flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezension

am 21. April 2010
BLEEDING THROUGH stehen mit ihrem nunmehr sechsten Album in den Startlöchern. Das Sextett aus Orange County hat spätestens seit dem Album ,This is love, this is murderous' den Sprung ganz nach vorne geschafft, spielt mit den ganz großen Namen gemeinsame Festivals und Touren, und braucht sich auch ansonsten nicht mehr in irgendeiner Form zu verstecken. Mit dem selbstbetitelten neun Werk gibt es 12 Tracks, die eines gemeinsam haben: hier wird nach vorne gepeitscht.

Die Band hat ihren eigenen Weg bestritten, musikalisch irgendwo zwischen extremem Metalcore und Blackmetal, und diesen Weg gehen sie konsequent und ohne Ruhepause weiter. Wo andere Bands inzwischen ebenfalls Sub-Genres wie Deathcore für sich entdecken und dort experimentieren, sind BLEEDING THROUGH hier schon ein ganzes Eckchen weiter. Auf ,Bleeding Through' wird geknüppelt, bis der Arzt kommt. Es sind eigentlich nur noch wenige Moshparts, die den Core-Anteil in der Musik ausmachen, in erster Linie gibt es hier Black/Deathmetal, der dabei aber äusserst modern klingt. Ein wenig Cradle Of Filth, ein wenig Dimmu Borgir, gesanglich besonders in den Schreiparts wie aggressive Phil Anselmo- Passagen...

Die Produktion der Scheibe (in den erfahrenen Händen von Zeuss liegend) sorgt für ein unglaublich fettes Pfund, bei dem Genre-typisch der Bass an vielen Stellen völlig im Klang untergeht. Auch die Keyboards, die ja nun als Markenzeichen gezählt werden können, haben es manches mal schwer, sich durch den kraftvollen Gitarrensound durchzusetzen, aber gerade daran erkennt man auch, dass die Songs genauso gut auch ohne die Key-Linien auskommen würden.
Der Cleangesang (beispielsweise bei ,Salvation never found' eingesetzt) kann sich hören lassen, spiegelt aber kein Highlight der Scheibe wieder, sondern bereichert den Sound lediglich.

Wer bislang aus dem Hardcore kommend keinen Zugang zu BLEEDING THROUGH gefunden hat, wird dies auch mit dem neuen Album nicht schaffen, lediglich im Metalbereich dürfte die Band mit dieser Scheibe ein paar mehr Leute erreichen und ihren treuen Fans einen Leckerbissen bieten, den diese sich zu Hause rauf und runter anhören können (denn Langeweile ist hier Fehlanzeige). Live dürften die Songs jedenfalls eine ordentliche Herausforderung für Band und Zuhörer werden...
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
2
12,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime