find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 20. Oktober 2009
Als über 60Jähriger blickt de Bruyn illusionslos auf sein Leben zurück. 1926 wird er in Berlin geboren, seine relativ glückliche Kindheit in einem unpolitischen, bürgerlich-katholischen Elternhaus gibt ihm die einzige geistig-moralische Ausrüstung mit, mit der er die bald folgenden weltpolitischen Erschütterungen bestehen muss: im Krieg ist er zuerst Flakhelfer, dann Soldat noch in den letzten Kriegstagen in der Tschechoslowakei, als man versucht, den Vormarsch der Russen aufzuhalten, schließlich befindet er sich als verwundeter 19Jähriger, der noch gelegentlich als 15Jähriger durchgeht, auf dem mühseligen Rückmarsch nach Hause. Seine Schilderungen erscheinen manchmal fast so drastisch wie die in Grimmelshausens "Simplizissimus", einerseits weil der Protagonist so ahnungslos-naiv ist und nur von einem unklaren Gefühl dessen, was anständig und richtig ist, geleitet wird und andererseits weil die Verhältnisse so unordentlich und wildwüchsig sind, dass sie einen immer wieder an die Zeit des 30jährigen Krieges erinnern: es ist ein ständiger Kampf eines ohnmächtigen Einzelnen um das physische und moralische Überleben in Gewalt und Willkür.

De Bruyns Vorsatz: "Er verspricht, was er sagt, ehrlich zu sagen, alles zu sagen, verspricht er nicht." (7) . Das tut er und er schreibt realitätsnah und detailgetreu, stellt sich selbst und seine Gefühle nüchtern dar, objektiviert sie in größeren psychologischen, soziologischen und politischen Zusammenhängen:. Er macht sich nicht die Mühe, seine Verhaltensweisen oder Begegnungen mit Menschen folgerichtig zu entwickeln, sondern bringt sie unvermittelt in ihrer ganzen Fremdartigkeit ins Geschehen hinein, so wie sie ihn als jungen Menschen überwältigten. So überrascht er einen zum Beispiel gegen Ende damit, dass er unvermutet ein ungebildetes Mädchen in dem Dorf heiratet, in dem er unter widrigen Umständen eine Ausbildung als Volksschullehrer (Neulehrer) erhält: Im Schulhaus ist gerade eine kleine Wohnung frei geworden, in die er aber nur als verheirateter Mann einziehen darf. Wie er dann bei der Hochzeit als Katholik in dem protestantischen Dorf zum Spielball und Gespött der Leute wird, das ergibt eine ganz eigene Groteske. De Bruyn schildert dies alles aber faktisch, unaufgeregt, auch stilistisch elegant und deutlich in der Sprache eines Ältergewordenen , eines Menschen, der im Nachhinein Bescheid weiß. Als er in dem Dorf seine Zelte abbricht, weil der ideologische Druck in der DDR inzwischen schon zu groß geworden ist, heißt es lapidar: "Am Morgen des ersten Sommerferientages wurde mein toter und lebender Hausrat auf ein holzgasbetriebenes Lastauto geladen.." (370). Wohlgemerkt, zum lebenden Hausrat gehört offensichtlich auch seine junge Frau, die nun aber keine weitere Rolle mehr spielt , denn danach zieht er alleine nach Berlin, um eine Ausbildung als Bibliothekar anzutreten.

Jenseits aller Denkschablonen kann man hier nachvollziehen, wie einer die Nazizeit, das Soldatenleben, den Zusammenbruch Deutschlands und die Anfangsjahre in der DDR erlebte und es lernte, sich allmählich immer bewusster und direkter den ideologischen Zumutungen zu entziehen. Dass de Bruyn einerseits als Intellektueller und Davongekommener auf der Bewusstseinshöhe unserer Zeit steht und andererseits sein Leben in seiner ganzen Unmittelbarkeit, Widersprüchlichkeit und oft genug drastischen Plattheit beschreibt, macht die Stärke des Buches aus - weil es ehrlich ist, ist es lehrreich und erfrischend zu lesen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.