find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 29. August 2012
Die Rezension nimmt sich in zwei Teilen der Handlung, inklusive eines gekennzeichneten Fazits, sowie der technischen bzw. konzeptionellen Umsetzung der DVD "The Vampire Diaries – The Complete Third Season" (UK-Import) an. Wer sich daher nur für den UK-Import interessiert und auf eine Handlungswiedergabe verzichten möchte, kann direkt dorthin springen.

***Zur Handlung:

In der dritten Staffel von "The Vampire Diaries" steht das Thema Familie im Vordergrund der Handlung. Die Staffel begleitet die Charaktere auf der Suche nach sich selbst und ihrer Zugehörigkeit in der Welt. Nicht nur die freundschaftlichen oder romantischen Beziehungen der einzelnen Bewohner Mystic Falls werden dabei weiter vorangetrieben, sondern auch deren Herkunft und Familien werden beleuchtet. Während sich etwa Caroline und Tyler immer weiter annähern und Bonnie und Jeremy einige Schwierigkeiten in ihrer Beziehung erleben, wird Caroline gleichzeitig mit dem überraschenden Auftauchen ihrs Vaters konfrontiert, während Bonnie sich auf die Suche nach ihrer Mutter macht. Nach dem Tod Jenna's ist es zudem an Alaric, sich den beiden Gilbert Sprösslingen anzunehmen und auch wenn er nicht direkt in eine Vater-Rolle hineinwächst so entwickelt er sich doch immer mehr zum vertrautesten Erwachsenen und Helfer.

Im Zentrum der Handlung steht dabei aber natürlich auch wieder das Liebes-Dreieck zwischen Elena, Stefan und Damon. Nachdem sich Stefan am Ende der zweiten Staffel Ur-Vampir Klaus anschließen musste um seinen Bruder zu retten, versuchen Elena und Damon nun ihn aufzuspüren und wieder zurückzubekommen. Die Schwierigkeiten, die sich mit Stefans blutlüsternem Rückfall ergeben, bringen Elena und Damon dabei immer näher zusammen, bis die junge Frau sich über ihre Gefühle für die beiden Brüder selbst nicht mehr im Klaren ist. Für Elena ist die dritte Staffel daher auch ein Hinterfragen ihrer Beziehungen, ihrer Gefühle, ihrer Träume und Wünsche, wobei sie zwischen den beiden Salvatores gefangen ist, bis sie schließlich gezwungen wird eine Entscheidung zu treffen.

Besondere Bedeutung erhält in Staffel 3 zudem die Ur-Familie aller Vampire. Ihre Vergangenheit und ihre Ursprünge werden aufgearbeitet und man erfährt viele interessante Hintergrundinformationen über das Entstehen der ersten Vampire. Dabei ist auch hier Familie das übergeordnete Thema: der zentrale Konflikt das Zerwürfnis der Kinder mit den Eltern, das Zusammengehörigkeitsgefühl und gleichzeitig die Rivalität der Geschwister untereinander sowie die Suche nach einer gemeinsamen Zukunft. Unbestritten bieten die Ur-Vampire in dieser Staffel wieder Mal den gewichtigsten Antriebsgrund für die Entwicklung der Handlung. Neben Klaus spielt dabei auch seine Schwester Rebbekah (Claire Holt) eine wichtige Rolle und die interessante Konzeption und Einführung ihres Charakters sorgt dafür, dass sie entscheidend mit zu der guten Gesamtleistung der Staffel beitragen konnte. Und auch Elijah ist ein gern gesehener Gast, der, wenn auch mit etwas wenig Spielzeit, dennoch mit seinen Auftritten immer einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

***Handlungs-Fazit:

Die dritte Staffel ist eine gute, bis teilweise sogar sehr gute Staffel. Auch wenn sie nicht ganz an ihre beiden Vorgänger heranreicht werden die Charaktere ausreichend weiter vertieft und die Ur-Familie bietet interessante und spannende neue Handlungsstränge und Konflikte. Neue Charaktere wie Rebbekah fügen sich hervorragend in die Serie ein und bieten neue Möglichkeiten, auf die man sich freuen kann. Das Staffel-Finale lässt einen wie gewohnt mit einem ziemlichen Cliffhanger zurück und ohne Frage will man wissen, wie es weitergeht. Das ist auch hier wieder hervorragend gelungen.

Abzüge gibt es jedoch für sich das diese Staffel nur schleppende entwickelnde Beziehungsgerüst zwischen Elena, Stefan und Damon. Auch wenn hier durchaus wieder etwas passiert, gerät das zentrale Motiv dieser Liebesbeziehung etwas in den Hintergrund. Hat dies die ersten Staffeln noch maßgeblich getragen fehlt das nun etwas. Auch wenn dieser Einschub, aus erzählerischer Sicht, notwendig gewesen sein dürfte.
Geradezu nervig ist mittlerweile die ständige Unfähigkeit der Charaktere einen Plan in die Tat umzusetzen. Das dabei einiges schief gehen kann ist man ja mittlerweile gewohnt und das ist auch verständlich, wenn man sich die unmöglichen Situationen ansieht, in die die Hauptfiguren immer wieder geraten. Doch in dieser Staffel wird das Maß des Erträglichen an Fehlschlägen etwas überreizt.

Aus diesem Grund erhält die 3. Staffel mit leichten Abzügen insgesamt gute 4 Sterne.

***Technik/Konzeption:

Der UK-Import der dritten Staffel besteht aus 22 Episoden auf 5 DVDs mit einer Gesamtlaufzeit von etwa 848 Minuten. Wie die deutschen Staffeln bisher auch präsentiert sich die Box als Slimcase im Pappschuber.

Das Bild ist 16:9 Full Frame. Die ersten beiden Staffeln waren bildtechnisch bereits sehr dunkel gehalten, dies wird hier noch einmal verstärkt. Die Darstellung der Szenen ist meist gut gelungen, in einzelnen Fällen überwiegt das Dunkelbild aber stark.

Als Tonspur ist ausschließlich Englisch, 5.1 Dolby Digital enthalten. Untertitel sind auf Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch und Schwedisch aufrufbar.
Wer sich für diesen UK-Import interessiert wird gewisse Englischkenntnisse sicherlich mitbringen. Grundsätzlich gilt, dass man einer fließenden Konversation auf Englisch mehr oder weniger problemlos folgen sollen könnte. Starke Akzente sind hier kaum vorhanden und auch das Vokabular ist kein fachspezifisches, so dass das Zuhören erleichtert wird. Wer sich dennoch unsicher ist und noch keine Erfahrung mit Originalton gemacht hat, sollte dies vorher testen. Allgemein ist dies hier aber eine gut zu verstehende englischsprachige Serie.

Die technische Umsetzung der Tonspuren ist größtenteils gut gelungen.

Extras sind weniger als in den Vorgängerstaffeln enthalten. Eine Dokumentation über „Stefan's Descent into Darkness“ sowie eine über die Entstehung der Ur-Vampire. Zudem sind unveröffentlichte Szenen und ein zweiminütiges „Gag Reel“ mit verpatzten Szenen enthalten.
Auf Audiokommentare wurde dieses Mal leider verzichtet.

Im UK-Import ist eine „UltraViolet Digital Copy“ enthalten, was die Wiedergabe auf technischen Geräten außerhalb von DVD/ Blu-Ray Playern ermöglicht.

Alles in allem ist die technische/konzeptionelle Umsetzung gut gelungen. Sie ist entsprechend in die 4 Sterne Gesamtwertung für "The Vampire Diaries – The Complete Third Season" mit eingeflossen.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.