Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 27. November 2011
Obwohl Märchenoper bietet "Hänsel und Gretel" von Humperdinck große Oper mit herrlicher Musik für Klein und Groß. Der Stoff ist eng an die gleichnamige Erzählung der Gebrüder Jacob & Wilhelm Grimm angelehnt. "Ein musikalisches Märchen für große und kleine Kinder" heißt sinnfällig eine der Überschriften in der liebevoll wie luxuriös ausgestatteten Begleitbroschüre. Sie bietet auf festem Hochglanzpapier mit zahlreichen farbigen Abbildungen umfassende Informationen (teils mit Übersetzungen ins Englische und Französische). Als sichtbares Zeichen des besonderen Wertes dieser Aufnahme kann auch der kunstvolle Samtschuber mit goldfarbener Aufschrift angesehen werden. Diese Aufnahme eignet sich auch vorzüglich als Geschenk zu Weihnachten oder anderen Gelegenheiten.

Die Interpretation lässt absolut keine Wünsche offen. Die Altistin Ingeborg Sprenger als Hänsel und die Sopranistin Renate Hoff als Gretel sind mit ihren schönen und leuchtend klaren Stimmen sowie ihrer natürlichen Vortragsweise ebenso ein Glücksfall wie die Sopranistin Renate Krahmer, die als Sandmännchen und Taumännchen bezaubert. Eine besondere Kuriosität bildet Peter Schreier als Knusperhexe. Wie diese überzeugen auch der Bass Theo Adam und der Mezzosopran Gisela Schröter als Eltern der Titelfiguren. Die Mitglieder des Kreuzchores, dem ehemals Peter Schreier angehörte, singen ebenso großartig, wie die Staatskapelle Dresden nicht nur hier beweist, dass sie zu den besten Orchestern der Welt gehört. Otmar Suitner dirigiert schwungvoll und packend. Alles in allem keine Verstaubtheit oder Künstlichkeit vergangener Tage.

Die Aufnahme ist im Jahr 1969 entstanden, und zwar in der Lukaskirche von Dresden. In diesem Zeitpunkt hatte die Stereotechnik bereits große Fortschritte gemacht. Und in der Tat ist nicht zuletzt auch das Klangbild wegen seiner Plastizität zu loben. Von vergleichbarer Güte erscheint mir noch die Aufnahme mit Edita Gruberova, Ann Murray, Gwyneth Jones, Christa Ludwig, Babara Bonney, Christiane Oetze und der Staatskapelle Dresden unter Colin Davis.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
10
4,8 von 5 Sternen