flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 6. Oktober 2012
Wow.
Schiller ist mir bereits seit der ersten Single "Das Glockenspiel" ein Begriff und seitdem habe ich jedes Album gekauft. Nach dem für mich besten Album "Tag und Nacht" ging es meiner Meinung nach mit den folgenden Alben jedoch immer mehr bergab. "Sehnsucht" hatte noch richtig gute Stücke, aber als Doppelalbum mit etwa 30 Titeln eben auch viele Lückenfüller und nicht so gelungene Kompositionen. "Atemlos" leitete hier die nächste Runde ein - wieder ein Doppelalbum mit 30 Titeln, aber diesmal noch ein ganzes Stück schlechter als das Vorgängeralbum insgesamt. Die Alben waren technisch immer perfekt produziert und hervorragend abgemischt, musikalisch konnte die Musik leider längst nicht immer überzeugen.

Dementsprechend neugierig war ich dann auf das aktuelle Album "Sonne", welches ich jetzt endlich in Händen halte und bereits zweimal komplett durchgehört habe. Die Erwartungen waren nicht allzu hoch: Wieder ein Doppelalbum mit insgesamt 29 Titeln (auf dem Werbeaufkleber wird behauptet, es gäbe über 30 neue Stücke, was völliger Humbug ist, außer man nimmt die Exklusiv-Titel für amazon und iTunes noch mit hinzu). Da MUSSTE es doch wieder zahlreiche Lückenfüller und halbgare Kompositionen geben!
Und doch, jetzt wo ich das Album endlich abspielen kann muss ich sagen, dass sich die besagten Lückenfüller auf drei, vielleicht vier Stücke beschränken. Die restlichen 25 Lieder sind meiner Ansicht nach ausnahmslos von sehr guter bis hervorragender Qualität. Gesungene und instrumentale Stücke sind wie immer recht ausgewogen vorhanden und wechseln sich stetig ab.
Normalerweise würde ich jetzt jedes Lied einzeln bewerten, aber bei einem Doppelalbum würde das natürlich den Rahmen einer jeden Rezension sprengen, daher belasse ich es bei einem kurz gehaltenen Querschnitt. Da hätten wir z.B. recht ruhig klingende Gesangsstücke wie "Hallucinating Beauty", "Oasis" oder "Pale Blue Eyes". Es gibt treibende Clubnummern wie "Epic Shores" oder "Alive". Und es gibt natürlich Instrumentals, und diese zeichnen sich diesmal dadurch aus, dass sie durch die Bank weg als vollwertige Kompositionen durchgehen mit einer klaren Melodie- und Rhythmusführung. Das war nicht immer so, in den letzten Alben gab es oft Stücke, die mehr wie beliebige Klangflächen denn wie richtige Musik klangen. Auch Elemente der Weltmusik finden sich endlich wieder auf den CDs, z.B. beim Instrumentalstück "Das dritte Auge".
Christopher von Deylen erfindet mit seinem neuen Album ganz sicher nicht das Rad neu. Er hat seinen Stil gefunden, seine Musik ist unverwechselbar. Und ja, wenn man es böse mit ihm meint, kann man auch sagen, dass die Musik immer "mainstreamiger" wird, wobei ich den Begriff gerne mit einem Fragezeichen versehen möchte. Denn was ist denn Mainstream? Mainstream ist - jedenfalls für mich - Musik, die auf 3 Minuten zurechtgestutzt wird, damit sie auch ja von den Radiostationen abgespielt wird und Mainstream läuft immer nach dem gleichen Schema ab. Beides kann Schiller beim besten Willen nicht vorgeworfen werden. Es gibt auf dem ganzen Album nur drei oder vier Stücke, die nicht an die 4-Minuten-Marke heranreichen, die meisten Titel gehen tatsächlich über fünf Minuten, vor allem die Gesangsstücke. Solche Titellängen sind sicherlich kein Qualitätsmerkmal, aber sie zeigen eines ganz deutlich: Schiller lässt seinen Kompositionen Zeit, sich zu entwickeln und voll zu entfalten, damit die Musik auch wirken kann. Und das wiederum bedeutet, dass Schiller sich auch mit dem siebten Studioalbum genug künstlerische Freiheit erhalten hat, um nicht im Einheitsbrei typischer "Radiokünstler" zu versinken. Und genau das erwarte ich auch von einem professionell arrangierten und produzierten Album.
Ich für meinen Teil bin mit "Sonne" sehr zufrieden und ich denke, von Deylen hat hier sein bisher rundestes Werk abgeliefert.
Ein paar Wermutstropfen gibt es natürlich trotzdem. Zum Einen finde ich es sehr schade, dass immer weniger echte Percussion und Gitarren verwendet werden. Zweifellos klingt Schillers Musik auch rein elektronisch sehr gut, aber auf den früheren Werken waren diese beiden Elemente doch wichtige Merkmale, um Schiller von der Masse abzuheben. Auch das obligatorische "Reprise" finde ich diesmal völlig daneben. Das Lied "The Silence" hätte einen perfekten Abschluss dargestellt und anstatt es dabei zu belassen, muss CvD ausgerechnet das einzige Stück hinterherwerfen, welches eben doch nur ein Lückenfüller in Reinkultur ist ohne Höhepunkte oder Besonderheiten. Aber das ist jetzt Meckern auf hohem Niveau.

Auch der Gesamtumfang (für die Super Deluxe Edition) passt mal wieder meiner Meinung nach. Wo andere Künstler einfach nur ein Konzert auf einer einzelnen DVD zum Vollpreis verkaufen, gibt es hier nicht nur ein Doppelalbum, sondern auch gleich zwei Konzerte mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf zwei DVDs. Respekt, sowas hat heutzutage wirklich Seltenheitswert.

Von mir völlig verdiente fünf Sterne.
44 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
216
4,0 von 5 Sternen
36,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime