Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezension

am 28. November 2005
Es ist Wahnsinn, was Tuomas Holopainen mit diesem Album geleistet hat. Wenn man sich dieses Album anhört, kann man verstehen, dass er sagt, er sei nach der Fertigstellung der CD innerlich leer gewesen. Diese CD steckt einfach nur voller Energie.
1. Stargazers: Anfangs mein Favorit auf diesem Album. Dieser Song ist schnell, hat schöne Melodien und ist sogar ein bißchen klassisch strukturiert (erinnert an eine Sonate)
2. Gethsemane: Ein MEGAGEILES Intro auf dem Klavier. Tuomas hatmal gezeigt, was seine Finger können. Ansonsten sehr schöner Text (wie bei allen Songs außer Moondance :P). Sehr gut aufgebaut (10 verschiedene Liedteile in allen Variationen)
3. Devil and the deep Dark Ocean: Sehr düsteres Lied. Sehr schnell, mit einem Wunderschönen Keyboard-part in der Mitte. Wilska (von Sethian [ob mans glauben will oder nicht, das ist der selbe]) singt genial passent den Teufel.
4. Sacrament of Wildernes: eine Mischung aus Stragazers und Gethsemane (aber kein Klon). Ums kurz zu machen: dieser Song ist GENIAL!!!
5. Passion and the Opera: Der erste Song, den ich etwas langweilig finde auf diesem Album, aber er ist immer noch genial. Vor allen Dingen deshalb, weil man hier mal hört, was Tarja mit ihrer Stimme alles kann.
6. Swanheart: Das schönste Lied, was es gibt. ENDE
7. Moondance: Super instrumental, was leider in jüngster Vergangenheit viel zu selten auf Konzerten gespielt wird. In diesem Lied gefällt mir vor allem der Part, in dem die Flöte schneller spielt (etwa in der Mitte)
8. The Riddler: Laut Tuomas ein simpel gstricktes Lied. Naja, ich finde dieses Lied Klasse, auch wenn es nicht das kompliziertests ist. Der Ruhige Part ist klasse gemacht.
9. Pharao sails to Orion: Dieser Song ist einfach nur der Hammer. Und genauso wirkt er auch, nämlich wie ein Vorschlaghammer. Clever gemachtes Intro (genial, wie da Spannung erzeugt wird). Danach geht in Tempo 160 in sechzehnteln auf dem Klavier weiter (8 Töne in der Sekunde). Und dann wieder Wilska. WAHNSINN!! Das geilste an diesem Lied ist das Ende, was sich über eine Minute hinzieht.
10. Walkin in the air: Ruhige Ballade. Cover von Howard Blake (oder so ähnlich). Dieses Lied passt super gut hinter Pharao sails ... , weil beide Songs das Thema Segeln oder Fliegen haben.
11. Sleeping Sun: 1000 Mal besser als Sleeping Sun 2005!!! Eine Ruhige Ballade, die einen tollen abschluss für dieses grandiose Album bietet.
PS.: Danke Tuomas!!!
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
82