find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 6. April 2014
Erotik und Manga, das passt zusammen wie Hitze und Feuer. Manche Geschichten der japanischen Comics können in der Tat ein regelrechtes Flammenmeer entzünden, andere hingen sind überspitzt und nicht glaubwürdig. Mein letzter Manga dieser Stilrichtung war „Zerrissene Seelen“, indem es hauptsächlich um Bestrafung und Unterdrückung geht. Diese Art von Handlung hat spätestens seit „Shades of Greys“ den Weg in die Mitte der Gesellschaft gefunden und gilt seit dem als akzeptiert. Genau in diese Kerbe schlägt nun „Sundome“ von Kazuto Okada ein.

Es werden einige Einblicke in die Welt von Sadomaso und Fetisch gegeben. Klingt auf den ersten Blick sicherlich interessant, doch man muss klar festhalten, dass „Sundome“ eher für eine jüngere Leserschaft gezeichnet wurde, da die Situationen recht kindlich wirken. Das liegt einfach daran, dass Jugendliche die Hauptcharaktere sind und keine Erwachsenen. Auf mich wirkte es teilweise auch ein wenig nervig, dass man fast immer unter jeden zu knappen Rock schauen konnte. Ab und zu ist dies sicherlich ein probates Mittel um die Handlung aufzulockern, doch es sollte nicht zu überladen wirken.

Die Handlung ist zudem konstruiert und wirkte stets so, als wolle man nur Erotik zeigen. Der Club in dem Kuruni Sahara und Hideo Aiba eingetreten sind, lief eher unter dem Motto „Wir haben nie Sex“. Erst später ging es wie im Klapptext beschrieben um okkulte Phänomene. Ohne diese Wendung wäre die Geschichte sonst schon viel früher zu Ende gewesen. Alles in allem war der Plot nicht so heiß wie erhofft und büßte einen Großteil seiner Erotik ein.

Der Zeichenstil war über weite Strecken gut, doch es gab immer wieder cartoonartige Einblendungen, die dann wiederum etwas störend waren und das gerade aufkommende Feuer wieder ablöschten.

Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass von 2007 bis 2009 insgesamt vier Kinofilme über „Sundome“ produziert worden sind. Bei diesen Streifen handelt es sich um Realverfilmungen.

Fazit: „Sundome“ ist etwas für junge Leute, die sich für Sadomaso interessieren. Erwachsene werden die versprochene Erotik vermissen.

Bewertung: ★★★★★★

Informationen

Broschiert: 202 Seiten
Verlag: Panini (17. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862019330
ISBN-13: 978-3862019335
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 13 x 1,8 cm
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

3,5 von 5 Sternen
6
3,5 von 5 Sternen
7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime