Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frische Farben dank Epson, 2. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epson Perfection V37 Flachbettscanner Epson Copy Utility Epson Document Capture Pro (4800dpi USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Nachdem mein voriger Scanner gefühlt nur die Hälfte der Farben wiedergab, hab ich beschlossen, mir einen neuen zuzulegen. Die Wahl fiel sehr schnell auf den Epson Perfection V37! Auch die einzige 1-Stern-Rezension schreckte mich nicht ab, denn ich habe den Scanner von Bekannten empfohlen bekommen.

Ich habe den Scanner neulich noch für knapp 96€ erstanden. Preise vergleichen kann also von Vorteil sein.

Der Epson Scanner sieht sehr schick aus, ein schlichtes aber elegant wirkendes Design, sehr flach und in Schwarz.
Ich war überrascht, wie wenig Platz er einnimmt und nur knapp 4cm hoch ist.

Zum Lieferumfang:
Scanner
Installations-CD
Netzteil
USB-Kabel (nicht immer selbstverständlich, leider!)
diverse Anleitungen

Die Handhabung ist sehr einfach für all die, die bereits vorher solche Geräte besaßen. Aber die beiliegende Anleitung ist auch so verständlich. Die Installation mit der CD dauerte ca. 15-20 Minuten.
Allerdings hatte ich ein kleines Problem mit dem Treiber gehabt, welches sich irgendwie nicht mit installiert hat. Aber wenn man weiß, dass man den Treiber schnell und unkompliziert aus dem Internet downloaden kann, dann ist alles paletti!
Das ist kein Grund für mich, einen Stern abzuziehen!

Und nun das Wichtigste: Das Scan-Ergebnis!
Mit Hilfe eines intuitiv bedienbaren Scan-Programms ist das Scannen selbst sehr einfach. Einstellungen wie die Anzahl der dpi und Zielspeicherort lassen sich gut anpassen.
Und vom Scan-Ergebnis bin ich einfach nur begeistert! Die Farben wirken sehr frisch und dem Original sehr ähnlich! Ein Nachbearbeiten mit Photoshop ist kaum noch notwendig. Ich benutze den Scanner hauptsächlich zum Einscannen von Bildern.
Wer also großen Wert auf eine originalgetreue Farbwiedergabe legt und sich den Stress mit Nachbearbeiten sparen möchte, dem kann ich den Epson Perfection V37 sehr ans Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.02.2015 00:25:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2015 11:06:37 GMT+01:00
Paul Kersey meint:
Ich teile die Meinung nicht, daß Nachbearbeiten mit Photoshop kaum noch notwendig ist, wiewohl ich einräume, daß die meisten User das Programm nicht beherrschen. Ich scanne per TWAIN ausschließlich mit Photoshop. Bei gehefteten Dokumenten müssen Helligkeit und Kontrast vergrößert werden; schwarze Flecke, wo Seiten geheftet wurden, müssen entfernt werden; gelegentlich muß winklig ausgerichtet werden; datenschutzrelevante Angaben werden entfernt. Ich habe mir heute den V37 bestellt, weil ich ein Pfennigfuchser bin. Sollte der nicht unter WIN 7 64 Bit TWAIN-kompatibel sein, könnte ich ihn nicht gebrauchen, aber ich glaube nicht daran, daß Epson Scanner ohne richtige Treiber verkauft. Wäre schade.

Zusatz: Scanner wurde am 28. cr. geliefert. Rasend schnell. Man braucht weder das »Schnelleinstiegs«-wie man anschließt-Blättchen, noch die Hilfefunktion. Alles erklärt sich von selbst. TWAIN und Photoshop? Bei Epson selbstverständlich, kinderleicht einzurichten. Mit Epson Scan wird TWAIN installiert. Meine Vermutung war also richtig, daß Epson Kunden korrekt bedient. Andere Hersteller wollen das nicht. Der Deckel ist zwar etwas klapprig. Ich habe ihn entfernt und lasse ihn lose aufliegen. Beim Scannen bringt die weiße Deckelfolie sowieso keinen Vorteil, weil wg. des Durchschimmerns der zweiten Blattseite, falls diese bedruckt ist, das Dokument immer schwarz abgedeckt werden sollte. Spart Arbeit. Wenn ich überlege, wie teuer mein alter Epson-Scanner war, der nur XP-Treiber hat und unter WIN 7 nicht angesprochen werden kann, und was heute für 97,50 EUR geliefert wird, kann ich nur anerkennend meinen Hut ziehen: whouw! Wer nicht über Photoshop scannt, TWAIN also nicht braucht, genießt dieselbe einfache Handhabung und hat keinen Nachteil.

Zusatz 2: Ob der V37 auch das Geldnotenscannen beherrscht, fragte ein Bekannter. Neuere Geräte und Software verweigern sich solchem Firlefanz. Also einen neuen, glatten Fünfziger eingelegt. Wenn man »Vorschau« klickt, kommt eine englisch geradebrechte Meldung, die schon durch ihre Unvollständigkeit wg. der unten abgeschnittenen Mitteilung lächerlich wirkt. Abbrechen und »Scannen« drücken: Der Fünfziger wird sauber gescannt und kann nachbearbeitet und gedruckt werden. Sehr gut! Damit kann ich endlich die GEZ bezahlen. Nun suche ich die Einmillionpfundnote, damit ich neue Wischergummis kaufen kann. Naja, mal sattessen wäre auch nicht schlecht. Morgen teste ich, ob es auch mit Münzgeld funktioniert, und dann reise ich getreu des Mottos Karel Gotts um die Welt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2015 00:41:45 GMT+01:00
missartistic meint:
Hallo,
vielen Dank für Ihren Kommentar. Natürlich ist ein leichtes Bearbeiten wie Zuschneiden, Winkel anpassen und Staub entfernen normal. Mein Vergleich bezieht sich auf meinen vorigen Scanner, der alle Farben verblassen ließ und selbst Photoshop nicht mehr viel helfen konnte.
TWAIN sagt mir leider gar nichts, so kann ich mich nicht dazu äußern.
Ich benutze den Scanner nun seit 2 Jahren und bin nach wie vor begeistert!
‹ Zurück 1 Weiter ›