find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 23. Februar 2011
...denn Sie werden von der Wucht der Musik und der mächtigen Stimme des Layne Staley weggeblasen werden und nie wieder einen Boden unter den Füßen fassen. Was kann man über Alice in Chains SAGEN, wenn die Lieder einen derartigen Sog ausüben, dass man nur FÜHLEN kann. Z.B. vorrangig eine endlose Fassungslosigkeit, Traurigkeit und Wut ob des Umstands, dass wir nun für immer der Gelegenheit beraubt sind, weitere Meisterwerke aus der Feder des Jerry Cantrell und der talentierten Kehle des Layne Staley zu hören. Gleichzeitig aber auch eine ewige Dankbarkeit für die musikalische Supernova, der man zumindest als ergebender Hörer (wenn auch nie wieder als Konzertbesucher) durch eine glückliche Konstellation der Sterne am Musikhimmel für eine kurze Zeit beiwohnen durfte. Das Album ist ein Meisterwerk des Grunge...and then some. Ich kenne kein anderes Werk, das mit einer derartig düsteren Atmosphäre um sich schlägt und gleichzeitig ungeahnte Potenziale und schiere rohe Genialität einer Band offenlegt - nimmt man den gewaltigen stilistischen und technischen Sprung, den AIC zwischen "Facelift" und "Dirt" vollbrachte in Betracht.
Einem neuen Fan der Band wird daher ein oberflächliches Reinhören genau den morbiden, depressiven Vibe vermitteln, der AIC Anfang der 1990er in den Grunge-Olymp katapultierte. Bleiben Sie dabei, denn die Erleichterung - und gleichzeitig eine enorme Hilfe bei dem Versuch, in der Agonie der Texte, der Dysharmonie der Riffs, dem wuchtigen Bass und schliesslich der suchterzeugender Macht des Staley-Vokals nicht vollends zu ertrinken - besteht in der Erkenntnis, dass die Bandmitglieder selten witzige, auf dem Boden gebliebene, sympathische & bis zur Schmerzgrenze ehrliche Menschen gewesen sind - vor allem Layne Staley - wie ja aus ihren wenigen Interviews deutlich wird.

Kaufen Sie daher die CD - Sie sollten wissen, dass es neben Nirvana, Pearl Jam & Soundgarden eine weitere - (ich sage es jetzt endlich mal, Frauen dürfen ja emotional werden:) NOCH BESSERE - Band der Grunge-Ära gab. Sie sollten wissen, dass diese Band Alice in Chains heisst und dass "Dirt" ihr wichtigstes Werk ist. Vor allem aber - Sie sollten, nein, Sie DÜRFEN nicht sterben, ohne einmal Layne Staley sein berühmtes und leidendes "Yeeeeaaahooouuuu" ins Mikrofon schreien zu hören (and he "does it a lot"). Es ist nur ein Wort, es wird aber Ihre Trommelfelle für immer verändern.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
31
4,7 von 5 Sternen
6,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime