Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16
Kundenrezension

33 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollten unsere Friedensfreunde lesen, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Polen 1939: Kriegskalkül, Vorbereitung, Vollzug (Gebundene Ausgabe)
Die erste mir in die Hände gekommene Zusammenstellung, wie das Verhältnis Polens in Europa in der Zwischenkriegszeit war. Wie ja heute jedes Schulkind beigebracht bekommt, haben die bösen Nazis das arme unschuldige Polen überfallen um ihren Lebensraum in ihrem globalen Eroberungsplan zu erweitern. Der Autor zeigt auf, dass da doch einiges vorher ablief, -schon in der Weimarer Zeit - denn jeder weiß: "Von Nichts kommt nichts". Das Frage- und Antwortspiel am Schluß ist überflüssig, denn der Leser des Buches wird sich seine eigene Meinung anhand der geschilderten Tatsachen gemacht haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 28 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.11.2013 13:10:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2013 13:16:26 GMT+01:00
Donnerfalke meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2013 21:38:06 GMT+01:00
New Dawn meint:
@ Donnerfalke

Thema verfehlt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 15:46:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 16:08:29 GMT+01:00
Donnerfalke meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 17:22:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 17:24:42 GMT+01:00
New Dawn meint:
@ Donnerfalke

Was Sie hier schreiben ist überwiegend totaler Blödsinn, nichts als die Übernahme der billigsten Siegerpropaganda.

Niemand wird hier Nazi-Verbrechen bestreiten, die tatsächlich stattgefunden haben. Haben Sie als Apologet der Siegerpropaganda auch ein Wort für die deutschen Opfer der Polen ab 1918-1939? Oder später? Natürlich nicht. Ich wette, Sie kennen die polnische Geschichte gar nicht.

Und dann diese Märchenstunde mit dem "Überfall auf den Sender Gleiwitz", dem angeblichen Willen der Nazis zum Krieg, usw. Da wird mir ganz schlecht. Wer wollte denn keinen "Vernichtungskrieg", nachdem er erst einmal ausgebrochen war? Doch wohl mehr oder weniger alle.

Alles, was sie Ihren eigenen Landsleuten heute nachträglich und selbstgerecht vorwerfen, haben alle Seiten begangen.

Vergessen wir aber eines nicht: Wir leben heute und haben heute keine gegenseitigen "offenen Rechnungen" mehr. Europa darf sich nicht durch unterschiedliche Geschichtsbetrachtungen spalten lassen. Soll jeder glauben, was er will. Die Epoche der Bruderkriege muß jedoch endgültig zu Ende sein.

Ich habe großen Respekt vor dem jahrhundertealten polnischen Selbstbehauptungswillen gegen Nachbarn, die sich nicht immer korrekt verhalten haben, auch wenn der polnische Chauvinismus mitunter sehr übel war.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 17:51:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 18:29:04 GMT+01:00
Donnerfalke meint:
Wood Chuck:

Bis auf den unter Rechtsradikeln üblichen Vorwurf der "Siegerpropaganda", der alle außer Ihnen aufsitzen sollen, haben Sie auch nicht gerade etwas dazu beigetragen, meine Einwände zu entkräften. Haben Sie eigentlich einmal auch nur ein einziges, wirklich WISSENSCHAFTLICHES Werk eines renommierten Historikers gelesen außer Ihrer braunen Pamphletsammlung, die Sie in beinahe Überschallgeschwindigkeit rezensieren? Eines Historikers, der anhand von für sich sprechenden Dokumenten mit Hieb- und Stichfesten Quellen arbeitet? Würde mich wundern, den Eindruck vermitteln Sie nämlich nicht gerade. Sie schreiben andauernd, dass niemand die Nazi-Verbrechen bestreiten und den NS aufleben lassen will etc. aber das kaufe ich Ihnen nicht ab. Auf mich wirkt das alles nur vorgeschoben, zur Irreführung, um unbedarfte Leser für Ihre menschenverachtende Ideologie einzuspannen. Denn beim näheren Betrachten rezensieren Sie nämelich ALLE die gleiche Sorte von Büchern, und Sie klopfen sich auf Ihre Beiträge bezogen auch alle regelmäßig gleich auf die Schulter. So zum Beispiel, wenn Herr Dunskus, Animated Spirit oder P. Schmitz oder Mikesch mal wieder die Geschichte reinwaschen und jedes noch so kleine Nazi-Verbrechen relativieren und revidieren. Aber die Nazi-Verbrechen will natürlich niemand bestritten haben. Auf expliziteres Nachfragen jedoch wird ALLES relativiert und NICHTS wirklich zugegeben, was die "Siegergeschichtsschreibung" Ihnen andichten will.

Überhaupt - wenn Sie die Nazi-Verbrechen doch nicht abstreiten, warum dann eigentlich ständig so brüskiert über die "Siegergeschichtsschreibung"?
Dann müsste diese ja richtig liegen. Also wem wollen Sie hier ein V für ein U vormachen, Wood Chuck?

Und sicher habe ich auch ein Wort für deutsche Opfer, gar keine Frage. Der polnische Chauvenismus, den gab es sicher auch, aber nicht so, wie SIE Ihn gerne dargestellt wissen möchten. Dieser wurde von der deutschen Seite regelrecht propagandistisch ausgeschlachtet, damit sie den Polenfeldzug rechtfertigen können, der als erste Etappe auf Hitlers Weltherrschaftsplan stand. Hitler war von Anfang an scharf auf die Sowjetunion, ihre Rohstoffe und ihren "Lebensraum". Dazu besetzte er Prag, um Polen zu umklammern und dann nach Russland vorzustoßen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 18:17:41 GMT+01:00
Velvia Blue meint:
@Donnerfalke:

> Überhaupt - wenn Sie die Nazi-Verbrechen doch nicht
> abstreiten, warum dann eigentlich ständig so brüskiert
> über die "Siegergeschichtsschreibung"?

Ein einschlägies Argumentationsschema rechtsextremer Geschichtslügner: Aus diskussionstaktischen Gründen weist man den Anwurf, NS-Verbrechen zu leugnen, empört von sich. Jedes konkret angesprochene Verbrechen, das z.B. im Rahmen des Holocaust begangen wurde, wird aber bestritten. Fragen Sie Wood Chuck alias Dr. Martin Bauer alias Franz Schmidt alias Joe Müller doch mal nach Vernichtungsfabriken, Babi Yar, Oradour, Deportation der französischen Juden, etc. etc. Sie werden nicht erleben, dass er auch nur ein einziges Verbrechen der Nazis einräumt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 18:36:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 18:37:56 GMT+01:00
Donnerfalke meint:
Velvia, da haben Sie wohl recht, genauso sehe ich das auch.
Immerhin in dieser Beziehung ist Animated Spirit und P. Schmitz nichts nachzusagen. Die Leugnen einfach alles und stehen auch dazu, während die Äußerungen von Wood Chuck, er würde ja die Naziverbrechen so verurteilen, einen ziemlich...; Ja wie soll ich sagen - verheuchelten Beigeschmack haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 18:37:42 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 18:40:07 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 21:30:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 21:31:32 GMT+01:00
New Dawn meint:
@ Genossen

Geben Sie sich keine Mühe, mich hier mit unzähligen nicht zum Thema zugehörigen Sprechblasen aus der Mottenkiste der Umerziehung oder gar abwegigen Thesen, wie der angeblichen Eroberung von Lebensraum im Osten, vollzumüllen.

Im Gegensatz zu Ihnen habe ich die Hofgeschichtsschreibung der BRD bis zum Abwinken genossen und gleichzeitig überzeugende Gegenpositionen von Dirk Kunert bis zu Stefan Scheil.

Lesen Sie erst einmal das Buch von Scheil - bis dahin werde ich mich hier nicht weiter mit Ihrem historischen Autismus abplagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 22:40:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2013 23:00:37 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›