flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezension

am 10. April 2001
Als diese Band, entdeckt vom Pop-Art-Künstler Andy Warhol, Ende der 60er ihre erste CD veröffentlichten, geschah das eher noch im Rampenlicht von Größen wie den Simon & Garfunkel oder Bob Dylan. Man sagt allerdings, dass jeder der wenigen Käufer dieser CD inspiriert eine Band gegründet hat. Der Einfluß der Band reicht weit - von den Violent Femmes über REM. Die manisch-depressiven, drogenabhängigen jungen Musiker veränderten die Musik extrem. Ihre expressionistisch-anmutende Musik paarten sie mit Texten, die ganz in Andy Warhols Konzept einer dunklen, bösen Anti-Band passte. So könnte man die Velvets als erste Alternativ-Band ansehen.
Nicht fehlen darf auf jeder Best Of-CD natürlich Heroin, das Lou Reed als Student geschrieben hat und einfach DAS Lied der Band ist. Der Text, der Erfahrungen mit der Droge Heroin behandelt, zieht einen mit Hilfe der dazu passenden Musik kurzzeitig in eine andere Welt. White Light/White Heat, Titeltrack des gleichnamigen zweiten Albums der Velvets, What goes on und Beginning to see the light kann man sich nicht anhören, ohne nervös zappeln zu müssen. Das ist überhaupt nicht negativ gemeint, es zeigt die Macht der Musik dieser Band. Auch spätere Songs wie Sweet Jane, Lisa says und Rock and Roll, auch alle topp, sind hier vertreten. Vor allem das letztere gehört ebenfalls zu meinen Lieblings-Velvetsongs. Ebenso Stephanie says, dass mir dank der schönen Melodie und der Lyrics immer noch eine Gänsehaut beschert. Pale Blue Eyes gehört wohl zu den schönsten ruhigen Lieder überhaupt, ein Meisterwerk von Lou Reed. Nicht fehlen durften natürlich auch die Songs mit der deutschen Chansonette Nico, Femme Fatale, All tomorrow's parties und I'll be your mirror. Die dunkle Stimme des Schwarzen Engels (der Femme Fatale) lenkt vom üblichen Sound der Velvets ab und sorgt für was Abwechslung.
Einziger Kritikpunkt der CD: viele brillante Songs sind nicht vertreten, so beispielsweise das sado-masochistische Venus in Furs oder das von John Cales schiefem elektrischen Viola-Gespiele untermalte Black ANgel's Death song.
19 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
4
6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime