Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longss17

Kundenrezension

am 29. April 2013
Auf dem deutschen Markt gehört das Buch fachlich gesehen sicherlich zu den besseren Scrum-Büchern.

Ansonsten denke ich, dass das Buch letztenendes eher für Projektmanager geschrieben ist als für Scrum-Neulinge, insbesondere wenn man ein junger Entwickler wie ich ist. Das ist wirklich sehr schade. Vor allem war ich während des ersten Kapitels "Prinzipien, Geschichten und Hintergründe" sogar kurz davor, das Buch aus dem Fenster hinaus zu werfen, da es mehr einer übertriebenen Aneinanderkettung von ganz, ganz tollen Fachbegriffen glich und ich viele Begriffe auch aus dem klassischen Projektmanagement (noch) nicht kannte. Es mag sein, dass Herr Gloger in seinen Seminaren damit als Einstieg den Nerv der Zuhörer trifft, was aber daran liegt, dass diese bereits geeicht sind. Erst im dritten Kapitel ("Strategisches Planen in Scrum") fing das Buch an, interessant zu werden, da ich erst zu diesem Zeitpunkt den Unterschied zu dem mir bekannten und praktizierten Entwicklungsprozess sehen und erkennen konnte - nach 111 Seiten etwas spät, wie ich finde! Was mich auch wirklich sehr gestört hat - und ich bin da eigentlich recht resistent - ist die gefährlich hohe Anzahl von Anglizismen die zusammen mit den Scrum-spezifischen Begriffen eine parfümierte Textwolke aus Buzzwordketten bildet. Gott sei dank kann man "Sprint" auf Deutsch aussprechen, sonst wäre das für mich der linguistische Sargnagel des Buches gewesen.

Bis Kapitel 3 erschien mir Scrum dann dementsprechend als Management-Wischiwaschi. Der Rest des Buches ist ansonsten besser zu lesen, und jetzt weiß ich auch, was Scrum im Allgemeinen ist und was von mir erwartet wird. Zwar passiert es öfter, dass Dinge eingeworfen werden, die erst viel später erklärt werden (z.B. wird die Burndownchart ständig erwähnt aber erst ab Seite 207 eingeführt). Das kann man an guten Tagen noch verzeihen - viel schlimmer sind aber die allgemeinen Management- oder IT-Begriffe, die ich mir erst durch Sekundärliteratur aneignen musste um zu verstehen, was Herr Gloger jetzt eigentlich meint. Beispielsweise spricht Ken Schwaber sehr martialisch im Vorwort über die "Tyrannei des Wasserfall- und vorausplanenden Managements" und dann wird noch nicht einmal dieser Status quo rekapituliert, obwohl er im Buch sehr verteufelt wird. Bisher habe ich in meinem Studium nämlich gelernt, dass dies eigentlich sinnvoll ist - und natürlich wird immer wieder herausgestellt, warum Scrum so toll ist; aber es wäre ja mal interessant für die Zielgruppe der "jungen und unerfahrenen" Entwickler ein paar warme Worte zu spendieren - und das Wasserfallmodell ist sicherlich noch einer der bekannteren Fachbegriffe. Bei dem Preis kann man mindestens ein Glossar erwarten, dass den Leser bei solchen Fragezeichen abholt.

Neben diesen formalen oder strukturbedingten Kritikpunkten muss ich insbesondere und ausdrücklich die Fallstudien kritisieren! Eigentlich hätte man sich die auch sparen können, da sie wenig erkenntnisbringend sind. Sie fühlen sich eher als Wiederholung der vorgestellten theoretischen Aspekte an, da sie von Managern erzählt werden, die (wohlwissend?) für das Buch ja auch wieder Werbung für Scrum machen sollen. Wortwörtlich wird da geschrieben, dass es Probleme gab, dass sie beseitigt und alles direkt kommuniziert wurde oder das es Verbesserungen gab und die Mitarbeiter von Scrum überzeugt sind. --- Ja, schon klar! Aber vielleicht wären Interviews nicht schlecht gewesen, in denen Mitarbeiter (und nicht die Manager!) 1.) konkrete Details zu den Projekten offen legen und erzählen, wie es sich mit Scrum "anders angefühlt hat", 2.) das menschliche Scrum-Miteinander an Beispielen erläutern und 3.) vielleicht mal den Status Quo und Scrum hinterfragen. Ja, das wäre gut gewesen. Alles andere kann man sich dann auch sparen, wenn es nur dazu dient, Komplimente zu sammeln. Vielleicht bin ich da auch zu anspruchsvoll, aber bei einem Buch, das eine komplett neue Sichtweise, Geisteshaltung und Verantwortungshaltung kommunizieren will, sollten diese Ideen so wenig abstrakt wie möglich kommuniziert werden. Das ist nicht gelungen.

Abschließend zu sagen ist, dass auch mir die Behandlung von Kleinstteams fehlte; mich beschäftigte zum Beispiel ständig die Frage, was passiert oder getan werden muss, wenn bestimmte Scrumrollen zusammen- oder wegfallen und ob man Scrum als "lone wolf" auch leben kann. Die Scrumcheckliste zum Herausnehmen ist nett, genauso wie das online verfügbare kostenlose Ebook, ist aber kein schlagkräftiges Kaufargument. Ein wichtiger Hinweis noch: Es wird Werbung dafür gemacht, dass das Buch den Leser "hervorragend" für die Zertifizierung zum Certified-, Professional-, oder SrumMaster Advanced unterstützt. Dies ist eine falsche Information. Einerseits wird auf der Website der ScrumAlliance z.B. für das Certified ScrumMaster Zertifikat die Lektüre der Bücher von Pichler und Schwaber vorrausgesetzt (und nicht das von Gloger) und zweitens wird im Buch mit keinem Wort erwähnt, wie der Zertifizierungsprozess aussieht, welche Zertifikate man im Allgemein und in welcher Reihenfolge erlangen kann und welches für wen sinnvoll ist (und warum). Das ist leider Etikettenschwindel!
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.