Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Kundenrezension

44 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergesst Hotel California ..., 25. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Long Road Out Of Eden - 2CD (Audio CD)
Sorry, aber die Rezension von Doctor Music "Meikel" (Frankfurt) enthält div. Fehler:

1. "Busy Being Fabulous" wird von Don Henley gesungen.
2. "What Do I Do With My Heart" wird von Glenn Frey gesungen.
3. "I Don't Want To Hear Anymore" wird von Tim Schmit gesungen.
4. "Long Road Out of Eden" fängt nicht mit nem saxophon, sondern irgendeinem orientalischen Blasintrument an, die Assoziation "Mexico" ist sehr seltsam. Es geht um Irak, also "arabisch" kann man sich gefallen lassen ...

... und was die Einschätzungen angeht, gehe ich auch nicht mit ihm konform. Ich habe alle Songs auf [...] gehört (unterbrochen halt immer wieder vom nervigen "Hear it here first!", aber immerhin) und halte das Ding für äußerst gelungen. Klar sind bei 20 Nummern auch für jeden Geschmack welche dabei, die man lieber überspringt, aber sei's drum. Es sind ein paar rockige, groovende drauf, "Busy Being Fabulous" ist Pop vom feinsten, ein gnadenloser Ohrwurm. "Long Road" selbst ist sehr mutig, ein Klassestück, aber danach muß man sich erholen, deshalb folgt mit "Somebody" auch ein gradliniger Rocker. Ich persönlich könnte auf einige der ganz schmalzigen Frey und Schmit Balladen verzichten, aber es wird andere geben, die genau das an den Eagles lieben. Mir sind die etwas härteren Henley Nummern lieber (Fast Company, Frail Grasp, Business As Usual). Und "Waiting In The Weeds" ist wirklich ein Meisterwerk. Selbst die Schnulzen (eigentlich eher nicht mein Ding) sind zumindets gut gemacht - auch und gerade die von "doctor mucis meikel" so gescholtenen Center Of The Universe (eine saustarke Melodieführung!) und das Finale It's Your World Now (mit den mexikanischen Mariacchis) ist, egrade weil es eine Ausnahme ist, eine Super Abwechslung!

Tim Schmit singt eine Paul Carrack Nummer, die bei zukünftigen Konzerten wahrscheinlich seinen dauerbrenner I Can't Tell You Why ablösen dürfte: "I Don't Want To Hear Anymore", ein Midtemmpo Stück mit für Schmit-Verhältnisse sogar ein wenig Groove! Joe Walsh macht das, was er immer macht: Fun Rock bei dem Frankie Miller Cover "Guilty Of The Crime" und näselnde Ich-sing-meinen-Part-durchs-Telefon-Stimme bei "Last Good Time In Town". das hat er zwar selbst komponiert, es klingt aber wie ein im Labor entstandener Klon zwischen Steely Dan und Santana ...

Mein Tip: Kaufen, ein paar mal komplett hören, und dann fürs Auto ne "Best Of" auf einer CD brennen ...

Inzwischen habe ich das Teil ein paar Mal komplett hören können. Wenn es ginge, würde ich 6 Sterne vergeben, echt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.05.2015 19:10:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.05.2015 19:11:36 GMT+02:00
Gute Rezi... Ich habe mich an diese CD bisher nicht herangetraut, etwas darüber zu schreiben.

Die Stücke sind sehr abwechslingseich. Aufgrund der Menge der Stücke (DoCD) ist es nicht immer leicht, dass Niveau durchgehend zu halten.

Aber der Titelsong allein ist für mich schon ein Meisterwerk. Über jeden Zweifel erhaben !

Und "Waiting In The Weeds" ebenso... Wer, wie ich, die Eagles mag, kommt um diese DoCD nicht umhin.

Schade, dass dieses Werk schon wieder fast 8 Jahre alt ist und wohl leider nichts neues mehr kommen wird...
‹ Zurück 1 Weiter ›