Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen haptisch ein Traum!, 13. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Novoflex Magic-Ball Mini Kugelkopf (Tragfähigkeit: 5Kg) (Elektronik)
Obwohl ich den Magicball noch nicht lange besitze, fühle ich mich genötigt, ihn bereits jetzt zu bewerten. Ich verwende den Novoflex hauptsächlich für meine Systemkamera, er hält aber auch eine Eos 700D mit 100mm L + aufgestecktem Blitz ohne jedes Anzeichen von Erschöpfung.

Besonders angetan haben es mir zwei Dinge:
- der Gleitkunststoff ist seinen Namen auch Wert. Das ist nicht selbstverständlich, billige Kugelköpfe tendieren zu einem starken Losbrechmoment, sodass die Kamera kaum parallel zu einer Linie ausgerichtet werden kann. Hier hingegen ist kein Losbrechmoment vorhanden und der Kopf gleitet aus der Ruheposition sanft in die gewünschte Position.
- ganz hervorragend gelungen ist der Griff, der komplett aus Metall gefertigt und fein geriffelt ist - haptisch liegt er wahnsinnig gut in der Hand und lässt sich mit geringstem Kraftaufwand und ohne abzurutschen anziehen - ein Traum!!

Sucht man einen Nachteil, ist dieser bei Verwendung schwerer Kameras schnell gefunden. Zwar hält der Kopf wie oben erwähnt auch größere Kameras problemlos, allerdings sackt der Kopf deutlich nach, sobald die Kamera nach dem Anziehen losgelassen wird. Das liegt zum einen an dem Kopf selbst, der wohl eher für kleinere Kameras entworfen wurde, allerdings hauptsächlich an der Verbindungsstelle von Kamera und Kugelkopf: Hier sind zwei Gummis angebracht, die entweder zu weich oder zu dick geraten sein müssen. Zusammen mit der Tatsache, dass die Kamera nur mittels eines Rades und dadurch nicht allzu fest angezogen werden kann, lässt sich diese auch festgeschraubt noch senkrecht zur Griffachse bewegen. Beispiel: Die Kamera wird schräg nach unten ausgerichtet, der Kugelkopf angezogen und die Kamera losgelassen, jetzt gibt der Gummi durch das zusätzliche Gewicht nach und die Kamera sackt ab. Bei Systemkameras passiert das weniger stark, sie sind leicht genug.

Wer sich überlegt, den Novoflex zu kaufen, muss sich darüber im Klaren sein, dass dieser Kopf nach einem anderen Prinzip entworfen wurde, als die sonst üblichen Kugelköpfe. Dies hat Vor- und Nachteile:

- eine Panoramaplatte ist nicht vorhanden und muss bei Bedarf nachträglich gekauft werden.
- wird die Kamera so montiert, dass das Objektiv senkrecht zur Griffachse steht (was der Normalfall sein dürfte), kann man sie nicht mal schnell ins Hochformat kippen, da dann der Kugelaufsatz am Fuß anstößt. Richtung Boden und Himmel geht dagegen sofort. Für Hochformataufnahmen muss die Kamera parallel zur Griffachse angebracht - also um 90° gedreht werden, dann zeigt der Griff auf den Fotografen, was evtl nicht ganz so bequem, aber sicher auch kein Problem ist. Eine Alternative wäre die Verwendung eines L-Winkels.
-wie bereits erwähnt, ist das bombenfeste Anschrauben der Kamera nicht möglich, schließlich dreht man an einem Rad, dass irgendwann gegen Metall drückt, dann ist Schluss. Das ist dann auch mein Hauptkritikpunkt an dem Kugelkopf, denn gerne verrutscht die Kamera an der Verbindungsstelle, statt die gesamte Konstruktion über die Kugel laufen zu lassen. Ich habe versucht, das Rad so fest wie nur möglich anzuziehen, was zwar eine Verbesserung mit sich bringt, jedoch ein neues Problem hervorruft: Das Rad lässt sich nur mit größtem Kraftaufwand wieder lösen, es fehlt der Grip.
- durch die nicht benötigte Wechselplatte ist ein Auf- und Abschrauben der Kamera viel schneller möglich als bei der Konkurrenz. Das ist vor allem dann prima, wenn kleine Kameras verwendet werden, deren Speicherkarte neben dem Akku eingesteckt wird. Jetzt muss nicht jedes Mal mühsam die Wechselplatte entfernt werden, um an die Karte heranzukommen.
- da die Kugel nach oben nicht freiliegt, hat Schmutz weniger Chance, unter den Gleitkunststoff zu geraten. Durch die Schwerkraft fällt er einfach an der Kugel ab.

Fazit:
Wer sich mit den Nachteilen des Kugelkopfes anfreunden kann, bekommt ein phänomenal verarbeitetes Produkt, dass in dieser Preisklasse seinesgleichen sucht. Besonders für Systemkameras geeignet, ist für schwere Spiegelreflexkameras evtl der große Bruder Novoflex Magic Ball 50 vorzuziehen, der dann auch eine Friktionseinstellung besitzt. Einen Stern Abzug gibts für die Befestigung der Kamera mittels Rad, die nicht allzu fest erfolgen kann und bei Spiegelreflexkameras zum Problem wird. Sollte dies in einem Nachfolgemodell besser gelöst werden, gibts die vollen 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.11.2015 11:36:59 GMT+01:00
xxx meint:
Danke fürs Erwähnen des Nachsackens! Ich hätte beinahe zugeschlagen, da die Videos auf youtube sehr vielversprechend waren.
Einen nachsackenden Kugelkopf habe ich bereits. :/
Es scheint, dass man tatsächlich erst deutlich jenseits der 200 Euro Grenze einen Kugelkopf bekommt, der in der angeschraubten Position bleibt, wenn man die Kamera loslässt. Der Magicball 50 ist mir mit 600g deutlich zu schwer. Das widerspricht meinem Konzept der leichten Kameraausrüstung (bin in mft unterwegs).
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

David
(TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 788