Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezension

am 24. Februar 2008
Das Buch unterteilt sich in 5 große Kapitel:

1. Papier und Pappe
- Aktionen und Gestaltungen mit Papier und Pappe
- Papier schöpfen
- Plastisches Arbeiten mit Papierpulp und geschöpften Blättern
- Begriffe und Redewendungen

2. Farbe
- Farben im pädagogischen Prozess
- Zum Umgang mit Farben
- Farbe und ihr Verhalten als Thema und Motiv
- Farbe am plastischen Objekt
- Farben selbst anrühren oder gewinnen
- Begriffe und Redewendungen

3. Stoffe und Textilien
- Stoff und Bild
- Vom Fall der Falten
- Stoff als Hülle und Haut
- Begriffe und Redewendungen

4. Schnur, Draht und Faden
- Schnur-, Draht und Fadenlinien im Bild
- Schnüre und Drähte als Vermittler zwischen Fläche und Raum
- Spannungen - Schwung - Bewegung
- Begriffe und Redwendungen

5. Reflexionen zum Material in Kunst und Pädagogik

In jedem Kapitel werden zunächst kurz auf einer Doppelseite allgemeine Informationen zu dem Material gegeben (z. B. Papierherstellung, Papierverarbeitung, Papierarten etc.), die einen hilfreichen Überblick geben. Allerdings könnte dies mit Hilfe von Überschriften noch übersichtlicher gestaltet werden.

Danach folgen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Material, z. B. im Falle des Papiers Unterrichtsanregungen zu ersten Annäherungen, Collagen, Decollagen und Reißbilder, versteckte Bilder, Papiertüten, Plastiken. Über Sinn oder Unsinn der vorgestellten Unterrichtsideen lässt sich streiten - ob SchülerInnen sich dafür begeistern lassen, z. B. einen umgefallenen Geschirrschrank als Collage darzustellen, wage ich zu bezweifeln. Viele Vorschläge sind an abstrakter Kunst orientiert; auch hier ist es Ansichtssache, ob SchülerInnen Sinn abstrakter Kunst zugänglich gemacht werden kann und ob es sinnvoll ist und sich die Kinder und Jugendlichen motivieren lassen, selbst abstrakt zu arbeiten.

Sehr schön finde ich, dass immer wieder kurze Informationen über Künstler gegeben werden, die ähnlich gearbeitet haben, z. B. im Papierkapitel Wolf Vostell oder Claes Oldenburg.

Man sollte sich von den häufig abstrakten Fotos nicht abschrecken lassen, wenn man eher ein Fan des gegenständlichen Arbeiten mit Kindern ist. Das Buch bietet viele handfeste Informationen über Techniken und allgemeine Anregungen für Unterrichtsvorhaben, auch wenn ich selbst wenig direkt übernehmen würde.

Für meine Begriffe unnötig waren einige poetische Ausschmückungen des Buches, wie das blumige Vorwort Selles, das hier auch zitiert wird, die häufigen Gedichte, die einleitende Seiten schmücken sollen und über deren literarischen Wert sich streiten lässt (("Ich bin Papier, du bist Papier...") und die Begriffe und Redewendungssammlung am Ende jedes Kapitels. Letztered wäre vielleicht noch eine nette Einleitungsidee für den Unterricht gewesen, wenn man einige wenige Wendungen ausgewählt und deren Hintergründe erläutert hätte. Hier ist dies jedoch nur eine Ansammlung einzelner, unerklärter Wörter, die teilweise auch etymologisch nicht zum Thema passen (z. B. Pappenheimer).
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.