Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longss17

Kundenrezension

TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 2. Januar 2014
Ich war lange auf der Suche nach einer kleinen Anlage für unsere Galerie. Nach ausgiebiger Recherche habe ich mich denn dann für die CEOL Piccolo von Denon entschieden, da mir vor allem klarer und kraftvoller Sound wichtig ist. Der in vielen Tests und Rezensionen bemängelte ungenügende und schwache WLan-Empfang konnte ja nicht so gravierend sein, da wir ja ein offenes Treppenhaus haben und die Anlage ja direkt 2 Stockwerke über meiner Fritzbox 7360 steht, und selbst das empfangsschwache Sony-Tablet noch vier oder gar alle fünf Balken Empfang hat. Aber weit gefehlt. Doch der Reihe nach die Denon CEOL Piccolo kann auch in vielen Punkten überzeugen, hier für mich die wichtigsten und wahrscheinlich auch kaufentscheidenden:

- der Sound! Der Verstärker liefert wirklich ganze Arbeit ab und die 2-Wege-Boxen tun ihr übriges dazu. Der Sound ist wirklich kristalklar und verdammt kraftvoll! Natürlich sollte man nicht den Klang einer aus Highendkomponenten zusammengestellten 500-Watt Hifi-Anlage mit Vorverstärker und Boxensystem von Dali erwarten, aber für eine Anlage dieser Größe und dieser Preisklasse ist der Sound phänomenal, und allemal ausreichend ein 40 qm Zimmer angemessen zu beschallen sowohl was den Raumklang als auch die Lautstärke angeht, letztere viel mehr als für den Nachbarn gut ist.
Apropos wie gut der Sound ist zeigt sich denn dann auch wenn ich meine AKG-Studiokopfhörer einstöpsle und via angestöpsltem Marantz-CD-Player sowohl ein klassisches Klavierkonzert von Brahms als auch "Extreme Agressions" von Kreator höre welche mir beide für solche Gelegenheiten als Referenz-Cds dienen. Auch hier gibt es nichts zu meckern und die Denon CEOL Piccolo leistet sich keinerlei Schwächen.

- die Bedienung der Anlage erfolgt problemlos und intuitiv, sodass man sich einen Blick in die mitgelieferte Anleitung auf CD-Rom sparen kann.

- gleiches gilt auch für die Ersteinrichtung auch hier erübrigt sich ein Blich sowohl in die Schnellstarteinrichtungshilfe in Papierform als auch in die Bedienungsanleitung.

- bei vorhandener Internetverbindung sind Internetradiovergnügen keine Grenzen gesetzt zumal man nach Genres, Stichwörtern, Ländern und gar Regionen nach dem passenden Sender suchen kann und diesen nach Bedarf auch als Favoriten speichern kann. Über diese Suchfunktion verfügen zwar die meisten modernen Internetradios, jedoch geht diese bei keinem mir bekannten Gerät so schnell und Problemlos von der Hand, auch nicht bei meinen doch wesentlich teureren Komponenten von Onkyo und Marantz.

- Kommen wir nun zum Abspielen von Datenträgern via USB. In den meisten Produktbeschreibungen ist "nur" von USB-Sticks die Rede, aber auch meine externen Festplatten von Seagate und Intenso mit 1 TB bzw. 500 GB Speichervermoögen und jeweils über 260 GB Musikdaten werden innerhalb etwa 30 Sekunden, komplett mit allen Ordnern und Unterordnern eingelesen.

Folgende Punkte erwähne ich nur der Vollständigkeit halber, weil ich sie weniger wichtig empfinde bzw. sie einfach State of the Art sind bei einer Anlage dieser Art und Preisklasse:

- der Appledock funktioniert tadellos, zumindest mit meinem I-Pod-Touch der 4. Generation, gleiches gilt auch für die Airplayfunktion.

- die CEOL Piccolo verfügt über einen Anschluß für einen aktiven Subwoofer was für eine Anlage dieser Größe dann doch reichlich überzogen ist, zumahl davon auszugehen ist dass die meisten sich eine solche Anlage wegen der kompakten Bauweise zulegen und somit sicherlich nicht das Bedürfnis verspüren dürften sich einen mindestens 2,5 mal so großen Subwoofer daneben zu stellen. Zumal auch relativ wenig Signal am Sub ankommt.....

- die Anlage lässt sich sowohl direkt als auch mit der mitgelieferten Fernbedienung problemlos bedienen und natürlich ist auch eine Bedienung per Smartphone und Tablet via der Denon-Remote-App möglich, welche jedoch von Haus aus etwas umständlich ist (kein Vergleich zu Onkyo) und sich gerne mal aufhängt. Das liegt jedoch an der App und nicht an der Anlage und wird deshalb von mir neutral und nicht negativ bewertet.

Nun aber zu den negativen (eventuell kaufentscheidenden) Punkten:

- leider wird als einziger Dienst nur spotify unterstützt andere Dienste wie z.B. TuneIn sind nicht vorgesehen was nicht gravierend aber doch ärgerlich ist.

Folgende 2 Punkte sind jedoch ein absolutes NoGo

- Denontypisch verfügt die Anlage nur über sehr begrenzte Anschlussmöglichkeiten, bei einer Anlage welche jedoch nicht über einen internen CD-Spieler verfügt ist neben dem obligatorischen USB-Anschluss und Appledock ein Eingang für ein externes Abspielgerät sehr sehr mager, diese externe Quelle kann wahlweise über einen Cinch oder einen OPTISCHEN (!) Digitalausgang angeschlossen werden. Denon hatte hier wohl Fernseher im Blick, wie aus den Werbetexten hervorgeht, jedoch hätte sich bei einem Audiogerät ein koaxialer Digitaleingang doch um einiges besser gemacht, zumal die kompakten Komponenten von Denon wie z.B. passeneden kompakten CD-Spieler wie der DCD-F109 eben nur und ausschließlich über einen koaxialen Digitalausgang verfügen.

- der (nichtvorhandene) miserable WLan-Empfang! Steht die Anlage direkt neben dem Router hat man 100%-Empfang, entfernt man sich zwei Meter im Selben Raum sind es nur noch 68%... Stellt man die die Anlage in den Nebenraum mit einer nichttragenden mit 15 cm Dicke und 5 Meter Entfernung zum Router sind es nur noch 25% bis völliger Abbruch des WLan-Empfangs. Und das liegt nicht am Router, wir wohnen im 2.OG und mein Handy hat noch vor dem Haus auf der Straße 60% WLan Empfang.
Ich habe das Problem gelöst indem ich mir einen WLan-Repeater von Fritz besorgt habe und diesen direkt neben der Denon CEOL Piccolo in die Steckdose gestöpselt habe. Jetzt habe ich 100%-Empfang und dem Internetradioempfang steht nichts mehr entgegen.

FAZIT: Die Denon CEOL Piccolo erhält für den fehlenden koaxialen Digitaleingang in Kombination mit nur einem Cinch-Eingang einen Stern Abzug. Der eigentlich nicht vorhandenen WLan Empfang führt zu weiteren zwei Sternen Abzug. Somit sollten die Denon CEOL Piccolo eigentlich nur zwei Sterne erhalten, dass es letztendlich dann doch 4 Sterne wurden ist dem einfach bombastischen, klaren und kraftvollem Sound geschuldet, den es sonst nur bei größeren und um einiges teureren Geräten gibt!
Volle Kaufempfehlung also für all jene denen ein kräftiger klarer Sound und intuitive Bedienung wichtig ist und bei denen sich der Router entweder ganz nah am Aufstellungsort befindet oder die Möglichkeit besteht die Anlage per Lan-Kabel mit dem Internet zu verbinden.
Allen anderen Soundfetischisten bleibt nur die Wahl sich einen WLan-Repeater daneben zu klemmen oder sich nach einer anderen soundstareken aber wesentlich teureren Alternative um zu sehen.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.