Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chicago Gangster in London...., 13. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Rätsel der roten Orchidee - Edgar Wallace (DVD)
Gemessen an seinen Vorgängern (Die seltsame Gräfin, Das Geheimnis der gelben Narzissen) und seinen Nachfolgern (Tür mit den 7 Schlössern, Gasthaus an der Themse) war "Das Rätsel der roten Orchidee" mit "nur" 1,5 Millionen Kinozuschauern für die Rialto ein echter Flop. Möglicherweise hatten sich die Zuschauer schon auf Joachim Fuchsberger oder Karin Dor als beliebte Hauptdarsteller eingeschworen, aber der 1962 von Helmut Ashley inszenierte Edgar Wallace schwört auf das österreichische Gespann Adrian Hoven und Marisa Mell und wartet gar mit dem weltbekannten Christopher Lee als amerikanischer FBI-Ermittler auf.
So fängt die Geschichte auch im Verbrechersumpf von Chicago auf. Dort herrscht ein blutiger Bandenkrieg zwischen den Gangsterbossen Kerkie Minelli (Eric Pohlmann) und O'Connor. In der Anfangssequenz will der schöne Steve (Klaus Kinski) gerade ins Hotel zu seinen Kumpels, die dort in einer Wohnung Karten spielen. Doch die Konkurrenz mit Minellis Killern fährt in der nächsten Einstellung mit dem Wagen vor, so dass sich Steve im Hinterhalt versteckt und seine Leute warnen will. Zu spät - O`Connors Leute werden regelrecht hingerichtet. FBI Mann Allerman (Christopher Lee) hat es auch schwer den Mördern die Tat nachzuweisen. Lediglich eine Ausweisung aus dem Land kann er bei dem lachenden Minelli bewirken, der sich zuerst nach Italien absetzt.
Wenig später werden aber in London reiche Bürger von einem ominösen "Patronat für reiche Bürger" erpresst - entweder Schutzgeld zahlen oder sterben. Das trägt zu sehr die Handschrift der vor einigen Monaten konkurrierenden Chicagoer Banden, so dass Inspektor Weston (Adrian Hoven) seinen amerikanischen Kollegen mit ins Boot holt. Erste Hinweise ergeben, dass alle erpressten Leute den gleichen Butler (Eddi Arent) beschäftigten. Als der Millionär Tanner (Fritz Rasp) ebenfalls einen Erpresserbrief erhält, schaltet dieser Scotland Yard ein. Dadurch lernt Weston dessen hübsche und fleissige Privatsekretärin Lilian Ranger (Marisa Mell) statt, die möglicherweise von ihrem Chef als Alleinerbin eingesetzt werden wird, da dieser seinem Neffen Edwin Tanner (Pinkas Braun) misstraut...
Und somit hat der smarte Inspektor auch einen ebenbürtigen Konkurrenten beim Werben um die schöne Lilian, nebnebei hat er den verzwickten Fall zu lösen, der natürlich wie immer bei Edgar Wallace einige Überraschungen bereit hält. Helmut Ashley hat im Gegensatz zu vielen anderen Edgar Wallace Filmen den humorigen Part etwas beiseite geschoben und eher grimmig und kühl seine Gangstersaga inszeniert. Christopher Lee steuert sogar seine eigene Stimme bei, was man am Akzent bemerkt. Ansonsten ist er aber nicht mal die Hauptfigur in diesem kleinen Krimireißer mit sehr viel 60er Jahre Flair. Es gibt aber keinen Grund zur Enttäuschung, der Film funktioniert gut und fällt mit seinem Schwerpunkt auf die Gangsterbanden natürlich ein bisschen aus dem Rahmen zu den anderen Wallace Filmen, die ja meistens den überraschenden Einzeltäter präsentieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Ray
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: Rheinfelden

Top-Rezensenten Rang: 667