Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Kundenrezension

17 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen It`s a fake..., 3. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Faking to blend in (Ltd. Edition) (Audio CD)
Mal wieder hat sich Phillip Boa neu erfunden und ist zu alten Stärken zurückgekehrt...
Ja ja, das kennen wir ja schon. Ganz ohne Publicity kommt auch ein antikommerzieller Künstler heutzutage nicht mehr aus. Die Vorabinformationen zu jedem neuen Boa-Album klingen immer irgendwie gleich. Die Kritiken meist überschwenglich (nicht so ganz diesmal...). Über die Jahre habe ich meine Erwartungshaltung immer mehr heruntergeschraubt. Auf die "Rückkehr zu alten Stärken" warte ich jetzt mindestens 10 Jahre mehr oder weniger vergeblich.

Habe ich Boa 1991 mit "Helios" kennengelernt, das mich nicht nur durch den Singlehit "And then she kissed her" sondern auch mit düsteren Gefühlsausbrüchen a`la "Sirens from Hell" oder "Life after being a Zombie" begeisterte, so hat mich 1993 "Boaphenia" mit seiner poppigen Geschlossenheit und enormen Songqualitäten total "boafiziert". Ich war damals sicherlich einer seiner größten Fans. Umso mehr tut es mir in der Seele weh, dass ich hier jetzt eine negative Rezension vom Stapel lassen muss. Gut, ich "muss" ja nicht... aber leider missfällt mir die Entwicklung von Phillip Boa zunehmend. "Alte Stärken" waren für mich einerseits die Fähigkeit poppige Melodiösität mit künstlerischem Anspruch zu vereinen aber andererseits auch die Stilsicherheit durch diese unberechenbare Schrägheit etwas Einzigartiges zu schaffen mit dem man sich irgendwie identifizieren konnte. Diese einstige Genialität blitzt in den letzten Werken leider nur noch vereinzelt auf.

Das neue Album, auf das ich hier aber gar nicht tiefer eingehen möchte, macht da keine große Ausnahme. Natürlich ist es nicht wirklich schlecht. Aber eben auch nicht wirklich gut. Und genau diese Mittelmäßigkeit ist es, die mich mitterweile derart stört, dass dies das erste Boa-Album sein wird, dass ich mir nicht kaufen werde.

Es wundert mich ein wenig, dass der einst so selbstkritische Boa mit derartiger Durchschnittskost zufrieden ist. Er scheint sich in der Rolle des gereiften (angepassten?) "Ex-half-Popstars" zu gefallen. So lange seine Musik ihm und den Fans gefällt will er wohl fleißig weiterhin alle 2 Jahre ein neues Album rausbringen. Den großen Erfolg hat er ja eh nie gewollt. Aber bitte wo bleibt da der Maßstab, wenn seine Fans sowieso alles toll finden was der Meister so auf den Markt schmeisst? Muss man seinem Guru blind folgen? Was war z.B. mit "Voodoocult"? Hört sich das heute wirklich noch jemand an? Metal fand er eben damals ganz toll. Und heute? Er hält die Strokes für eine der einflussreichsten Bands der letzten Jahre. Mag diese ganzen austauschbaren Post-Punk-Garagen-Schrammel-Hypebands. Und lässt sich von eigenen Fans produzieren, deren bisheriges musikalisches Schaffen nur Insidern ein Begriff ist und die natürlich die gleiche Musik mögen wie er... . Phillip, open your eyes!

Ernest statue, I promise you... I see you again in a couple of years...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]