flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 12. August 2013
Nein, was war Destiny aufregend und hat das komplette Star Trek Universum ins Chaos gestürzt. Folge des Borg/Caeliar-Debakels war eine am Boden liegende Infrastruktur der großen Machtblöcke und Bildung einer Antiföderation, des Typhon Paktes mit den Schurken"staaten" des Star Trek Universums: Breen, Romulaner, Gorn, Tzenkethi, Tholianer. Also so ziemlich alle Antagonisten, die fies und gemein waren.

Aber richtiges Star Trek wäre nicht richtiges Star Trek, wenn ein Fiesewicht auch nicht ne andere Seite hätte (was das Abrams Popcornverse so ziemlich alt aussehen lässt). Andererseits kommt man dann nicht umhin, eigentlich aufregendes und neues unbekanntes in ein anderes Licht darzustellen und es gewöhnlich werden zu lassen. So wurden die Borg in Voyager regelrecht verheizt. Und auch den Breen im ersten Typhon Pakt erging es nicht anders. Der Autor bekam die Charakterisierung aber ganz gut hin.

Nun erhält auch die Crew der TITAN ein TP Abenteuer. Die Gorn verlieren ihren Brutplaneten für die Kriegerkaste. Einige wenige dieser facettenäugigen Kumpanen überleben das Desaster schwer gestört. Sie übernehmen die S'alath und waren zunächst ein Jahr lang von der Bildfläche verschwunden. Auf der Suche nach einer neuen Brutwelt für die Kriegerkaste, die nicht überall gedeihen kann gerät man einen bewohnten Planeten und auf eine uralte Terraformingtechnologie. Beides zusammen geht nicht immer gut.

Die TITAN Besatzung steht vor schier unlösbaren Aufgaben. Wie rettet man einen Planeten und dessen Bevölkerung wenn man sich an die erste Direktive zu halten hat. Wie kann man einen zahlenmäßig überlegenen Gegner eine Vorrichtung abluchsen, die diese gefunden haben um ihre Spezies zu retten, die aber gleichermaßen als Waffe eingesetzt werden könnte...?

Dabei sind sie nicht so erfolgreich. Keine Spoilerwarnung, sondern von der Art der Charaktere her. Zu viele Köche verderben den Brei und zu viele besondere Charaktere ebenfalls. So bleibt ein unausgegorener Mix von besonderen Charakteren zurück, die man irgendwie alle bedenken will, aber dann auch letztlich nur halbherzig bedient. So schlecht die Story nicht ist und so toll die vielen (auch versteckten und mir nicht bekannten) Querverweise in jede Richtung sind, so lahm kommen die Besatzungsmitglieder der TITAN rüber und so langweilig werden die einst so interessanten Gorn beschrieben, die durch den Verlust ihres Brutplaneten mit einer Kralle am Rande ihrer Auslöschung ihrer Kriegerkaste stehen.

Das meisterhafte Cover wie immer von Herrn Frei freilich trägt zum schmucken Äußeren des Bandes bei das über den mauen Inhalt jedoch hinwegtünchen kann.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,6 von 5 Sternen
18
3,6 von 5 Sternen
14,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime