flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 21. August 2007
Mit einem lachenden und weinenden Auge wird man dieser Veröffentlichung entgegensehen. Einerseits, weil man nach zweijähriger Wartezeit endlich wieder die vielleicht beste Band der Welt im Elektrobereich zu hören bekommt, andererseits weiß man aber auch, dass es sich bei diesem Output um das letzte Werk der Band auf dem Label Dependent handelt. Zukunft also ungewiss? Eigentlich sollte dies nicht sein, denn „Crossroads“, das mittlerweile dritte Werk des österreichischen Duos Stefan Poiss/Markus Hadwiger, ist sozusagen eine sehr souveräne Visitenkarte für andere Labels und es sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn danach nicht die Plattenmanager bei MIAB Schlange stehen würden. Auf „Crossroads“ geht die Geschichte, die bei „Lost Alone“ und „Dreamweb“ erzählt wurde, weiter. Dieses Mal wird der Fokus auf den Protagonist, es handelt sich um einen Mann namens Black, gerichtet. „Crossroads“ ist die Darstellung des Treffen mit einem weiblichen Wesen namens Night. Die gemeinsame Nähe wird auch durch ihre Namen deutlich. Für Black bedeutet es aber, alte Brücken abzureißen und sich auf neue, unbekannte Pfade zu begeben. Er steht am Scheideweg seines Lebens. „Crossroads“ beschreibt das Gefühlschaos, die Ängste, das Unbehagen und die Hinterfragung seiner eigenen Geschichte auf eindringliche Weise. So gehen „Identity“ und „What Used To Be“ mit einem verzweifelt-aggressiven Gesang auf die Zerrissenheit des Protagonisten ein. Das betörende „Fear“ und das grandiose „Amnesia“ dagegen, das stilistisch an „Change“ erinnert, bieten einen eher inneren introvertierten Blick. Die schon bekannten Songs „Introspection“ (Saw II) und „Stalkers“ (Septic VII) wurden in ein neues Gewand verpackt und überzeugen ebenfalls auf ganzer Linie. Sehr stark ist auch „The Place“, ein sehr ruhiges, zerbrechliches Stück, das mit seinen voluminösen Sequenzern einen meditativen Punkt innerhalb des Albums setzt. Mit dem Überfliegersong „Crossroads“ haben Mind.In.A.Box eine wundervolle Clubhymne gezaubert, und auch „Redefined“ wird sicherlich schnell die Tanzflächen erobern. Mit dem letzten Stück, dem filmreifen Outro „Run For Your Life“, ist die Geschichte aber noch lange nicht zu Ende erzählt. Musikalisch haben MIAB ihren Sound weiter verfeinert und ausgebaut. Wieder mal überwiegen die eingängigen Melodien und die unkonventionellen Sounds der Band, sowie die Aufhebung des üblichen Strophe-Refrain-Strophe Schemas. „Crossroads“ bietet neben genialer Musik, tollem Artwork, auch ein 24-seitiges Booklet mit allen Lyrics, eine grandiose Kurzgeschichte von Andreas Gruber und einen Zugangscode zu 3 weiteren unveröffentlichten, neuen Songs! MIAB zu hören heißt, sich auf eine Reise zu den eigenen Gefühlen zu machen. Auch der dritte Streich ist wieder gelungen und wird Fans sicherlich wieder begeistern und bestimmt neue Hörer in ihren Bannkreis ziehen. Kauftipp!
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
11
5,0 von 5 Sternen
23,42 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime