Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 9. Dezember 2010
Während meines mehrwöchigen Krankenhausaufenthaltes hatte ich das Glück, Unangenehmes mit dem Angenehmen zu verbinden: da ich nun sehr viel Zeit hatte, konnte ich endlich ein weiteres Werk von Ian McEwan lesen: "Schwarze Hunde", wozu ich sonst im Alltag nicht gekommen wäre. Man muss wissen, dass ich ein großer Bewunderer dieses Autors bin; ich besitze sämtliche Bücher, die Ian McEwan jemals veröffentlicht hat, habe aber aus Zeitgründen noch nicht alle seine Werke gelesen. Den Schreibstil dieses großartigen Schriftstellers finde ich einfach faszinierend!

Das Buch "Schwarze Hunde" hat mir sehr gut gefallen! Es geht um ein junges Paar, June und Bernard, das nach dem Zweiten Weltkrieg in Südfrankreich seine Flitterwochen verbringt. Beide sind große Anhänger des Sozialismus und aktive Parteimitglieder der Kommunistischen Partei. Währed ihres Urlaubs in Südfrankreich hat June ein schockierendes Erlebnis mit zwei riesigen schwarzen Hunden. Erst fällt es ihr schwer, überhaupt darüber zu sprechen. Mit Hilfe des Bürgermeisters des Dorfes, in dem sich das furchtbare Ereignis zugetragen hat, kommt June nach und nach dem Geheimnis der schwarzen Hunde auf die Spur. Es ist wirklich grausam, was es mit den schwarzen Hunden auf sich hat. Ian McEwan hält die Spannung bis zum Schluss hoch, da das Geheimnis der schwarzen Hunde erst ziemlich am Ende des Buches gelüftet wird (kann hier an dieser Stelle natürlich nicht verraten werden, was die schwarzen Hunde in Wirklichkeit verkörpern - bitte unbedingt selbst lesen!).

Ian McEwan hat auch hier wieder seine unglaublichen schriftstellerischen Fähigkeiten und sein ganzes Können unter Beweis gestellt. Das Buch liest sich allerdings nicht ganz so flüssig wie z. B. "Liebeswahn", "Amsterdam", "Am Strand" oder "Unschuldige", da man an manchen Stellen sehr aufpassen muss, ob es sich bei dem Erzählten gerade um Erlebnisse von June und Bernard, den Schwiegereltern von Jeremy (dem Ich-Erzähler) handelt, oder um das soeben Erlebte von Jeremy und seiner Frau, deshalb einen ganz kleinen Stern Abzug für dieses Buch.

Das nächste Buch von Ian McEwan ("Saturday") habe ich gerade begonnen zu lesen, danach geht es mit "Solar" weiter. Es ist schön, dass es in der heutigen Zeit so gute Schriftsteller wie Ian McEwan gibt, die einen mit ihren Büchern immer wieder aufs Neue beglücken und ihre LeserInnen mit ihren Ideen immer wieder überraschen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,3 von 5 Sternen
8
3,3 von 5 Sternen
11,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime