Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Herzlichen Glückwunsch!, 4. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: I Want To Know What Love Is-The Ballads (Audio CD)
Da haben wir gerade mal Februar und schon einen verdammt heißen Anwärter auf den Titel "überflüssigste Veröffentlichung des Jahres"!

Wer den auf der Verpackung prangenden Sticker "The first EVER ballads compilation" sieht, könnte glatt auf die Idee kommen, hier auf einer prallvollen CD die schönsten Balladen der Band um Sänger Lou Gramm aus den Siebzigern und Achtzigern zu finden. Ist dieses reichlich überzuckerte Konzept prinzipiell schon etwas fragwürdig, ist dessen Ausführung schlicht eine Frechheit, denn tatsächlich gibt es hier von alledem - NICHTS!

Prallvoll? Nein - maue 14 Songs mit nicht einmal 60 Minuten Spieldauer findet man auf der ersten CD.

Lou Gramm? Leider nein, leider gar nicht - seit 2005 steht bei Foreigner ein gewisser Kelly Hansen am Mikrofon und genau der singt auch die hier versammelten Songs, und zwar ausnahmslos. Mindestens für die im Original von Gramm eingesungenen Songs gilt definitiv: Wer sich Foreigner ohne Lou Gramm gibt, der kann auch gleich zur Karaoke-Nacht in den nächsten Pub gehen ...

Die schönsten Balladen? Waren leider auch ausverkauft - beinahe die Hälfte (sechs der 14 Songs) stammen aus der allerjüngsten Vergangenheit: "In Pieces", "When It Comes To Love", "I Can't Give Up" und "I'll Be Home Tonight" sind von "Can't Slow Down" entlaufen, dem bisher einzigen Studioalbum mit Hansen aus dem Jahre 2009; "The Flame Still Burns" und "Save Me" entspringen der Doppel-CD-Compilation "Feels Like The First Time" aus dem Jahre 2011. Erwartungsgemäß fällt dieses Material gegenüber dem Besten aus den Siebzigern und Achtzigern deutlich ab.

Diese Periode - die ersten sechs Studioalben zwischen 1977 und 1987 - wird also mit gerade einmal acht Songs abgedeckt, bei deren Auswahl man zudem wirklich nicht weiß, ob man nun lachen oder weinen soll. In welchem schrägen Universum haben sich denn bitte Songs wie "Double Vision" oder "Long Long Way From Home" die Bezeichnung "Ballade" verdient? Und auch für die Uptempo-Nummer "Say You Will" oder "Feels Like The First Time" gilt das nur mit extrem viel Fantasie. Alternativen, d.h. hörenswerte und balladeske (oder halb-balladeske) Nummern hätte es selbstverständlich in ausreichender Zahl gegeben, etwa "Blue Morning, Blue Day", "Girl On The Moon", "That Was Yesterday", "A Love In Vain", "I Don't Want To Live Without You", "Out Of The Blue" oder (vom 91er Album "Unusual Heat") von mir aus auch "I'll Fight For You" und "Safe In My Heart". Aber wer weiß, vielleicht singt der werte Herr Hansen diese Nummern ja auch einfach nicht gerne, denn auf der Bonus-Live-CD findet sich ebenfalls nicht ein einziger dieser Songs.

Zusammenfassend bietet CD 1 also viel Verzichtbares, viel Nicht-Balladeskes und viel ungenutzte Spielzeit im 100% Hansen-Sound. Braucht das irgendjemand?

Ach ja, die Bonus-CD: Enthält eine komplette, im Juli 2013 irgendwo in Deutschland für SWR1 aufgezeichnete, Akustik-Show. Natürlich haufenweise Überschneidungen mit den Songs auf CD 1 (8 von 12 Songs), dazu noch mehr Nicht-Balladen wie "Juke Box Hero" und "Hot Blooded" und (logischerweise) ebenfalls mit 100% Hansen am Mikro. Braucht das vielleicht irgendjemand? Nein? Auch nicht? Tja, wie schade ...

Aber gut, auf den Markt gebracht hat man diese sinnfreie Zusammenstellung ja auch nicht, um der Welt etwas Gutes zu tun, sondern weil demnächst Valentinstag ist und es sicher genügend Verzweifelte und Kreativitätsbefreite geben wird, die Dank Cover und Titel trotzdem den einen oder anderen Euro in die Kasse spülen werden - herzliches Beileid ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.02.2014, 10:21:13 GMT+1
Vielen Dank für diese aufschlußreiche Bewertung. Ich bin tatsächlich gerade durch einen Bericht im Radio auf die CD aufmerksam geworden- und weiß jetzt, daß ich mir dieses Teil mit Sicherheit nicht kaufen werde.
LG von PrinzessinPing

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014, 22:21:15 GMT+1
Die typische " Maximierung des Gewinn" CD

Kauft euch lieber die alte Best of !

Perfekte Bewertung !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2014, 17:17:58 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2014, 17:28:11 GMT+1
T.L. meint:
Kleine Ergänzung: Neueinspielungen alter Titel mit anderem Sänger könnten ja noch Sinn machen. Wenn man sich aber die Titel auf CD 1 anguckt sind das alles welche, die schon mal mit Hansen als Sänger veröffentlicht wurden (eben als Originale auf "Can't Slow Down" oder auf "Acoustique & More", das neben akustischen Versionen auch eine Bonus-CD mit Neueinspielungen alter Foreigner-Stücke enthielt). D.h. das KOMPLETTE Material auf CD 1 scheint schon mal veröffentlicht worden zu sein (aus von den anderen Rezensenten schon beschriebenen Gründen habe ich mir die CD nicht zugelegt, so dass ich das nicht mit Sicherheit sagen kann; sieht aber doch sehr danach aus). D.h. wer glaubt er bekäme neben der (wie schon richtig beschrieben wohl überflüssigen) Bonus-CD noch was, was man sonst nicht kriegt, liegt daneben. Dass erklärt wohl auch, warum nicht nur Balladen drauf sind: Da hatte man einfach nicht genug mit Hansen als Sänger schon mal eingespielte beisammen. Und neue aufnehmen ist ja auch Aufwand. Also packt man halt noch irgendwas dazu, was man hat, damit's voller aussieht. Man verliert echt den Spaß...

Veröffentlicht am 11.05.2014, 12:00:31 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 13.11.2015, 18:19:30 GMT+1
Ich finde es ohnehin etwas fragwürdig, wenn manche Bands nach dem Ausscheiden des Original-Sängers fast verzweifelt nach jemanden suchen ,der genauso oder ähnlich wie der Vorgänger singt (oder es zumindest versucht ... ) .
Typisches Beispiel :Smokie,wo jeder Chris-Norman-Nachfolger klingt wie dessen Klon (oder besser "Clown" ...?!).
So viel besser ist es doch,wenn jemand den ALTEN Songs einen eigenen,persönlichen Stempel aufdrückt (und NEUE Songs bringt, die der ganzen Band ein neues Gesicht geben ) .
So wie beispielsweise Ronnie James Dio als Ozzy-Osbourne-Nachfolger bei Black Sabbath, ,Paul Rodgers ,der bei Queen einstieg,lange nach Freddy Mercuries Tod oder auch John Lawton,der seinerzeit David Byron bei "Uriah Heep" beerbte.

Veröffentlicht am 12.11.2015, 17:59:14 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2015, 18:04:04 GMT+1
Es gibt sehr ,sehr viel schlecht sortierte und damit unnötige Best-Of,bei allen Künstlern,oftmals nicht mal von der Original-Plattenfirma des Künstlers,sondern von irgendwelchen Billig-Labels und daher meistens von den Künstlern nicht goutiert .
Da könnte man Dutzende und Aberdutzende Beispiele aufzählen .
Ganz schlimm ist es , nur als Beispiel,bei "The Sweet" oder auch bei den "Scorpions" ,eine Flut von schlechten Best-Of ,wobei es bei den "Scorpions" oft so gemacht wurde und wird,dass EIN neuer oder bisher unveröffentlicher Titel druntergeschmuggelt wird,als Kaufanreiz ; da allerdings stammen die meisten (Best-Of !) von der Original-Plattenfirma und -wie ich vermute -mit Wissen und Gutheißen von Meine und Schenker .
Als ob die es nötig hätten !

Es ist sogar schon vorgekommen,dass Künstler ,bei bestimmten Compilations,die sie selbst nicht mögen,dafür gesorgt haben,dass ein Aufkleber auf die Platte/CD muß mit einer Aufschrift " Vom Künstler nicht für gut befunden" oder ähnlicher Ansage .Das war mal bei den Stones der Fall:1971 bei einer sogenannten Best-Of ("Stone Age") des Ex-Labels Decca,wobei es speziell in diesem Fall auch darum ging ,der alten Firma,die sie nach Strich und Faden beschissen haben,eine reinzuwürgen !
Finde ich gut,wenn ein Künstler sich sowas traut !!
‹ Zurück 1 Weiter ›