht braucht man's mal - wenn nicht - umso besser.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen