Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16
Kundenrezension

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel besser als nach den negativen Vorabkritiken erwartet - aber trotzdem leichte Qualiftätsabstriche, 7. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Next Generation/Season 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Im Vorfeld der Veröffentlichung gab es massive Kritik an der Ausführung der 2. Staffel, die sich an zahlreichen Standbildern entzündete, die eine vermeintliche schlechte Qualität der Special-Effect-Aufnahmen, insbesondere der Planeten beweisen sollten. Zum Teil wurde zum Boykott der 2. Staffel aufgerufen, bis CBS Home Entertainment die Fehler durch eine nochmalige Umarbeitung beseitigt habe.

Auch ich habe mich durch diese Kritik zunächst verunsichern lassen. Nach Durchsicht der zweiten Staffel erscheint sie mir jedoch überzogen und wenig nachvollziehbar. Tatsächlich sehen einige Planeten zwar nicht so detailliert und natürlich aus, wie wir dies aus der 1. Bluray-Staffel zum Teil kennen. Solche "Ausfälle" gab es jedoch auch bereits in der ersten Staffel, z.B. in der Folge "Der Ehrenkodex", um nur eine zu nennen, in der der Planet eher wie eine schwache Fortentwicklung der 60er-Jahre-Effekte der Originalserie wirkte, nämlich wie ein abgefilmter Globus, den man um einige Wolken angereichert hat, unter denen sich der Planet auch noch hinwegbewegte. Natürlich wäre es schöner gewesen, wenn man sich in allen Folgen und bei allen Special-Effects die gleiche Mühe gegeben hätte, die Special-Effects vielleicht sogar noch weiter fortentwickelt und an die heutigen technischen Standards angepaßt hätte. Aber es soll eine künstlerische Entscheidung gewesen sein, in der 2. Staffel mehr den ursprünglichen Look zu imitieren. Ich kann damit gut leben, zumal die Special-Effect-Aufnahmen, vor allem die Planetenaufnahmen, in jeder Folge nur einige Sekunden ausmachen und 95% einer Folge reale Aufnahmen ohne VFX sind. Auf deren Qualität kommt es aus meiner Sicht entscheidend an.

Die realen Aufnahmen sind qualitativ mit jenen der ersten Staffel vergleichbar. Einen Qualitätssprung nach vorne, wie man ihn im Vorfeld in Aussicht gestellt hat, kann ich allerdings nicht erkennen. Insgesamt scheint mir die Qualität alles in allem sogar etwas schlechter als in der ersten Staffel zu sein. Wie bereits dort, zeigt sich das Bild, aus nächster Nähe betrachtet (ca. 30-100 Zentimeter Entfernung von einem 46 Zoll Gerät), zum Teil sehr körnig, verrauscht und verwaschen. Selbstverständlich ist dies keine übliche Sitzentfernung vom TV-Gerät, sondern erlaubt lediglich einen Vergleich mit anderen Bluray-Bearbeitungen, die von ähnlich altem (oder sogar älterem) Filmmaterial erstellt worden sind. Zieht man bespielsweise den 30 Jahre alten "E.T.", den ebenso alten "Blade Runner", den 50 Jahre alten "Lawrence von Arabien" oder den sogar 53 Jahre alten "Ben Hur" als Vergleich heran, die glasklar erscheinen und allenfalls leichte Körnung aufweisen, kann das TNG-Bild nicht im Ansatz mithalten. Der Vergleich ist freilich etwas unfair, handelt es sich bei den genannten Filmen schließlich um hochwertige Kinoproduktionen, die zum Teil auf 70-mm-Film gedreht und einem sehr aufwändigen Restaurierungsprozeß, Aufnahme für Aufnahme, unterzogen worden sind. Demgegenüber dürfte das für eine TV-Produktion verwendete Filmmaterial qualitativ schlechter gewesen sein. Eine Bild-für-Bild-Restaurierung vermag ich CBS auch nicht zu attestieren. Dies wäre bei der Fülle des Materials und der knappen zeitlichen Vorgaben vermutlich nicht zu leisten und für die Kunden nicht bezahlbar.

Gemessen an solchen Referenzwerten - und erst recht im Vergleich mit aktuellen Produktionen - ist das Bild, aus der Nähe betracht, also eher dürftig. Aus einer üblichen Sitzentfernung vom TV-Gerät - bei größeren Geräten also mindestens 2 Meter - sind die erwähnten Unzulänglichkeiten mit bloßem Auge jedoch kaum auszumachen und das Bild erscheint sauber, klar und so gut wie nie zuvor. Lediglich einzelne Szenen, z.B. die Aufnahme in der Folge "Zeitsprung mit Q", kurz bevor Worf im Maschinenraum auf den Borg feuert, sind extrem verrauscht und körnig, was auch aus der Entfernung negativ auffällt. Dies dürfte jedoch auf Fehler im Ausgangsmaterial zurückzuführen sein. Ob hier eine aufwändigere Bearbeitung hätte Abhilfe schaffen können, vermag ich nicht zu beurteilen.

Insgesamt erscheint die Farbgebung aus stilistischen Gründen nicht mehr so schön knallig bunt wie noch in der ersten Staffel. Gerade die Uniformen wirken mitunter recht matt und nicht hinreichend farbgesättigt. In der ersten Staffel konnte man erstmals sehen, was später erst in den Kinofilmen auffiel, nämlich, daß Data leuchtende orange-gelbe Augen hat. Im TV und auf DVD kann man hier allenfalls ein schwaches Gelb erahnen, weshalb mir Datas Augen in den Kinofilmen stets seltsam fremd vorkamen. In der zweiten Staffel erscheinen seine Augen aufgrund der schwächeren Farbgebung zum Teil wiederum weniger leuchtend und matt. Mitunter fällt - rein farbtechnisch beurteilt - der Vorsprung vor den DVDs und der TV-Ausstrahlung kaum ins Gewicht. Mag es auch eine künstlerische Entscheidung des jeweiligen Regisseurs gewesen sein, die Ausleuchtung und Farbgebung etwas weniger "knallig" zu gestalten, hätte ich mir doch gewünscht, daß man für die Bluray-Veröffentlichung ein wenig nachjustiert, um die Farben mehr zur Geltung zu bringen.

Ich vermute, man könnte mit mehr Aufwand (aber auch mehr Kosten) noch deutlich mehr aus dem Bild herausholen. Ich glaube nicht, daß wir hier den Endpunkt einer Entwicklung sehen und das "für alle Zeiten beste Bild". Das wäre dann doch eher traurig für zukünftige Generationen. Es ist lediglich das beste Bild, das wir bis jetzt gesehen haben - mit einigem Verbesserungspotential. Und in 20 Jahren möchte man die Serie sicher auch noch einmal verkaufen.

Ein Teil des Qualitätsverlustes könnte möglicherweise auch auf die Kompression zurückzuführen sein. Erneut hat man auf jeder Disc 4 bis 5 Folgen zzgl. Bonusmaterial untergebracht, insgesamt also 4 bis 5 Stunden Laufzeit pro Bluray-Disc. Zum Vergleich: der bereits erwähnte "Ben Hur", mit knapp vier Stunden Laufzeit zzgl. Bonusmaterial, ist auf zwei Blurays aufgeteilt, so daß pro Disc nur zwei bis zweieinhalb Stunden Spielzeit untergebracht sind. Ob sich dies bei TNG nachteilig auf die Qualität ausgewirkt hat, vermag ich - schon mangels Kenntnis des unkomprimierten Originalmaterials - nicht zu beurteilen. Etwas mehr Speicherplatz pro Folge wäre jedoch sicher nicht von Nachteil gewesen.

Hinsichtlich des englischen 7.1-Sounds und der deutschen Monofassung gilt das, was bereits zur ersten Staffel ausführlich in den Kritiken herausgestellt wurde, weshalb ich auf die Audioqualitäten nicht noch einmal eingehen möchte. Soundfehler konnte ich bislang nicht ausmachen.

Einige Kritikpunkte in der äußeren Gestaltung hat CBS aufgenommen: zwar gibt es noch immer kein Booklet mit kurzen Inhaltsangaben, aber die erste Bluray liegt nun nicht mehr auf der Innenseite des Deckels, so daß man sie nicht mehr herausnehmen muß, um nachzuschauen, auf welcher Disc sich welche Folge befindet. Auch die Menüführung hat man entscheidend verbessert. In der ersten Staffel war die Schrift viel zu klein geraten, so daß sie aus einiger Entfernung kaum lesbar war. Auf der Mitte des Bildschirms herrschte weitgehende Leere. Nunmehr präsentiert man eine angenehme Schriftgröße und zahlreiche Animationen in den Menüs - ein klarer Pluspunkt.

Ein Lob gilt auch der internationalen Umsetzung. Die Vielzahl der Dialoge aus den Episoden und dem Bonusmaterial (fast) druckfehlerfrei in der Kürze der Zeit zu erstellen, dürfte eine ziemlich aufwendige und nervige Arbeit gewesen sein. Inhaltlich ist die Untertitelung allerdings nicht immer vollständig und korrekt. Typische Star-Trek-Redewendungen, wie sie sich in der deutschen Synchronisation der letzten 40 Jahre etabliert haben, werden meistens durch etwas holprige wörtliche Übersetzungen ersetzt. Mancher Insider-Hinweis geht so verloren. Hier merkt man, daß die für die Untertitel verantwortlichen vermutlich keine eingefleischten Trekkies sind - das dürfte aber auch zuviel verlangt sein. Sehr viel Mühe hat man sich dafür bei den Extended Cuts der Folge "Wem gehört Data?" gegeben: hier erfolgt vor der Episode in blauer TNG-Schriftart vor schwarzem Sternenhimmel eine umfassende Einleitung in deutscher Sprache - eher ungewöhnlich für "Special Features". Wie abzusehen war, ist der Extended Cut aber leider nicht nachsynchronisiert worden, also nur im O-Ton vorhanden. Obgleich mein Bluray-Player drei Sprachspuren zu identifizieren glaubt, läßt sich nicht auf eine andere Tonspur umschalten.

Etwas enttäuschend ist aus meiner Sicht die langerwartete Gesprächsrunde mit den Schauspielern der TNG-Crew. Diese plätschert 60 Minuten lang etwas unmotiviert vor sich hin, ohne daß man wirklich Neues erfährt. Marina Sirtis spielt sich ziemlich in den Vordergrund, bricht mehrmals von sich selbst gerührt in Tränen aus, während der Rest der Gruppe peinlich berührt wegblickt - das nervt. Der Gesprächsanteil des sonst so unterhaltsamen Jonathan Frakes tendiert gegen Null. Ein echtes Gespräch und das vielbeschworene Gemeinschaftsgefühl wollen nicht aufkommen. Die Darsteller sind zwar Profi genug, um den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen (obgleich wohl einige Schnitte gesetzt worden sind), insgesamt wirkt es aber wie das lang erwartete Wiedersehen alter Freunde, das aus Mangel an aktuellen Gemeinsamkeiten schnell im Sande verläuft. Und so verwundert es nicht, daß es Patrick Stewart ist, der das Gespräch mit dem Hinweis abbricht, man habe noch andere Sachen zu tun. Irgendwie hat die Runde den Esprit eines mißlungenenen Klassentreffens, auf dem jeder langweilige Geschichten erzählt, an die sich die anderen nicht erinnern können.

Insgesamt jedoch ein "must have" für jeden Star-Trek-Fan. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch. Aber die aufgezeigten Defizite rechtfertigen aus meiner Sicht einen Punkt Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.01.2013 09:23:18 GMT+01:00
DevlinTrask meint:
Eine sehr gute Review die wirklich alles zusammen fasst was es zu dieser Staffel zu sagen gibt. Ich kaufe die Blue-Ray Version in erster Linie wegen den neuen Extras und muss zugeben ich war auch etwas von der Reunion enttäuscht. Vielleicht lag das aber auch am Zusammenschnitt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2013 23:16:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2013 23:38:06 GMT+01:00
Monotype meint:
Sry aber ich bin masslos enttäuscht bezüglich der Bildqualität und froh mir die Disk nur ausgeliehen zu haben.
Bei der Previewdisk Mission Farpoint sah man klar den starken aber organischen Filmkorn. Der macht das Bild halt etwas unruhig. Na und?
Bei Season 2 wieder der uebliche Mist - ach lasst uns mit einem Rauschfilter alles versauen. ARG!!!!
Im Resultat erhaelt man starke Schaerfe- und Detailverluste, welche die BD ausserhalb der CGI-Szenen unter 720p-Niveau drueckt.
Ergo - niemals 4 Sterne wert.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details