Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Kundenrezension

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Abgesang, 16. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Blue Guitars (11 CDs + 1 DVD + Buch) (earBOOK) (Audio CD)
Wer kennt nicht die größten Hits dieses Guitaristen mit der unverwechselbaren Stimme? Josephine, Let's dance, Road to hell und wie sie alle heissen.

In letzter Zeit wurde es aus kommerzieller Sicht ruhiger um ihn. Nach überstandener schwerer Krankheit und zwei von den Kritikern hoch gelobten aber aus Verkaufsicht eher gefloppten Blues-Platten kommt Chris Rea noch einmal mit etwas neuem - und das hat es in sich. 11 (ELF !) CDs als Abschiedsgeschenk an seine Fans. Nett verpackt als gebundenes Buch mit Texten und selbst gemalten Bildern. Sehr geschmackvoll! Die Aufmachung erinnert an alte Zeiten der Vinyl-Platte. Mitlesen und mitträumen.

Aber nun zum Wichtigsten, der Musik. In den letzten Jahren wurde ich durch Chris Reas Neuerscheinungen nicht gerade vom Hocker gerissen. Es gab diese fürchterliche Road to hell Part 2 CD, die die Klasse des Vorgängers suggerierte aber nur schwache Elektronik-Versuche beinhaltete. Dann die letzten beiden Platten, auf denen Chris Rea auf neuem Label dem Blues fröhnte. Interessant zwar, aber einfach nicht so berührend wie seine alten Klassiker. In diesem Gefühl machte ich mich an die neuen Scheiben heran - vorsichtig bis skeptisch. Und dann die Überaschung: schon die erste CD (The beginnings) ist eine richtige Bombe. Eingeleitet vom athmosphärischen "West Africa" über das gitarrenorientierte "Cry for love" und der potentiellen Single "The king who sold his own". Der Abwechslungsreichtum alleine dieser ersten CD liess mich staunen. Diese Qualität hatte ich nicht erwartet. Und so stand mein Mund noch offen, als ich die nächsten CDs reinschob und gar nicht mehr aufhören konnte weiterzuhören. Nach der CD "Beginnings", die dezente afrikanische Einflüsse hat, kommen zwei CDs, die eher in Richtung "Stony Road" gehen, stärker Blues orientiert: "Country Blues" und "Louisianna & New Orleans". Wobei je weiter man hört es auffällt, dass die ersten 2-3 Stücke einer Scheibe das Motto vorgeben und die restliche Stücke nicht ganz so strikt dem Motto folgen. Nach meinem Geschmack - aber darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten - sind die CDs 2+3 nicht ganz so eingängig wie der Rest. CD 4+5 "Electric Blues" und "Texas Blues" treffen dann wieder genau meinen Puls: die elektrische Gitarre stark im Vordergrund und auch das Tempo der Stücke deutlich angehoben - ganz stark. CD 6 "Chicago Blues" geht auch noch in die ähnliche Richtung wie die beiden Vorgänger, leichte Harmonika Einflüsse. Auch sehr stark. Danach CD 7: "Blues Ballads" - der Name ist Programm. Schöne ruhige Melodien, passend für einen gemütliche Abend bei Kerzenschein und einem Glas Wein. CD 8 "Gospel Soul Blues & Motown" ist die eingängigste Scheibe. Schöne radiotaugliche Tracks, perfekt für das Autofahren geeignet. CD 9 "Celtic & Irish Blues" beginnt wie "Beginnings" mit einem langem Instrumental "Celtic blue" und dem irgendwie bekannt klingendem "Too far from home". Auf dieser CD zitiert sich Chris Rea mehrfach selbst - aus meiner Sicht nicht wirklich verwerflich: auf diese Art gelingt ihm der Spagat zwischen den alten Fan-Wünschen und seinem Anspruch an die Kraft der Blues-Wurzeln. Auch CD 9 kommt damit in meine "Die muss ich noch häufiger hören" Ecke. CD 10 "Latin blues" besitzt wieder eine andere dezente Einfärbung: Karibische Klänge, Reggae - schöne Klänge für die Garten-Party bei heissem Wetter und kühlen Drinks. Sehr eingängig und schön. Abschluss bildet CD 11 "60s & 70s", die mit einigen wirklich nach diesen Jahrzenten klingenden Tracks beginnt, dann aber massiv an Tempo gewinnt und mit "Clarkson Blues" und "Mindless" mindesten zwei richtige Kracher vorweisen kann. Auch das groovende "Ain't that just the prettiest thing" ist einer der Höhepunkte der Platte. Damit gehört auch CD 11 zu meinen persönlichen Favoriten.

Chris Rea schreibt, dass Woodstock eigentlich noch eine weitere Scheibe gegönnt werden müsste, er es aber bei den 11 belassen wollte. Schade eigentlich, wäre sicherlich ein Genuß gewesen, Jimi Hendrix, Santana oder Joe Cocker Anleihen zu hören. Aber sei es drum: die 11 CDs in dieser tollen Aufmachung sind für jeden, der Chris Rea in den früheren Jahren gern gehört hat ein Geschenk. Die vordergründige Blues-Tradition fällt nicht so stark in das Gewicht wie bei Chris Reas beiden letzten Platten. Die Sammlung beinhaltet 11 höchstabwechslungsreiche CDs für viele Stunden genüsslichen Zuhörens. Damit ist die für den Normal-CD-Kauf doch recht teure Anschaffung aber definitiv gerechtfertigt. Bleibt nur zu Hoffen, dass Chris Rea vielleicht doch noch weitermacht, auch wenn es derzeit eher nicht so aussieht.

Chris, thank you.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]