Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer diese Feiertage ..., 21. Oktober 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Karwoche: Kriminalroman (Ein Wallner & Kreuthner - Krimi) (Broschiert)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Hinter einem düsteren Cover verbirgt sich ein launiger Lokalkrimi aus Oberbayern - Wallners dritter Fall.

Und schon wieder ist es Kommissar Wallners Spezi Kreuthner, der die grausige Entdeckung einer Leiche macht, in diesem Fall fast notgedrungen. Bei einer notdürftig durchgeführten Straßenkontrolle (um das Wettrennen, das er sich mit dem kontrollierten Fahrzeug geliefert hat, zu vertuschen), findet er - im Beisein des sich eigentlich auf dem Weg in den Urlaub befindenden Kommissar Wallner und dessen Freundin Vera - eine Frauenleiche.

Damit nimmt das Unheil kurz vor Ostern seinen Lauf, denn Wallner kann nun natürlich auf gar keinen Fall mehr in Urlaub fahren. Zum einen ist er ja Zeuge eines Mordes, und - obwohl im Urlaub - kann die Soko ja nicht auf ihn verzichten. Soviel Selbstlosigkeit muss schon sein.

Wallner hat wieder einmal zu kämpfen mit seinem Opa, der unerlaubterweise einfach die Reise zu seinem Bruder absagt und sich dafür bei der Tafel aufhält. Wallner ist eigentlich eine ernsthafte Figur in diesem Krimi, für den meisten Humor, der zwar durchaus offen zutage tritt, und manchmal auch ein bisschen derb, aber nicht geschmacklos daherkommt, sorgt der Dritte im Bunde, nämlich Wallners Kollege Mike - und nicht zuletzt natürlich der Kreuthner selbst.

Also irgendwie erinnert mich dieses Team an die Münchener "Tatort"-Kommissare, die ebenfalls oft sehr ernsthafte Themen mit teils wirklich trockenem Humor und Mundartlichkeit vermischen. Das ist auch hier der Fall. Denn neben dem eingangs erwähnten Mord an einer jungen Frau, die aufgrund eines Unfalls eine sehr stark entstellende Gesichtsverletzung davongetragen hat, gibt es auch noch Ermittlungen auf dem Anwesen der Schauspieler-Familie Millruth, deren Tochter Leni an Weihnachten gewaltsam zu Tode gekommen ist. Dabei findet der Autor immer eine gute Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Humor.

Insgesamt auch spannend und mit überraschenden Wendungen geschrieben, locker, eben humorig, aber nicht aufgesetzt lustig, macht dieser Krimi einfach Spaß (und hat im Übrigen wenig gemein mit der mittlerweile eingestellten Krimireihe mit einem deutschen Komiker, zu der Andreas Föhr u. a. die Drehbücher geschrieben hat und die mir gelegentlich etwas zu albern war). Auch wenn die Erzählperspektive manchmal nicht ganz sauber ausgearbeitet ist: Lesenswert, auch für Nichtbayern!

Dies ist der mittlerweile dritte Band um den immer leicht frierenden Kommissar Clemens Wallner, und auch, wenn sich dieser Krimi durchaus gut ohne Vorkenntnisse lesen lässt, für Interessierte zum Schluss noch eine Auflistung aller bisherigen Bände:

Der Prinzessinnenmörder: Kriminalroman
Schafkopf: Kriminalroman
Karwoche: Kriminalroman
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.10.2011, 20:38:34 GMT+2
Liebe Anne,

ich sehe, Du bist auch bei dieser großartigen Krimireihe angekommen, von der ich hoffe, daß es noch den einen oder anderen Teil geben wird. Ein wenig fühlte ich mich allerdings schon an den Bullen von Tölz erinnert - wegen des Spezltums, das in jener Serie ja stets fröhliche Urständ feierte -, doch auch Dein Vergleich mit dem Münsteraner Tatort - einem der wenigen, die ich überhaupt noch schaue - paßt.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,

Tristram

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2011, 12:15:56 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 23.10.2011, 12:18:38 GMT+2
Garnet meint:
Lieber Tristram,

schon im vergangenen Jahr habe ich den Vorgängerband mit großem Vergnügen gelesen, und so konnte ich mir diesen Band auch nicht entgehen lassen. Ich hoffe - so wie Du - dass es noch weitere Bände geben wird. Davon gehe ich eigentlich schon fast aus.

Ja, der Bulle von Tölz. Der ist - wie ich finde - so eine völlig andere Figur als der Wallner, und auch keine der anderen Figuren passt so richtig. Der Humor ist etwa der gleiche, das ist wohl so, und der Kreuthner passt vielleicht so ein bisschen auf diesen Wachtmeister (oder wie man das nennt, und dessen Name mir entfallen ist), aber der Kreuthner ist doch noch ein bisschen bauernschlauer.

Beim Vergleich mit dem Tatort hatte ich eigentlich die Münchener im Hinterkopf (habe ich auch so geschrieben), es ist aber - wie ich zugeben muss - schon einige Jahre her, dass ich da zum letzten Mal einen aktuellen gesehen habe, und wie ich beim Googeln festgestellt habe, ist die Figur des Carlo Menzinger gar nicht mehr dabei, der - so etwa wie der Kreuthner, nur nicht ganz so extrem - ein bisschen querschlägt.

Bei dem Münsteraner Tatort geht es mir aber genauso wie Dir: Der einzige, den ich mir im Moment noch anschaue.

Ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen Herbstsonntag und eine eben solche sonnige Woche, lG Anne.
‹ Zurück 1 Weiter ›