flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 13. Oktober 2009
Wenn ich aus dem Bauch heraus spontan sagen müsste, welche Hollywood-Regisseure der Gegenwart jemals Director`s Cut-Versionen Ihrer eigenen Filme herausgebracht haben, die einen eigenständigen Film ergeben, welcher nicht nach kommerziellen, kinotauglichen Gesichtspunkten, sondern künstlerischen Anliegen entstanden sind, dann fallen mir nur zwei Namen ein: Ridley Scott ("Gladiator", "Alien") und James Cameron ("Titanic", "Avatar"). Beide sind eine aussterbene Art von Regisseuren: Wenn Cameron als auch Scott sich daran machen, Ihre Filme vom Kino-Release zu einem heimkinotauglichen und sehr viel mehr aussagekräftigeren Director`s Cut umzuschneiden, dann darf man getrost großes erwarten. So auch bei Scott`s "Königreich der Himmel". Musste der Film noch für seine Kinoauswertung auf arg knappe 140 Minuten heruntergeschnitten werden, so erleuchtet der Film als Director`s Cut mit einer Laufzeit von satten 189 Minuten in seiner vollen Blüte. Und diese Zeit braucht der Film auch. Scott ist in Sachen "Director`s Cut"-Versionen kein Neuling: Schon seine Filme "Alien" als auch "Gladiator" brachte der Brite in verlängerten Versionen für den Heimkinomarkt neu heraus. Im Falle von "Königreich der Himmel", der schon damals als Kinoversion viele offene Fragen ließ, macht ein DC nicht nur Sinn, es ergibt sich auch ein komplett anderer Film. Das Beispiel zeigt ganz gut, wie sehr sich ein Film durch seinen Schnitt verändern kann.

DAS BILD DER BLU-RAY

Sehr schön, was MGM/FOX da gemamcht hat. Würde man einen Stapel mit Referenz-Blu-rays zusammenstellen müssen, so würde der DC von "Königreich der Himmel" mit Sicherheit als Vorzeige-BD herhalten können. Selten waren Farben und Konturen bei einer FOX-BD so schön, auch die Schärfe und der Kontrast sind ein klarer Eye-Catcher. Wer einen LCD-TV mit mindestens 40 Zoll vorweisen kann, wird sich in das Bild verlieben und schnell feststellen, wie eine Blu-ray wirklich aussehen muss. Hier wurde ganze Arbeit geleistet.

EINE FRAGE DES TONS

Mit sattem 5.1 DTS HD Master Sound kracht und scheppert es aus allen Ecken, sowohl in der englischen wie auch der (sehr guten) deutschen Sprachfassung. Das Aufeinandertreffen und Klirren von Schwertern wurde noch nie hörbar so gut bisher (!) auf Blu-ray umgesetzt. Gerade bei einem Historienfilm jüngerem Datums wie diesem (2005) ein ganz klares Must-Have.

NEUE FSK-FREIGABE

War die reguläre Kinofassung von "Königreich der Himmel" noch für Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben, so musste das FSK-Siegel beim DC einer FSK 16-Freigabe weichen. Und das macht Sinn. Nicht nur, weil der DC von "Königreich der Himmel" einen KOMPLETT anderen Film ergibt als die auf Drängen des Studios Fox heruntergestutzte Kinofassung, sondern weil nun auch viel mehr (Gewalt-)szenen enthalten sind, welche dem DC -im Gegensatz zur Kinofassung- runder und verständlicher machen.

DAS BONUSMATERIAL

Selbst wer NICHTS von Bonusmaterial hält und eher ein Fan von Single-DVDs/-Blu-rays ist, sollte bei Ridley Scott-Filmen über seinen Schatten springen, denn man erlebt in der Regel die komplette Entstehung hautnah, informativ, erklärend und verständlich mit. Doch genau hier stösst die Blu-ray an Ihre Grenzen: FOX bietet auf der BD KEINERLEI (!) Bonusmaterial an, lediglich der Trailer wird gereicht. Das ist eindeutig zu wenig. Hier hätte ein 2er-BD-Set sicherlich mehr Sinn ergeben, zumal sowohl für die Kinofassung Bonusmaterial als auch -noch besseres- eigens für den DC erstellte Features durchaus vorhanden sind. Das Bonusmaterial beider (!) Fassungen hätte diese Blu-ray gekrönt. Doch leider kommt FOX hier den Wünschen des Kunden nicht nach. Es darf NICHT sein, das FOX seine DVDs mit edlen Verpackungen (silberne und schöne Century3-Cinedition), Steelbooks ("Königreich der Himmel" als -Vorsicht !- Kinoversion) und Bonusmaterial ausschmückt, sich aber bei seinen Blu-rays (und das bei dem Medium und erklärten, haushoch überlegenen Nachfolger der DVD) zurückhält. Das lässt einen verärgert an die "King Kong"-Blu-ray aus dem Hause UNIVERSAL denken, die -obwohl bei Bild/Ton auf einem exellenten Referenz-Niveau, das seinesgleichen sucht- ebenfalls sehr abgespeckt released wurde. Gerade die Blu-ray-Kundschaft, die eine Handvoll Euro mehr ausgibt, darf, im Vergleich zu DVDs, sicherlich auch mehr erwarten. Und mal abgesehen davon: Eine Blu-ray bietet 50-mal (!) mehr Speicherplatz als eine DVD. Der Platz wäre also da. So enttäuscht "Königreich der Himmel" in Bezug auf sein Bonusmaterial den Käufer schwer. Wer dennoch das volle Paket an allen Extras haben will, MUSS zwangsläufig zur dicken "KDH"-Fassung aus der "Century3-Cinedition"-Serie von FOX greifen (4er-DVD-Set). Aber die gibt es leider NUR auf DVD. Es riecht fast danach, als würde sich FOX ein Release des vollen "Königreich der Himmel"-Century3-Cinedition-Pakets auf BLU-RAY noch für später aufbewahren. Wenn FOX/MGM schon etwas dickere Blu-ray-Hüllen hat -im Vergleich zu der Standart-Hülle- dann erwarten wir auch "dickeren" Inhalt. Eine große Enttäuschung !

EIN KÖNIGREICH ?

"Königreich der Himmel" hinterlässt bei mir persönlich NICHT ganz den positiven Eindruck anderer Scott-Filme. Trotzdem muss man Ridley Scott zugute halten, das er noch einer der Regisseure ist, die Ihr Publikum nicht für dumm verkaufen. Scott ist einer der wenigen in der aktuellen Kinolandschaft, der noch richtige Geschichten erzählt und auch erzählen KANN. Nachdem sein Leib-und-Magen-Projekt "Tripolis" aufgrund von Finanzierungsproblemen nicht das Licht der Welt erblicken konnte (Geplant war ein epischer Film, der die Kreuzzüge von vorne bis hinten beleuchtet), entschied er sich für "Königreich der Himmel", der das Thema zwar auch aufgreift, aber in wesentlich gestraffterer Form (Ja, auch im längeren Director`s Cut). Wäre "Tripolis" als Film tatsächlich zustande gekommen, so wäre womöglich ein 4-5-Stunden-Mammutfilm daraus entstanden. Dafür wollte FOX kein Geld auf den Tisch legen. In kommerzieller Hinsicht für jedes Filmstudio ein Verlust...So die Ansicht in Hollywood. Das man durchaus größere Stoffe auch heutzutage noch für das Kino realisieren kann ("Che" von Steven Soderbergh kam idealerweise als 2-geteilter Film heraus), wird vielen garnicht mehr richtig bewusst. Zu sehr ist die Kinolandschaft auf ein 90-Minuten-und-nicht-länger-Publikum zusammengestampft worden, das seinen Zuschauern kaum noch zutraut einen Film bzw. eine zusammenhängende Geschchte ("Der Herr der Ringe" wird wohl für lange Zeit ein Einzelbeispiel bleiben) auch als Mehrteiler-Filme zu erleben. Vielleicht werden die kommenden Kinofilme "Der Hobbit" als auch der letzte Band von "Harry Potter" -die zwei einzigen Ausnahmen- wenigstens kurzzeitig für ein Umdenken sorgen. Beide Blockbuster-Filme sind als 2-Teiler geplant. Wobei Warner Bros. -insbesondere bei "Harry Potter"- diesesmal kommerzielle Hintergedanken hat: Dem Publikum soll mit der Verfilmung des letzten Bandes, verteilt auf 2 Filme (!), gleich auch zweimal das Geld aus der Tasche gezogen werden. Pfui !

EIN MEISTERWERK...ODER DOCH NICHT ?

Ridley Scott ist mit "Königreich der Himmel" erneut ein großer Film gelungen. Wunderbare Kostüme, hervorragende Kamera, bildgewaltige Landschaften, Schlachten, edle Kulissen, sehr gute Schauspieler (Inbesondere die Nebenrollen seien mal hier besonders gelobt). Wie kaum ein anderer Regisseur versteht es Scott, mit den verschiedensten Filmgenres zu jonglieren. Sei es Science-Fiction ("Alien", "Blade Runner"), Frauenfilm ("Thelma & Luise"), Fantasyfilm ("Legende"), Horrorfilm ("Hannibal"), Epos ("Gladiator", "1492-Die Eroberung des Paradieses") oder auch ein Großstadtmärchen ("Ein Gutes Jahr"), Kriegsfilm ("Black Hawk Down") oder stylische Thriller ("Black Rain" sowie "Der Mann im Hintergrund")...Scott beherrscht sie alle ! Ist "Königreich der Himmel deswegen nun ein Meisterwerk geworden, in der Tradition von Scott`s Meisterstück "Gladiator" ? Mitnichten, denn dazu fehlt es an einem charismatischem Gesicht und Talent, welches Orlando Bloom (Der schon für Scott in "Black Hawk Down" spielte) leider nicht hat. Zu oft herrscht in seinem Gesicht ein versteinerter Gesichtsausdruck, der sich weder bei Freude noch bei Trauer für ein ausgereiftes Mimikspiel oder gar Emotionen hinreissen lässt. Man darf sich garnicht vorstellen, wie sehr "Königreich" davon profitiert hätte, wenn beispielsweise Scott`s treuer Freund und Superstar Russel Crowe (Der mit Ridley Scott schon erfolgreich in "Gladiator", "Ein Gutes Jahr", "American Gangster" sowie dem kommenden "Robin Hood" zusammengearbeitet hat) erneut vor der Kamera gestanden hätte. Schade ! So aber wird Orlando Bloom ("Fluch der Karibik"-Trilogie) die schwere Bürde des Hauptdarstellers auf die Schultern gelegt. Das mag Girls und Frauen verzaubern ("Diese Augen...."), für ein richtiges Meisterwerk reicht es leider nicht. Bloom ist so britisch-trocken wie der Wüstensand, in welchem er in einer Szene kämpft. Es fehlen die rauen (aber innerlich herzlich-weichen) Ecken und Kanten eines Russel Crowe. "Königreich der Himmel" wäre nochmals ein gänzlich anderer Film geworden. Womöglich auch ein besserer. Das soll nicht heißen, das "Königreich" schlecht ist: Im Gegenteil ! Aber ein Film steht und fällt nun mal mit seinem Hauptdarsteller.

FAZIT

Eine in Bild und Ton einzigartige Blu-ray, die ihresgleichen sucht und die zweifelsohne zu den Besten des Labels MGM/FOX sich zählen darf. Ein Ausstattungsfest (Kostüme, Kamerafarben, Locations, Drehorte, etc.) und ein sehenswerter Film, insbesondere in der VIEL besseren DC-Version. Diese Blu-ray ist jeden müden Cent wert und ein echtes Highlight für jede Sammlung. Hätte MGM/FOX noch sowohl das Bonusmaterial der Kinofassung als auch das umfangreiche Bonusmaterial der Century3-Cinedition (DC-Bonus) mit auf die Blu-ray gepackt, so wäre diese Blu-ray der absolute Knüller geworden. Das hätte ein superschönes 2er-bzw. 3er-Blu-ray-Set ergeben. Ebenso bleibt es ein Rätzel, warum FOX nicht gleich beide Filmversionen auf der Blu-ray anbietet. In ihrer Bild- als auch Tonqualität weiss die Blu-ray -die seinerzeit (2008) oft als "Appetithappen" in Kaufhäusern benutzt wurde um Kunden auf die damals noch neue Blu-ray-Technik aufmerksam zu machen- absolut zu überzeugen. Die Darsteller, allen voran Liam Neeson ("Darkman"), Brendan Gleason ("A.I.-Künstliche Intelligenz") und der unter einer Maske für das Publikum nicht zu identifizierende Edward Norton ("Fight Club") veredeln Ridley Scott`s Film über die Kreuzzüge. Schon in technischer Hinsicht -in filmischer jedoch auch- sollte diese Blu-ray in keiner anständigen Sammlung fehlen. Übrigens: Vielerorts wird die Blu-ray noch, wenn gleich auch immer seltener, OHNE den häßlichen FSK-Flatschen (FSK 16) auf dem Cover angeboten. Die Pressungen der Zweitauflage verfügen leider schon über den blauen Flatschen auf den man getrost verzichten könnte. Eine klare Kaufempfelung, auch wenn das Set durchaus mehr Bonus vertragen hätte. Ein einzelner Trailer ist einfach viel zu mager. Hier muss MGM/FOX dringend bei zukünftigen Releases nachbessern. Lassen Sie sich entführen und erleben Sie spannende als auch wahre Geschichte, erzählt von einem der letzten visionären Regisseure unserer Zeit: Ridley Scott.
66 Kommentare| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.