Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Sasha BundesligaLive

Customer Review

#1 HALL OF FAMETOP 100 REVIEWERon December 6, 2012
Es gibt Bücher, die haben nur deshalb ein böses Ende, weil man sich am Schluss schwer damit abfinden kann, dass es noch keine Fortsetzung gibt. Harry Potter-Fan der ersten Stunde kennen dieses Gefühl nur allzu gut. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch vielen so ergangen ist, die 2009 auf "Kleine Leute in der großen Stadt" stießen. Denn die Geschichten des Straßenkünstlers Slinkachu sind so faszinierend, dass man ihnen ewig zuhören könnte. Wobei „zusehen“ natürlich mehr zutrifft, verpackt doch der 1979 in Devon geborene Geschichtenerzähler seine Ansichten über die Menschen und ihre Welt in Bilder des Alltags. Die sind auch deshalb außergewöhnlich, weil er Miniaturfigürchen bastelt und diese an passenden Orten in Szene setzt.

Ob die Einführung erneut von Will Self verfasst wurde, konnte ich nicht herausfinden. Fest steht, dass den 15 Zeilen mehr steht als in manchem dicken Buch. Ja, die meisten Menschen warten auf den Tag, an dem die Sonne durch die Wolken bricht und die Stadt nur für einen kitzekleinen Moment nicht so grau aussieht wie sonst. Und warum dieser Wunsch nicht häufiger erfüllt wird, erzählt Slinkachu seinen Freunden ebenfalls. Denn die Dumpfbacken, Fälscher und erbärmlichen Doppelmoralisten sollen wenigsten sehen, dass sie erkannt und entlarvt wurden. Dass sich diese Unglücklichen kaum ändern werden, wird zur unvermeidlichen Apokalypse führen.

Die Danksagung von Slinkachu lässt vermuten, dass er in der Zeit zwischen dem ersten Buch und diesem einen schweren Schicksalsschlag verarbeiten musste. Aber hat er künstlerische nicht so gemacht, dass sein Inszenierungen nun den allgemeinen Weltuntergang ankündigen. In den meisten Geschichten ist noch immer der Witz zu spüren, der unverbesserlichen Negaholikern, Moralisten und selbsternannten Opfern leider abgeht. Poesie ist ein Heilmittel, das selbst tiefste Verletzungen heilen und damit die Welt besser machen kann.

Ich zitiere aus meiner Besprechung des Buches "Kleine Leute in der großen Stadt" die Worte von Claude Leévi-Strauss: "Die innere Kraft des verkleinerten Modells besteht darin, dass sie den Verzicht auf sinnliche Dimensionen durch den Gewinn intellektueller Dimensionen ausgleicht."

Mein Fazit: Slinkachu darf damit rechnen, dass er bei diesem Buch auf eine noch größere Fangemeinde zählen darf. Zu ihnen zählen Menschen, die Kunst als eine von vielen Möglichkeiten sehen, die echten Dramen zu erkennen. Klein bleibt nur, wer anderen die Schuld für eigene Unzulänglichkeiten in die Schuhe schiebt. Slinkachus „Kleine Leute“ die grösser, als viele denken. Ein Kunstbuch, das ebenso nur erhellend wie originell ist.
0Comment| 2 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.7 out of 5 stars
15
€16.00+ Free shipping with Amazon Prime